AS Roma zieht 2016 um

31. Dezember 2012, 12:18

Neue Arena für 60.000 Zuschauer entsteht im Norden Roms

Für 300 Millionen Euro will der italienische Fußball-Erstligist AS Rom einen neuen Stadionkomplex bauen. Roma-Präsident James Pallotta einigte sich mit einem Baukonzern und der Stadt auf die Errichtung einer Arena im Norden Roms für 60.000 Zuschauer. Zum Stadion sollen auch Geschäfte und Restaurants gehören. Der Beginn der Bauarbeiten soll nach Angaben der Zeitung La Repubblica 2014 erfolgen, Fertigstellung und Einweihung sind für 2016 geplant.

Der Ex-Klub des früheren ÖFB-Teamkeepers Michael Konsel (1997-1999) ist bei den Zukunftsplanungen schon einen Schritt weiter als Lazio Rom. Der Lokalrivale will ebenfalls ein neues Stadion für 55.000 Zuschauer bauen, ist aber noch nicht über grundlegende Überlegungen hinaus gekommen.

Neben den beiden Hauptstadt-Vereinen erwägen derzeit mehrere italienische Klubs angesichts der überwiegend veralteten Arenen Stadion-Neubauten. Die letzten umfassenden Modernisierungen von Stadien in Italien fanden vor der WM-Endrunde 1990 statt. (sid, 31.12.2012)

Share if you care
Posting 26 bis 61 von 61
1 2
Rom hat 3,3 - Wien hat 1,7 mille Einwohner

.
Rom baut zwei 60k Stadien. Nimmt man sich ein Beispiel und setzt die Einwohnerzahlen in Relation wären das zwei 30k Stadien für Wien.

Kummt jo kana ?

Ich sage: Angebot schafft Nachfrage. Und Konkurrenz belebt das Geschäft. Mir fallen da 2 Wiener Vereine ein die dafür kompatibel wären.

In Glasgow gibt es sogar ein 60k, ein 52k und ein 51k Stadium.
In zweien davon ist der Zuschauerschnitt >45k. Und obwohl Glasgow wohl kaum ein größeres Einzugsgebiet als Wien hat, zweifle ich an, dass man in Wien nur annähernd so viele Zuschauer mobilisieren könnte.

Einwohnerzahl und Größe der Fußballstadien korreliert eben nicht wirklich.

rapid und der austria wurde doch ein gemeinsamer stadion-neubau angeboten oder?

ich find es sinnlos in einer stadt wie wien, wo es auf längere zeit gesehen, nur zwei großklubs geben wird, zwei neue stadien hinzustellen.

es ist bezeichnend für österreich, dass die chance der euro08 allgemein nicht genutzt wurde, um österreich mit einer brauchbaren stadioninfrastruktur auszustatten. das stadion klafu hätte man locker in graz hinstellen und auf 20k rückbauen können und statt dem hybrid-happel hätte man eine reine fussballarena mit 50k hinstellen können, wo die austria und rapid beheimatet sind und nebenbei auch die länderspiele in wien stattfinden.

ui, keine mehrheit für meinen input.

ich bleibe dabei. strukturelle aufwertung der heimischen bundesliga. größere stadien. mehr show. mehr geld. Überdachung und Rasenheizung ->Pflicht für alle Bulivereine in Ö. Befreiung von den ORF Knebelverträgen. Weg mit den Sonntagslivespielen. Eine größere Antiwerbung als 2 stunden Kickerei vor 3000 Zuschauern mit einer Soundkulisse wie bei einem Stadligaspiel ("Schiriiii wooos iiiiiis") ist schwer vorstellbar. Wen soll das animieren selbst ins Stadion zu gehen (" Schwoaze Sau u")

Mich interessiert keine Ausbildungsliga. Ich will das sich die Topvereine der Österreichischen Bundesliga mittelfristig im Bereich EL-Playoff bis CL-Gruppenphase etablieren.

olé !

Kaiserslautern 99.200 Einwohner - Fritz-Walter-Stadion 49.980 Sitzplätze !

Lens 40.000 Einwohner - Stadion Bollaert-Delelis 40.000 Plätze

echt so klein ist kaiserslautern?

k.a. , großes regionales einzugsgebiet fürs station wahrscheinlich.

und warum ist dann nicht mal das 17.000er stadion ausverkauft?

das ist sehr oft ausverkauft.

diese Saison erst einmal

in letzter zeit nicht

in letzter zeit ist winter.

kapazität ist 18.442 und der SCHNITT ist im moment 14.469...

Hihi, die Kriegmschinerie lässt ihre bezahlten Rotstrichler sogar an Feiertagen arbeiten. Wahrheit unerwünscht.

reingelassen werden aber nur 17500

falsche form

reingelassen WÜRDEN 17.500

aber soviele kommen ja gar net

find ich gut

langfristig gesehen sicher cleverer als auf das Olimpico zu beharren (auch wenn ich dieses Stadion toll fand und immer noch finde)

by the way: guten Rutsch an alle und auf ein diskusionsfreudiges 2013;)

Es gibt keine Verpflichtung oder Richtlinie, Agenturmeldungen 1:1 zu übernehmen, oder? Man kann auch statt Rudi Völler den Panther Michi Konsel oder Herbert Prohaska, der immerhin einen von 3 Meistertiteln des Vereins mitverantwortete nennen.

Im übrigen bin ich der Meinung, daß es statt "Ex-Klub des deutschen Weltmeisters Rudi Völler" wenn schon "Ex-Klub des deutschen Ex-Weltmeisters Rudi Völler" heißen müßte.

man könnte auf so patriotischen dummfug auch gleich ganz verzichten, es würde uns nix abgehen ...

Ich glaub das erst wenn das Stadion steht.

Roma, Lazio und Inter haben schon so oft ein eigenes, hochmodernes Stadion angekündigt und nie ist etwas draus geworden. Natürlich wäre es super für den italienischen Fußball, da gibt es genug Renovierungsbedarf in den Stadien.

geld spielt keine rolle in italien

und noch weniger je südlicher mann den stiefel runter fährt....

"Der Ex-Klub des deutschen Weltmeisters Rudi Völler"

Wie wärs wenn man sagt der Club (nicht Ex Club) des italienischen Weltmeisters Francesco Totti?

Oder wenn man schon Österreichbezug schaffen will, dann der Club von Guiseppe Giannini. Aber dieser Österreich Bezug der immer wieder über Deutschland hergestellt wird, is a bissal peinlich.

Ajo und Schneckerl Prohaska natürlich ;)

Und unten stehts ja eh scho...

Tor di Valle

liegt aber nicht im Norden Roms, sondern am südwestlichen Stadtrand.

Freu mich schon riesig auf das neue Stadion. Forza Roma (per sempre).

wtf

soll die unnötige zusatzinfo, dass es tante käthes ex-klub ist?

Es gibt eben nur einen Rudi Völler!

Konsel ist da aus österreichischer Sicht zwotrangich.

warum bekommt ein ehemaliger Verein (ex-Klub) ein neues Stadion?

natürlich unnötig, aber bei einem apa artikel wäre aus völller eben prohaska oder konsel geworden. mit option die zahlreichen trainingslager der roma in kapfenberg oder irdning zu erwähnen.

sid = Sport-Informations-Dienst
Kommt aus Deutschland. Der Standard übernimmt die Meldung 1:1

danke für die info!

wie kann sich ein so maroder club ein 300 mio euro stadion leisten?!

bausparvertrag läuft mit jahresende aus. und sie scheinen mir mit dieser kurzanalyse der römischen finanzsituation der richtige mann für die salzburger landesregierung. die suchen einen betrag in ähnlicher höhe

http://www.ftd.de/sport/fus... 40251.html

Die Roma WAR marod, mit dem neuen Besitzer sind meines Wissens die Schulden getilgt, DiBenedetto gilt als langjähriger Fan und will den Verein zur europäischen Spitze führen! Für nähere Infos frag bitte den Herrn roma753, ich bin kein Insider, was die Finanzgeschäfte der Roma angeht.

M*f*a

refinanzierung durch geschäfte, lokale usw.

leider sinds für sowas in Republic of Austria zu blöd. Hier pflegt und saniert man *rschl*chstadion aus vergangener Zeit und malt Laufbahnen lieber neu an als moderne Arenen zu bauen.

Posting 26 bis 61 von 61
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.