Apple veröffentlicht iOS 6.1 und weitet LTE-Support aus

  • iOS 6.1 weitet den LTE-Support aus - in Österreich fehlt weiterhin die Unterstützung des entsprechenden Frequenzbandes.
    foto: apple

    iOS 6.1 weitet den LTE-Support aus - in Österreich fehlt weiterhin die Unterstützung des entsprechenden Frequenzbandes.

Einzelsong-Download für iTunes-Match-Abonnenten kehrt zurück, Firmware 5.2 für Apple TV

Apple hat die finale Version von iOS 6.1 zum Download freigegeben. Die neue Ausgabe bringt eine Reihe von Änderungen mit sich.

LTE-Support-Ausweitung und Ticketkauf mit Siri

Die wichtigste Neuerung ist wohl die Erweiterung der LTE-Unterstützung auf viele weitere Mobilfunkanbieter. Das iPhone kann sich nun bei 36 neuen, das iPad bei 23 neuen Carriern in das ultraschnelle Mobilfunk-Breitbandnetz einwählen. Für Besitzer in Österreich ist das freilich kaum von Relevanz, da hierzulande LTE noch auf keiner Frequenz läuft, die vom Modem des Tablets oder Smartphones unterstützt wird.

US-Kunden können nun über den Dienst Fandango via Siri-Sprachsteuerung Kinotickets erwerben.

Einzelsong-Downloads wieder möglich

Wer iTunes Match abonniert hat, kann mit iOS 6.1 wieder einzelne Lieder aus seiner iCloud-Bibliothek herunterladen. Ein entsprechender Button war seit der Einführung von iOS 6.0 verschwunden, für einzelne Songs musste der Download eines gesamten Albums begonnen und für jedes nicht gewünschte Lied anschließend abgebrochen werden.

Nutzer von Apples Contentdienst können jetzt auf Knopfdruck ihren Advertising Identifier zurücksetzen. Darüber hinaus beschränkt sich die neue iOS-Ausgabe auf die Behebung kleinerer Fehler und Sicherheitslecks. Bei Apple Maps scheint sich nichts getan zu haben.

Das knapp 100 MB schwere Update steht bereits over-the-air für alle iPhones ab dem 3GS, alle iPads ab der zweiten Generation sowie iPod Touch 3G und 4G bereit.

Apple-TV-Firmware 5.2

Auch für Apple TV wurde ein Firmware-Update veröffentlicht. Version 5.2 verbessert den "iTunes in the Cloud"-Dienst inklusive der Möglichkeit, Songs direkt aus der Bibliothek abzuspielen. Das neue Feature "Up Next" soll es erleichtern, die nächsten abzuspielenden Lieder auszuwählen und im Blick zu behalten. Außerdem können nun Bluetooth-Keyboards an Apple TV angeschlossen werden. (red, derStandard.at, 29.1.2013)

Share if you care