Wiederbetätigungsprozess gegen "Objekt 21" startet am 23. Oktober

Drei Verhandlungstage im Landesgericht Wels - "Partyzentrum" mit NS-Symbolen

Wien -  Sieben Mitglieder des - laut Eigendefinition - "Freizeit- und Kulturvereins 'Objekt 21'" müssen sich ab 23. Oktober wegen Wiederbetätigung vor dem Landesgericht Wels verantworten. Die vor zwei Jahren aufgelöste Vereinigung hatte u.a. in einem Bauernhof im Bezirk Vöcklabruck ein "Partyzentrum" mit NS-Symbolen eingerichtet. Das Haus gehörte ausgerechnet dem Vater von Regisseur Stefan Ruzowitzky, der für sein KZ-Drama "Die Fälscher" einen Oscar erhielt. Er war die unliebsamen Mieter erst mit einer Delogierung Ende 2012 losgeworden.

Bei den sieben Angeklagten, von denen sich zwei auch wegen Vergehen nach dem Waffengesetz verantworten müssen, soll es sich um den harten Kern des "Objekt 21" und um amtsbekannte Rechtsextreme handeln. Der Prozess umfasst alle Personen, die in diesem Zusammenhang identifiziert und ausgeforscht werden konnten, so die Staatsanwaltschaft am Montag zur APA. Die Beschuldigten dürften zudem Teil einer größeren kriminellen Organisation gewesen sein, auf deren Konto zahlreiche Straftaten - von Brandstiftung über Raub bis hin zu Menschenhandel - gehen. Derzeit arbeitet die Justiz Anzeigen gegen rund 35 Verdächtige ab, einige mussten sich bereits vor Gericht verantworten.

In der Wiederbetätigungs-Anklage bezieht sich die Staatsanwaltschaft auf die Jahre 2008 bis 2010. In diesem Zeitraum sollen die Beschuldigten an Veranstaltungen teilgenommen haben, bei denen die NS-Ideologie verherrlicht wurde. In ihrem Partyraum seien Nazi- bzw. SS-Devotionalien aufgehängt gewesen, die Grillstelle im Garten war in Form einer "schwarzen Sonne" - eines NS-Symbols - angelegt und am Eingang die Reichskriegsflagge gehisst. Zudem habe man entsprechendes Propagandamaterial bereitgehalten und dem Verbotsgesetz widersprechende Lieder gespielt. Hinzu kommen das Vorzeigen nationalsozialistischer Symbole und Tätowierungen sowie Hitlergrüße. Für den Geschworenenprozess sind vorerst drei volle Tage anberaumt, ein Teil der Angeklagten leugnet die Vorwürfe. (APA, 7.10.2013)

Share if you care
Posting 26 bis 75 von 75
1 2

Und bitte kontrolieren sie ebenfalls die erbsachen ihres vaters oder opas....da kann man auch nicht wissen, ob etwas verbotenes vererbt wurde

Es geht um die Verbreitung. D.h.wenn Sie für sich alleine den NS gut finden können Sie das auch machen, allein zuhause.
Partyraum, wo auch andere Zutritt haben,einschlägiges Internetforum zählt aber zur Verbreitung von NS-Gedankengut.
Im Rahmen einer Briefmarkensammlung oder Münzsammlung ist es keine Verbreitung, das würde niemand so sehen. Wenn Ihre Sammlung aus anderen NS Devotionalien besteht, ist es auch heikel, da diese Dinge nicht "verkehrfähig" sind, d.h. nicht in den Umlauf gebracht werden dürfen, keinen Preis haben und nich ge- oder verkaudt werden können.

Hier ein Beispiel anhand eines SS-Ringes: http://www.ris.bka.gv.at/Dokument.... 5Y0000_000

Jap, darum ging es mir ja: "Privat".

Sprich: Keller ist ok, Partyraum - wo andere Zugang haben - nicht.... obwohl auch "privat".

So eindeutig scheint es also nicht zu sein...... aber die Klugsch... haben ja schon rot gestrichelt.

Danke für die Ausführungen auf alle Fälle.

Mein Prof auf der Uni sagt, Du kannst jeden Tag mit dem Hitlergruß beginnen, und den Schicklgruber als Ölgemälde hängen haben, sofern Du die Vorhänge zulässt...
Das trifft es, glaub ich ziemlich gut. Aber, Menschen wollen ja auch "teilen" und somit ist es Verbreitung. OLG in Linz, ANgeklagter lässt Freund im Auto mitfahren, hört NS-verherrlichende einschlägige Musik --> Verbreitung.

OK, ich dachte eben: Was man daheim macht (auch wenn mit Freunden), geht keinen etwas an.

In diesem Zusammenhang ist es mir eh wurscht, wäre aber interessant 'mal zu ergründen, für welche Dinge ähnliche Gesetze noch gelten.

(Und ob's überhaupt etwas gibt....)

ist es strafbar, wenn man ganz privat im partykeller, heroin herumliegen hat?
ist es strafbar, wenn man ganz privat im partykeller, Leute foltert?
ist es strafbar, wenn man ganz privat im partykeller, giftgas pproduziert?

Wo kein kläger, da kein richter

Super Vergleich, Experterl.

-Ja, der Besitz von Substanzen, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, ist verboten!

- Ja, absichtliche schwere Körperverletzung ist verboten.
- Ja, Giftgasherstellung ist verboten, auch wenn ich nicht weiß, welcher Straftatbestand das ist (Verstoß gegen Kriegsmaterialgesetz?)

Was wollen sie uns mit ihren geistreichen Fragen mitteilen?

Sie stellen interessante Fragen, aber wo sind die Antworten!

ist es strafbar, wenn man (Fritzl) ganz privat im partykeller, seine Töchter einsperrt?

Lustig, rot bewerten, aber nicht antworten.

Das war eine Frage, sonst nix.

Ich wollte nur wissen, ob das strafbar ist, oder nicht. Und nein, damit habe ich nicht sagen wollen, daß ich solche Devotionalien irgendwo hinhänge.

Meine Güte, Leute gibt's.

die meisten leute

die rot stricheln (zb.: ich) können sich einfach nicht vortellen das jemand das nicht weiß *gg*

Aja, na dann erklär' mal das ach so eindeutige bitte...

Es geht nämlich immer um "privat" od. nicht "privat"

Und ob es jetzt z.B. einen Unterschied macht, ob vielleicht Freunde o.ä. Zugang zu meinem Keller haben od. nicht, scheint der entscheidene Unterschied zu sein.

Siehe: http://derstandard.at/plink/137... id33823651

Also: Klugsch.... bitte nur, wenn man auch Ahnung hat.

Wenn man nämlich andere Leute veräppeln will und dann selbst nicht weiß wovon man redet, wird es peinlich.

Gestern auf der Donauuferautoahn ....

bin ich einem Auto mit dem Kennzeichen AH 88 begegnet....

da müssen sie sich mal manche der nics beim psnetwork ansehen

sind einige schmankerl dabei.

In Deutschland z. B. verboten!

Aber in D hat die NPD auch 1%, bei uns die FPÖ 21%.
Ist immer so ein Thema mit der nicht stattgefundenen Wiederaufarbeitung, der vermeintlichen Opferrolle Österreichs und der ständigen Verharmlosung gewisser Ideologien und Parteien.

ich hab vor ein paar Wochen ein Wiener Kennzeichen mit "SS und dann Zahlen" gesehen. Ich habs gar nicht glauben können:(

Vielleicht heißt das ja "Sigi Schober".

minimum bei den Partys....

3 Bier pro Person...
Natürlich mit den richtigen Fingerzeig bestellt.

Oder Muttermilch für die Bubi´s aber natürlich nur aus der rechten Brust

Naja... alles, was rechts ist..

Wieviele rechtshänder gibt es? Und in österreich haben wie rechtsverkehr... Und rechts vor links.....

Paranoid?

Das sollte ein Wortspiel gewesen sein. Wie auch immer...

Allerdings...

kann es durchaus auch passieren, dass der durstige germanische Hüne gleich mit entsprechender Geste 5 Bier bestellen muss.

meines wissens nach

ist ein objekt nicht rechtsfähig

und das einzig rote an ihnen sind die user-bewertungen

Es stimmt bloß - der Titel ist absurd: Der Prozeß wird gegen angeklagte Personen geführt, nicht gegen ein Haus.

oft ist es schwierig den sinn und die bedeutung von anführzungszeichen zu verstehen

darum steht auch "Objekt 21" unter Anführungszeichen:)

Die 7 Mitglieder

... bzw. die 35 Verdächtigen sind für Sie Objekte?
Hm, dann könnte sich jeder Verbrecher statt Meier "Objekt" umnennen, dann wäre er nicht mehr rechtsfähig.

Wenn es einen Organwalter hat schon XD

Schön wäre es wenn im Prozess auch die Verbindungen zur FPÖ aufgedeckt werden und Konsequenzen folgen!

welche konsequenzen:)
dem lieben hc strache burli ist auch nix passiert als bekannt wurde, mit wem der überall im militärlook "geturnt" hat.

Schöner wäre, wenn auch den "Verfassungsschützern", die das Ganze gedeckt haben, der Prozeß gemacht werden würde.

Die sind bei einem Einsatz von Dorfgendarmen ganz zufällig aufgeflogen.

Wie in Griechenland

gibt es hier auch einen politischen Arm und einen kriminellen Arm einer faschistischen Bewegung ,die ein und dasselbe ist und dieselben Ziele hat. Würde man sie beim konsequent medial beim Namen nennen, hätte die nicht so einen Zulauf.

Wenn ich von den mir bekannten FPÖlern schließen müsste, muss ich dir widersprechen: Schon jetzt hört man, man "dürfe ja nicht sagen", wofür die FPÖ wirklich stehe, "wegen der Pih Cieh und den Judenmedien".

Ach was!

Die haben doch sicher nur im Takt der Musik die Hände geschwenkt...

.. beschwingt durch 3 Bier ....

Die Dummheit ist offensichtlich grenzenlos

und die Unbelehrbarkeit auch.

Nichts gelernt aus der schrecklichen Geschichte des Dritten Reiches?

Die sicher nicht

Anscheinend alles Kriminelle, die auch auf den Adolf stehen. Oder vielleicht haben Brandstiftung und Raub ja direkt was mit ihrer Gesinnung zu tun? Menschenhandel, na da spekulier' ich jetzt einmal: Prostitution?
Dummheit ist das wohl eher nicht - die sind wirklich so.

Der letzte Satz ist etwas schwer verständlich

Dass sie wirklich so sind, wird ja stimmen. Aber wieso steht das in Widerspruch zur Vermutung, dass dieses Leute ziemlich dumm sind?

gibts jetzt wenigstens schon eine rechtskräftige anklage?

die ermittlungen wurden ja wirklich im schneckentempo durchgeführt!

http://kurier.at/chronik/o... 29.203.733

Bin ja schon gespannt, ob es zu einer Anklage nach § 278a kommt.

Na hörn's, der Paragraf ist exklusiv für Tierschützer reserviert.

Wohl kaum...

...waren doch nur Lausbubenstreiche...

es gibt sicher mehr " nsu " hier in österreich

Nicht umsonst treiben sich nicht wenige Neonazis aus Bayern in OÖ rum.

Hier haben sie einfach mehr "Ruhe" :(

Posting 26 bis 75 von 75
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.