"Networks of Outrage"

"Networks of Outrage" ist ein von der Volkswagenstiftung gefördertes Forschungsprojekt, das STANDARD-Redakteure in Kooperation mit Wissenschaftlern des Alexander-von-Humboldt-Instituts für Internet und Gesellschaft in Berlin durchführen. Es beschäftigt sich mit rechten Parteien und Empörungsbewegungen, deren europaweiten Verbindungen sowie deren Präsenz in sozialen Medien.