Krisengewinnler

  • Das ist ein Symbol-Steak...
    foto: apa

    Das ist ein Symbol-Steak...

Luxustempel zu moderaten Preisen aufsuchen

Wer schon länger einmal in Luxustempeln à la Korso, Le Salzgries, Mraz & Sohn oder Eisvogel schwelgen wollte, hat diesen Sommer dazu Gelegenheit - und zwar ohne deshalb tief in Tasche greifen zu müssen. Nach einer aus den Niederlanden stammenden Idee steigt zwischen 6. und 12. Juli Wiens erste "Dining City Restaurantwoche", während der zahlreiche Wiener Toprestaurants spezielle Drei-Gänge-Menüs zu echten Kampfpreisen anbieten.

Um schlappe 25 Euro pro Menü wollen diverse Wiener Toprestaurants die traditionell schwächere Sommersaison nützen, um neues Publikum anzusprechen und so die Auslastung in die Höhe zu schreiben. Einzig die absoluten Nobelhütten dürfen 35 Euro verlangen - dafür sind die sonst üblichen Couvert-Kosten aber inbegriffen. Im Korso wird dafür etwa Gazpacho von der gelben Tomate mit mariniertem Ziegenfrischkäse und Thymianöl geboten, gefolgt von geschmortem Kalbsschulterscherzl mit Schnittlauchravioli und Kohlrabi sowie Topfensoufflé mit Erdbeer-Orangen-Salat und Bourbon-Vanilleeis. Im schicken Ella's am Judenplatz (vielleicht die schönste Terrasse der Stadt) wird es sogar Steak mit Marchfeld-Spargel geben - dabei ist die Spargelsaison da eigentlich längst vorbei. (corti/Der Standard, Printausgabe 06.06.2009)

 

Restaurantwoche von 6.-12. Juli 2009
Reservierungen sind ausschließlich über die Website www.restaurantwoche.at möglich.
Freischaltung ab kommendem Dienstag, 9. Juni

Share if you care