"Achten Sie auf die Marke": Wenn Produkte sprechen lernen

Ansichtssache

Ab Februar startet der Markenartikelverband zum 17. Mal mit 8100 Großplakaten, Rolling Boards, Anzeigen, in TV-Spots und im Internet die nach eigenen Angaben größte Kampagne des kommenden Jahres. Umgesetzt wurden die Sujets, deren Bruttowerbewert mit 3 Millionen Euro beziffert wird, von Demner, Merlicek & Bergmann.

Im Mittelpunkt von "Achten Sie auf die Marke" stehen dreißig Markenprodukte von 24 Firmen und ihre Leistung, "die Lebensqualität zu verbessern". Um das Bewusstsein der Konsumenten dafür zu schärfen, hat D,M&B das Instrument der Sprechblase gewählt, um mit den Umworbenen in Dialog zu treten. Digital wird die Aktion auf der Webseite www.achten-sie-auf-die-marke.at durch ein TV-Gewinnspiel unterstützt.

Bild 1 von 8»
foto: demner, merlicek & bergmann
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 30
1 2

das du ist abgekupfert von ikea. werbung wirkt.

http://www.youtube.com/watch?v=BGf360_nOPc

an kreativität hat es auch in der guten alten zeit nicht gemangelt.

http://www.youtube.com/watch?v=MNfYsblW4lg

(hühnersuppe von maggi)

Auch noch stolz drauf?

Dagegen sind ja selbst die ÖVP Niederösterreich-Plakate noch bahnbrechend.

Ich bin's, dein Fernseher!

Antwort auf alle gestellten Fragen:

Es wäre ALLES halb so schlimm.

Kaffeefilter

eine vom aussterben bedrohte Art oder?

.. nach dem sujet zu schließen sind jetzt aromatisierte caké-filter stark im kommen.

simultandoltmetsch

inoffizieller subtext:
"liebe gutgläubige konsumenten, wir danken all denjenigen unter euch, die auch nach der aggresiv beworbenen markteinführungsphase den haltlosen, aber medial gut in szene gesetzten verheißungen unserer marken glauben schenken. dank euch können wir den lebenszyklus der beworbenen produkte in die länge ziehen bevor wir uns dann tatsächlich etwas neues einfallen lassen müssen.
ein lautes pfui an alle, die sich unabhängig informieren wollen! denkt erst gar nicht daran unabhängige testinstitute wie ak oder konsument zu konsultieren! denn nur der glaube an die werbung kann eure lebensqualität tatsächlich verbessern!"

Soll doch die Marke auf mich achten

ein wahres Wort

...das Sie da gelassen aussprechen. Marken existieren allein in den Köpfen der Konsumenten. Und dieser aufgesetzte Schmarrn aus dem Hause D,M,B zeigt einfach nur, dass sie das nicht verstanden haben. Allein der Zucker-Sager: Meine Mehlspeise ist mit Wiener Zucker ebenso gut wie mit jedem anderen No-Name-Produkt das die Hälfte kostet. Die Süße des Zuckers ist hier einfach nicht das Thema! Liebes Team, geht die Markenfunktionen durch und überlegt Euch was darauf bezogen, anstatt o8/15-Kalauer zu texten. Danke.

wo gibt's wiener zucker, der die hälfte kostet?
:-)

im burgenland

warum???

Persil

Was wäre deine Lieblingsbluse ohne meiner Waschkraft?

SAUBER.

Wenn man sie nicht trägt, bleibt sie immer sauber

Niveau - Was wäre Wien ohne DMB?

würde schweigegeld oder ein erkaufter goldener löwe ihn motivieren, ans aufhören zu denken?

made my day!

das ist leider reklame der 80er...

an welcher stelle im kreativranking ist dmb?

die 90er haben angerufen. sie wollen ihre typografie zurück

Harry kupfert?

Hatte nicht die WKO kürzlich was ganz ähnliches, auch mit Sprechblase?

Posting 1 bis 25 von 30
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.