• 20.1.2017, 08:14Günter Traxler
    Günter Traxler

    Wer den Staat bedroht

    Kolumne | 95 Postings

    Wolfgang Sobotka heizt die rechte Stimmung an

  • 13.1.2017, 09:48GÜNTER TRAXLER

    Vom New Deal zum Plan A

    Kolumne | 3 Postings

    Substanzlose Selbstbezichtigungen werden an dem derzeit herrschenden internationalen Trend zu rechtsextremen Parteien nichts ändern

  • 30.12.2016, 13:31Günter Traxler

    Endlich Klarheit

    Kolumne | 2 Postings

    2017 wird die eine oder andere Entscheidung fallen, auf die das Land lange gewartet hat

  • 22.12.2016, 18:06Günter Traxler

    FPÖ und Russland: Putins Marionetten

    Kolumne | 247 Postings

    Kaum hatte Strache seine Kooperation mit dem einigen Russland abgeschlossen, erhielt die ÖVP ebenfalls Liebesgrüße aus Moskau

  • 15.12.2016, 16:02Günter Traxler

    Vorfreude auf 2017

    Kolumne | 30 Postings

    Denn die wissenschaftliche Erkenntnis, dass es sich bei Homöopathie um reinen Schwindel handelt, macht auch vor der Politik nicht halt

  • 8.12.2016, 17:38Günter Traxler

    Zusammenführen

    Kolumne | 52 Postings

    Van der Bellens Bemühen nach Zusammenführung müsste der Unterbindung des von Rechtsextremen aller Länder erfundenen Klassenkampfes zwischen dem jeweils autochthonen Volk und seinen diabolischen Eliten gelten

  • 1.12.2016, 16:19GÜNTER TRAXLER
    Günter Traxler

    Das Ende ist nahe

    Kolumne | 151 Postings

    Die Koalitionsparteien haben versagt

  • 24.11.2016, 15:54GÜNTER TRAXLER

    Religion im Wahlkampf: Oh Gott!

    Kolumne | 84 Postings

    Die FPÖ hält es offenbar für notwendig, einen religiösen Zahn zuzulegen, um die Scheinheiligkeit ihrer Wahlkampfmethoden zu kaschieren

  • 17.11.2016, 17:15GÜNTER TRAXLER

    ÖVP-Leitkultur: Im Kunschak-Zimmer

    Kolumne | 99 Postings

    Die hektische Suche nach der Leitkultur entspringt keinem tieferen kulturellen Bedürfnis der ÖVP, sondern bloß einer Meinungsumfrage

  • 10.11.2016, 17:08GÜNTER TRAXLER

    Austria great again?

    Kolumne | 325 Postings

    Es lässt sich nur mit patriotischem Masochismus erklären, wenn Österreichs Freiheitliche nun über den Erfolg ihres Gesinnungsfreundes Trump jubeln