Russische Oster-Pascha

Wir bereiten ein traditionelles russisches Osterdessert zu, für das man seine Zimmerpflanze kurzfristig ausquartieren muss

red/derstandard.at
Bild 1 von 11»

Rezept: Russische Pascha

Zutaten für 10 Portionen:

500 g Magertopfen
250 g weiche Butter
½ Tasse kandierte Früchte
1 TL Vanillezucker
250 g Schlagobers
4 Dotter
220 g Zucker
70 g feingehackte weiße Mandeln

50 g ganze blanchierte geröstete Mandeln
½ Tasse kandierte Früchte

1,5 l bis 2 l Blumentopf aus Ton
Mulltuch oder Stoffwindel
ein paar Eiswürfel

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 42
1 2
ich kann mich irgendwie

nicht an diese speise erinnern....das ist bestimmt etwas was man nach den uralgebiergen traditionell zubereitet, also nicht im "europäischen" teil russlands. und Pascha ist eigentlich ein name...interessant!
Bzw. wird ja ostern erst seit wenigen jahren so richtig traditionell gefeiert, deshalb habe ich es nicht so mitbekommen...

ah kindheitserinnerung time life buch russische küche

das hatten wir öfters zu ostern - bei uns war das aber nicht so flatsch sondern fest und turmartig (ist auch länger kühlgestanden glaub ich). Die Verzierungen mit kandierten Früchten sind traditionellerweise das Christuszeichen (P mit dem x im Stricherl) und XB für "Kristos waikonos" (oder so) Christ ist wiederauferstanden. Zum Reinlegen gut!

Richtig.

Die Russen nehmen keinen Topfen, sondern köcheln stattdessen Milch und Buttermilch (bzw. Kefir) langsam ein, dann pressen sie es in der Kälte (oder im Kühlschrank) mindestens 20 Stunden, dann hat das Pascha eine wunderbare feste Konsistenz.

Was stellen Sie sich vor, wielange man Milch köcheln muss, damit man sie pressen kann?

Probieren sie es doch einfach mal zuhause :-)

Die Pascha wird natürlich aus Topfen gemacht. Allerdings kann man aus saurer (nicht homogenisierter) Milch selber Topfen herstellen.
Man bringt die Milch zum kochen, fügt etwas Zitronensäure bei und es bildet sich ein Klumpen: der Topfen. Der wird dann ausgepresst, bis er schon trocken ist. Wenns aber im Geschäft grad Topfen gibt, dann kauft man ihn einfach.

Das Wort PASCHA heisst übrigens OSTERN. Die Speise heisst einfach nur Pascha und nicht Ostern-Ostern.

Ich habe eine Konservendose, die ist allerdings mit Linsen gefüllt,

geht die auch ?

geht, das ablaufdatum kann auch überschritten sein. funktioniert auch mit mais.

Anstatt Magertopfen

Philadelphia Frischkäse.

Mhmmmmmmm....

philadelphia ist keine zutat, es ist ein attentat

was soll an diesem industrieprodukt mit vielen e-nummern gut sein?

Geh bitte, und Topfen wird nicht industriell hergestellt. In Ph. findet sich E 410... Das ist Johannisbrotkernmehl - wie böse. Topfen passt trotzdem besser.

es sollte wohl heißen ... und Topfen wird nicht industriell hergestellt?...
d.h. wird er natürlich meistens schon.

Nach Einnahme dieser Speise ist mit einer längeren Sitzung zu rechnen.

Aber nein,

alles im grünen Bereich ;)

Jetzt habe ich doch glatt gelesen:
Den Blumentopf auf einen Suppenteller stellen und mit feuchtem MÜLL ...

Das wars dann wohl doch eher nicht :-))

argh

kann die redaktion bitte sätze wie "für das man seine Zimmerpflanze kurzfristig ausquartieren muss" auslassen?

ernsthaft, sparts euch solche klickfänge. niemand bei sinnen würde eine pflanze "kurzzeitig ausquartieren" aus seinem blumentopf, nur um darin ein dessert mit viel erd- und humusaroma zuzubereiten.

in letzter zeit regt mich der standard schon sehr auf. ARGH.

_ist_besser_als_deine

sie müssen ja den versuch der redakteure etwas humor in rezeptbeschreibungen reinzubringen nicht mögen...aber regen sie sich doch bitte nicht über jede kleinigkeit auf, sowas schadet der gesundheit ;)

wenn du um 01:39 uhr so schlecht aufgelegt bist,

solltest du dich vielleicht etwas früher hinlegen ... :-)

zu anderer tageszeit denke ich aber exakt dasselbe! ;)
(nur die wortwahl fällt wohl anders aus... )

mal schauen, ob die presse noch mehr qualität hat. wenn ich superaufregende, inkorrekte (unter)titel haben will, greif ich doch eher zur ubahnzeitung

Orgie

von tierischen Fetten.

wo siehst du hier schweinefett oder ähnliches?

Die Milchprodukte hierfür werden ja hoffentlich nicht aus Gummibäumen gewonnen... ;-)

Ist kein Zufall

Immerhin hat man ja davor 40 Tage gefastet. Die russ.-orth. Tradition schreibt in der Fastenzeit vegane Ernährung vor.

Na, klingt reichhaltig. Aber die Bauern mussten früher auch schwer arbeiten, Tagesumsatz 4000 - 5000 Kalorien.

Ganz genau.
Schauen sie sich mal eine richtige steirische Bauernsulz an, da lacht ihnen das Schmalz entgegen.
Nach dem Genuss einer solchen sind sie rein energietechnisch in der Lage einen Marathon zu laufen und gehen danach noch in die Disco... ;-)

Posting 1 bis 25 von 42
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.