Alles Retina: Neue Macbooks sollen im Juni kommen

Sämtliche Modelle künftig mit hochauflösendem Display - Update auf Intels "Haswell" CPUs

Im gewohnten Wechsel der Produktgenerationen darf davon ausgegangen werden, dass Apple auch kommendes Jahr wieder neue MacBooks vorstellen wird, so weit also kein große Überraschung. Ein aktueller Bericht von Digitimes will nun aber erste Details in Erfahrung gebracht haben.

Update

In Berufung auf taiwanesische Apple-Zulieferer heißt es darin, dass sowohl das MacBook Pro als auch das MacBook Air Lineup bereits im Juni 2013 vollständig überarbeitet werden sollen. Das äußere Erscheinungsbild soll dabei weitgehend unverändert bleiben, dafür werden all die neuen Modell bereits mit der kommenden x86-Prozessorgeneration "Haswell" von Intel ausgestattet sein, so der Bericht.

Speed

Haswell wird die gewohnten, iterativen Performance-Verbesserungen bei der CPU mit sich bringen. Wirklich signifikant soll hingegen der Geschwindigkeitszuwachs bei der integrierten Grafikeinheit sein, die eine Verdopplung der Performance verspricht.

Retina

Und dieses Update soll auch gleich zum Einsatz gebracht werden: Die neuen Macbooks sollen ohne Ausnahme mit einem hochauflösenden "Retina"-Display ausgestattet sein, wodurch auch die Anforderungen an die GPU steigen. Bisher ist dieser Bildschirmtyp nur einem Teil der MacBook Pros vorbehalten. (red, derStandard.at, 30.12.12)

Share if you care
Posting 26 bis 75 von 228
1 2 3 4 5 6

das mit der SW wird kein problem werden, da ich mir vorgestellt habe, dass ich ne virtuelle Maschine mit W7 laufen lasse.

hab schon nen 17 zoller zuhause , der wiegt schon einiges. den hab ich jz meinen Eltern vermacht ;-)

Fürs Studium soll halt eher ein leichterer her. 15 Zoll wäre halt perfekt, aber für die Uni vlt zu groß oder?

imac brauch ich (noch) nicht. mal schauen was das Studium so für Herausforderungen bringt , dann vlt! ;)

vm ist doch unnötig, wenns nativ sein kann. zur not win partition, oder am besten gleich nativ (thinkpad?). was möchten sie denn studieren und welche sw braucht man da gegebenenfalls? paar beispiele: programmiereditoren gibt es einige, das sollte kein problem sein. autocad auch nicht, falls sie konstruktion machen wollen. ich habe ein mbp 15, schirmgröße ist fein, er wiegt mir aber zu viel.

ja so ists wsl besser.

Wirtschaftsinformatik ;)

Mit Konstruktion will ich nach 5 Jahren HTL nix mehr zutun haben :D

Also so weit ich das bis jetzt auf der Uni sehen konnte, haben die wenigsten Informatiker einen Mac. Das wird schon seine Gründe haben...

Wirtschaftsinformatik? Und grad ist die Idee mit dem Mac gestorben. Keine Unterstützung durch die EDV-Betreuung und jede Menge Software für die es kein MAc-Equivalent gibt.

Aber egal ... in dem Bereich ist der Mac dann sowieso nur Belastung und kein Vorteil.

Du kannst nun also lernen und dir ein günstiges, aber zugleich sehr gutes Dell- oder Asus-Ultrabook kaufen ... oder Erfahrung sammeln und dir das zum dann nutzlosen Mac dazukaufen. Du kommst so oder so nicht um ein windows-Ultrabook oder zumindest nutzlos grossen und schweren Ntoebook herum.

Ist alleine deine Entscheidung, ob du wie ein Mensch (lernen) oder ein Tier (Erfahrungen sammeln) agieren willst ;) .

Peterle, Peterle, ...

> und jede Menge Software für die es kein MAc-Equivalent gibt

Aber IBM oder Dell-Equivalent gibt's für die Software?

Auf einem Mac (Hardware) kann man sowohl Windows, Linux und OS X (Betriebsysteme) installieren, also kann man auch Minesweeper, Solitär und andere wichtige Programme installieren.

Wenn es aufwändige Programme sind, wird eine virtuelle Maschine nicht viel bringen. Ich würde das über Bootcamp laufen lassen.

Der 15 Zöller ist übrigens gar nicht mal so schwer. Alternativ kann man 13 Zoll nehmen und sich für zuhause noch einen Extra - Screen zulegen.

Jap ist besser. Stimmt.

Ja ein Freund hat das neueste MbP mit retina usw... die 15 Zoll Version ist schon ein Wahnsinn!

15 Zoll ist für die Uni viel zu gross. 11 maximal 13".

Und VM vergiss. Da geht einiges nicht, dass du fürs jeweilige Studium brauchst. Die Spezialsoftware ist ja das Problem und da ist ein EndNote oder ein SPSS in seiner Mac-Version schon ein mittleres Wunder.

wer diese frage stellt, ist mit windows besser bedient, weil er sich ganz einfach geld spart.

denn wer OSX kennt und schätzt, stellt sich die frage erst gar nicht.

naja also jetzt loben Sie mir Mac OS X ein bisschen zu viel, als dass der "Aufpreis" gerechtfertigt wäre... man muss schon die Kirche im Dorf lassen und auch ehrlich zu geben können, dass Windows 7/8 auch sehr gute Betriebssysteme sind; letztendlich ist alles wie im Leben Geschmacksache, nicht?!? ;)

Windows 7 ist klar benutzerfreundlciher als das MacOS 10.8. Da behauptet auch niemand wer etwas anderes. Apple hat die Gestaltung des GUI seit 10.7 verkompliziert und viele Dogmen sind neuen Nutzern nur schwer zu vermitteln.

Mit Windows 8 hast aber recht. Das ist reiner Müll.

deswegen habe ich auch geschrieben „wer OSX kennt und SCHÄTZT“, nicht nur kennt ;)

Geld spielt in diesem Fall keine Rolle.

Das war ein einmaliger Service von mir zum Jahresende. In Zukunft gilt es wieder, dass die Trolle sämtlicher Färbungen (wurscht ob Apple, Steam oder welches Idol die Verlierer jeweils haben) selbst googlen, wenn ich etwas feststelle. Denn wenn ich etwas feststelle ist es eine recherchierte Feststellung. Und ich werde diese Recherche nicht wegen jedem ahnungslose Troll wiederholen. Google ist ja dermassen einfach zu benutzen, dass selbst Trolle kein Problem damit haben sollten (einen Steam-Troll habe ich gestern eh schon damit aufgemacht indem ich ihm einen LetMeGoogleThatForYou link geschickt habe :) ).

ach zeig doch bitte mal wo du seit jahren herrecherchierst, dass jedes einzelne macbook pro das letzte war, weil es mit jedem neuen release NUN ABER WIRKLICH ENDGÜLTIG für die „profis“ nicht mehr interessant ist.

Das MBP Retina wird von Profis nicht verwendet, weil es spürbar langsamer arbeitet (wusste ich selbst nicht, bevor ich mich darüber informerte) als das MBP.

Und jenseits der Fotografen hat das Retina keinerlei Einsatzbereich (k, unsere fanboys natürlich ausgenommen :) ). Und im geschäftlichen Bereich ist es in Deutschland und Österreich sogar aufgrund zweier Gesetze nicht einsetzbar.

Was bleibt da jetzt noch ;) ?

Siehste ... das nennt sich Recherchieren. Bin gegen Jahresende zu fanboys echt viel zu nett.

auch fotografen finden keinen gefallen am retina display, was nutzt die endlos hohe auflösung wenn die kontrastwerte aufgrund des spiegeldisplays gegen 0 gehen, von der unmenschlichen ergonomie dieser spiegeldinger mal ganz abgesehen.

...

Das MacBook Retina ist deutlich schneller als die anderen.

Du solltest bei deinen "Recherchen" das wichtige Zeug vielleicht auch erwähnen.

Es ist wohl jedem klar, dass eine 2ghz CPU egal ob im Retina oder in jedem anderen Gerät immer dieselbe Leistung bringt. Der Unterschied ist der Speicher.

Mein mbp mit 4x2.2 GHz ist mit einer Intel SSD im lesen/schreiben genauso schnell wie das Retina.

Soll heißen: jeder der zwischen 300 und 1000 Euro für eine vernünftige SSD ausgibt, wird eine Menge Spaß mit seinem Gerät haben. Allerdings ist die Retina Auflösung schon beeindruckend. Ich werd's mir auf jedenfall anschaffen.

Ps: Akkus sind in den MBs nicht verklebt und tauschbar.

1a Recherche, Peter! Daumen hoch, Grün von mir!

...

Das MacBook Retina ist deutlich schneller als die anderen.

Du solltest bei deinen "Recherchen" das wichtige Zeug vielleicht auch erwähnen.

Es ist wohl jedem klar, dass eine 2ghz CPU egal ob im Retina oder in jedem anderen Gerät immer dieselbe Leistung bringt. Der Unterschied ist der Speicher.

Mein mbp mit 4x2.2 GHz ist mit einer Intel SSD im lesen/schreiben genauso schnell wie das Retina.

Soll heißen: jeder der zwischen 300 und 1000 Euro für eine vernünftige SSD ausgibt, wird eine Menge Spaß mit seinem Gerät haben. Allerdings ist die Retina Auflösung schon beeindruckend. Ich werd's mir auf jedenfall anschaffen.

Ps: Akkus sind in den MBs nicht verklebt und tauschbar.

1a Recherche, Peter! Daumen hoch, Grün von mir!

hihihi, wie du mir drauf einsteigst.

Die verwirrte Red hat das zugrundeliegende posting natürlich wiedermal nicht freigeschalten. Es ist auf Seite 2 zu finden und beinhaltet den Gesetzestext zum Thema Verbot von reflektieren Bildschirmen an österreichischen Arbeitsplätzen bzw. zum Verbot der Tastaturen von Apple (reflektierend und nicht verstellbar).

Danke nochmal, liebe Red :) .

Ich wäre schon froh, wenn Full HD der Standard bei 13,3" wäre. Schade, dass das Zenbook Prime Touch nicht mehr entspiegelt ist :(

bitte wer gibt bei so etwas "rot" ?

http://www.cyberport.at/notebook-... abook.html

Ist das nicht das genialste Stück Hardware, das je auf den Markt kam?

11" mit IPS panel, Full HD und matter Oberfläche. So geniale Hardware rauszubringen war mal das Monopol von Apple. Aber das ist schon sehr, sehr lange her. Inzwischen hechelt Apple der Konkurrenz leider nur noch hinterher.

Bah! Mein brandneues Hofer-Notebook hat schon ein hoch auflösendes "IRIS-Display"!

...Ich nenne das jetzt mal einfach so. 1080p klingt ja irgendwie Sch...e - und lässt sich schlecht patentieren. Nicht zu vergessen, das großartige Occult-Pad (Multi-Gesten-Touchpad), das grandiose "Twin-Air" Soundsystem und das einzigartige brandneue Doppel-Betriebssystem "Twin-Power" (Windows 8)!
Ein bisserl mehr Fantasie bei der Namensgebung, meine Herren! Jedem noch so banalen technischen Detail seinen eigenen (patentierten!) Namen! Da könnt ihr was von Apple lernen - und euch über Jahre hinaus gegenseitig verklagen :-)
Nicht zu vergessen, der Fanboy-Bullying Faktor:
"Hat dein Device auch Retina? :-))"
"Nein, meines ist nur hochauflösend... :-("
owned!

Sie dürfen wie sie schon sagen ihren Hofer-Notebook nicht direkt mit einem Apple oder anderen hochwertigen Geräten vergleichen.
Das sie zufrieden sind freut mich für sie aber gleich wie ein kleines Kind drauf los trollen....

Eigentlich gibts genau deswegen für so Dummys wie dich diese Marketingbegriffe wie Retina, Zahlen überfordern dich ja offensichtlich um objektiv zu vergleichen.

Sonst wär uns dieser Dünnpfiff erspart geblieben...

Mahlzeit!

Jeder Topf findet seinen Deckel. Das Hofer "Iris" Notebook passt zu ihnen wie die Faust aufs Auge.

aaah, der PERFEKTE Apple-Kunde!
Grandios! Einzigartig! Herausragend! Herdenvieh!
Sie sollten 2013 nochmals an ihrer "Persönlichkeit" arbeiten. Für nur 2000€ in einem Apple Store in ihrer nähe.

...und antworten sie auf keine Beiträge, die mehr als 2 Zeilen umfassen ;-)

Es gibt keinen einzigen Apple Store in Österreich, aber trollen sie einfach nur weiter, was soll man auch von jemanden anderes erwarten, der beim Lebensmittel-Diskonter einen PC bezieht. Menschen die den Fach- bzw. Einzelhandel zerstören, waren mir immer schon unsympathisch.

Natürlich gibt es keinen Apple-Store in Österreich. Aber die McShark-Filiale in 1060 entstand in Zusammenarbeit mit Apple.

Aber weit wichtiger: dir ist schon klar, dass Apple zuallererst seine eigenen Stores mit Produkten versorgt und im Edu-Bereich dem Fachhandel jede Chance nimmt? Und da reden wir erst gar nicht von der onlineexklusiven Software (bei 10.4 machte McShark noch eine Einführungsfeier). Niemand agiert schlimmer gegen den Einzelhandel als Apple.

speziell für sie, zur Entspannung:

http://www.youtube.com/watch?v=iHIw9pyfCuU

na? gehts jetzt wieder?

es gibt soviele gute parodien und sie suchen sich einfach eine strunzdämliche raus, glückwunsch.

...

oups ...

meinten sie jetzt "oops"?

oder "ups"?
oder "uups"?

aber "oups"?

Ach, ich verstehe! Sie waren KREATIV!
Das schreit doch nach einem Patent!

Gott, mit euch Konsumzombies kann man wirklich jede Menge Spaß haben! :-))

Koffer, full hd (1080) ist bei den plastikbombern eh usus.
Hier gehts um retina!

genau! Hier gehts um einen ... Begriff!

...und trotzdem nix verstanden!
Auch eine Leistung...
Vielleicht nächstes mal vorher bei den Apple-Genies nachfragen?
Aber semantisch rülpsen können sie wirklich großartig!

2880×1800 ist also um nichts besser als 1900x1080 ?

naja, hoferkunde ;)

"Retina" Auflösungen

15" MacBook Pro: 2880×1800
13" MacBook Pro: 2560×1600

Irgendwie bezweifle ich, dass dein Hofer-Notebook das jetzt schon hat.

worum es wahrscheinlich geht... Folge 2486

können sie sich folgende Werbeartikel in der einschlägigen "Fachpresse" vorstellen:

"2013: Neue MacBooks mit sensationell innovativen 2880x1800 und 2560x1600 Displays!"

"Apple mischt den Markt mit patentierten 2880x1800 und 2560x1600 Displays auf!"

nein?

eben!
Die Leute würden sich wohl zurecht am Kopf kratzen.

Nebenbei: was machen sie auf ein 13-Zöller mit 2560x1600? Muss wohl wie der sagenumwobene Unterschied zwischen Vinyl und CD sein... sie Feinschmecker sie!

der vinyl und cd vergleich passt eigentlich wirklich recht gut.

Also: skalierte Auflösungen

MBPR 15"
1024x640, 1280x800, 1680x1050 u. 1920x1200

MBPR 13"
1024x640, 1440x900 u. 1680x1050

Heißt ja nicht, dass man bei den Retina-Macbooks auf einer Größe von 2560x1600 bzw. 2880x1800 arbeiten kann...

Wieso kann man damit nicht arbeiten?

naja soviel ich weiß, kann man nur die "skalierten" Auflösungen verwenden; also nicht 2560x1600 oder 2880x1800;

da hat jemand diese displays nicht verstanden.

wer hat's nicht verstanden?? Nicht proleten, sonder gleich erklären, wenn man es besser weiß

is ein bissl mühselig wenns eh auf der apple-webseite steht, aber gut:

mit den neuen displays sieht man nicht mehr, man sieht es nur höher aufgelöst.

Richtig! Aber die "höhere" Auflösung beschert mir keine größere Arbeitsfläche... also?!?

Posting 26 bis 75 von 228
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.