Darstellung: RelevanzChronologie
  • foto: dmaa
    STANDARD-Wohnsymposium

    Ein Marktplatz für alle

    5 Postings

    Im Sonnwendviertel hinter dem neuen Wiener Hauptbahnhof errichtet das ÖSW ein Wohnhaus mit Tauschbörse-Piazza, dafür aber ohne Gänge in den Geschoßen

  • foto: standard/schopf
    STANDARD-Wohnsymposium

    Der hohe Preis für ein bisschen mehr

    68 Postings

    Österreichs geförderter Wohnbau setzt ganz auf Klimaschutz. Doch die Kosten sind hoch, und beim Passivhausstandard ist der Nutzen nicht immer klar, zeigte sich beim jüngsten Wohnsymposium des STANDARD

  • STANDARD-Wohnsymposium

    Ein Ende für "Wünsch dir was"

    2 Postings

    Gemeinnützigen-Obmann Karl Wurm fordert eine geringere Belastung des Wohnbaus

  • STANDARD-Wohnsymposium

    Auf der Suche nach anderen Klimahebeln

    3 Postings

    Energieverbrauch dürfe nicht das einzige Kriterium für effizienten Klimaschutz sein, sagen Experten. Raumordnung, Bauvorschriften und bessere finanzielle Modelle sollten mehr Aufmerksamkeit erhalten

  • STANDARD-Wohnsymposium

    Und vor der Wohnungstür die halbe Welt

    4 Postings

    Das Wohnprojekt "Interkulturelles Wohnen" am ehemaligen Nordbahnhof in Wien wurde konsequent umgesetzt: Die Architekten stammen aus drei, die Bewohner aus zwanzig Ländern

  • foto: thomas raggarn
    STANDARD-Wohnsymposium

    Neues Kleid aus Sonne, Holz und Innovation

    In einer Kapfenberger Arbeitersiedlung wurde ein Haus mit ökologischen Materialien thermisch so saniert, dass die Mieter künftig fast keine Strom- und Heizkosten zahlen

  • foto: buwog
    STANDARD-Wohnsymposium

    Klimadraht zu den Bewohnern

    1 Posting

    Einbeziehung der Nutzer ist im Passivhaus entscheidend

  • foto: newald
    STANDARD-Wohnsymposium

    "Damit ein bisschen mehr im Börsel bleibt"

    Interview | 4 Postings

    Die Landesrätinnen Kaufmann-Bruckberger (Team Stronach Niederösterreich) und Felipe (Grüne Tirol) diskutierten über Klimaschutz, Raumordnung und Bauvorschriften