Mit dem Fahrrad quer durch die USA

Ansichtssache | Bernhard Sonderegger
19. Februar 2012, 17:12

Über Gebirge, die Great Plains und durch die Wüste - Leser Bernhard Sonderegger radelte von New York nach San Francisco - Mit dabei: Fahrrad Rosinante und Maskottchen Tomcat

Bild 1 von 31»
foto: bernhard sonderegger

Die Tour startet an einem regnerischen Sonntagvormittag im August in New York City. Über den Radweg auf der Brooklyn Bridge geht's ins Getümmel von Manhattan. Insgesamt erstreckt sich das Ballungsgebiet über 80 Kilometer Fahrt.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 69
1 2

super Tour, super Fotos!
Gratulation!

Gratuliere zu deiner Radreise!! Ich kann dir die Strecke Alaska - Argentinien sehr empfehlen!!!
Ich möchte nur hier im Forum anmerken, bei einer Radreise geht es nicht um die Anzahl der gefahrenen Kilometer,
sondern über die Eindrücke die man sammelt, die verschiedenen Kulturen, Landschaften, die Begegnungen mit den Menschen auf der Straße ... zumindest war/ist das meine Motivation für eine Radreise ...
Suerte M

hut ab!

danke für die fotos!

ich verneige mich

grandios
respekt vor der sportlichen Leistung (sowohl länge als auch hoehenmeter als auch anzahl ruhrtage)
ein bißchen neid
und sentimentalität

hätte dir etwas mehr zeit für abstecher bzw. längeres verweilen gegönnt.
war 2010 drüben,
arche N.P.
bryce
etc sind einen extra tag zum Wandern wert
monemuentz valley, antelope, wäre nicht so weit gewesen

die einsamen gegenden von capitol reef / dixie haben mich auch besonders fasziniert.
ist das nicht die gegend, wo der typ von 126 hours sich den arm geklemmt hat?

127 hours

das war in der maze-sektion des canyonlands-np
nicht sehr weit entfernt, paar hundert kilometer halt

respekt und kompliment!
und ein wenig neid ;-) !

unglaublich, großartig

nothing mts

tolle Leistung!

fliegen ist bedeutend bequemer und schneller. Mann kann natürlich auch mit dem Aut, aber mit dem Rad?

Es geht um die Eindrücke. Man lernt eine Gegend und die Leute am Rad ganz anders kennen, als mit dem Auto. "Der Weg ist das Ziel"

Vergebens...

... Seria@checkts.net

Weltklasse!

Das reine Vergnügen, die Bilder anzusehen. Plus:Respekt für die Leistung!!Thx.

Einfach nur

Wow!

Gratulation zu dieser wunderbaren Tour ...

... durch wunderschöne Landschaften! Beneidenswert!

Tolle Leistung

Dafür ist es aber um die Weltwanderer jetzt ziemlich stilll geworden:

http://derstandard.at/132548544... er-Avignon

ach ja, man sollte nur genauer schauen

auch ein toller Bericht

http://derstandard.at/132850702... in-Spanien

Tolle Tour!

Beeindruckend!

Beim Südwesten der USA habe ich wieder Sehnsucht bekommen, Bernd

schade, dass Du nicht Arizona machen konntest.

Grand Canyon, Sedona, Navajo und Hopis...aber vielleicht kommt noch eine Sondertour nach.

Santa Fe und Taos sind vom dort auch leicht zu erreichen.

Chapeau!

Phoenix - Navajo Reservation - Hopi Reservation - Page - Grand Canyon - Flagstaff - Tonto Basin - Apache Trail - Phoenix

bin ich 2011 geradelt. War eine SUPER-Tour!!

Sehnsucht bekomme ich, wenn ich nur Packtaschen auf einem Fahrrad sehe...

Congratulations!

toll Tour, tolle Fotos - congrats!

Toller Bericht - tolle Leistung!

hey, fantastisch ist das! was ich mich als nicht-tourenfahrer frage: wie ist das mit der verpflegung, vor allem in staaten wie utah, wo man da wirklich weite wege zwischen den orten hat?

Ich kenne Arizona, hatte laut Karte auch tw. 200km zwischen Einkaufsmöglichkeiten. In der Praxis findet sich dann immer eine Tankstelle dazwischen, das geht schon. Man darf sich halt keine Gourmet-Mahlzeiten erwarten. Oft ist es ein Thunfischsandwich, der 3 Monate haltbar ist - dementsprechend schmeckt es auch. Schwieriger wird´s, wenn man frische Lebensmittel kaufen will, vielleicht auch noch in Single-tauglichen Einheiten, da wird jede Subway-Filiale dein Freund.

Ich hatte immer eine "Notration" und genug Wasser + Gatorade am Rad, um auch mal einen Tag ohne Supermarkt auszukommen. Ich hatte aber keinen Kocher mit, war sehr "light" unterwegs. Wenn man selbst kocht und Lebensmittel mittransportiert, gehts länger ohne Nachschub.

Posting 1 bis 25 von 69
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.