Best of 2012: 3er-Reihe, CLS Shooting Brake, Golf

Ansichtssache | Andreas Stockinger
30. Dezember 2012, 17:32

Voll Ladung Geschmack: Drei persönliche Favoriten des Jahres aus den Häusern BMW, Mercedes und VW

Bild 1 von 9»
foto: daimler

Ich mach's mir diesmal leicht, wische all die vielen Ultraexquisitäten zwischen R-R (Rolls-Royce Phantom,) und RR (Range Rover) salopp beiseite und setze auf vergleichsweise bodenständige Kost. Mercedes CLS Shooting Brake vor BMW 3er-Reihe und VW Golf.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 61
1 2
Benz hat immer Bestnoten bei ADAC!

Die Rettung kommt (und ist selbst verdient):

Nachdem ich seit vielen Jahren mit einem Golf herumgetorkelt bin (das war zum Schluss schon eine Gefahr für die Verkehrssicherheit), freue ich mich endlich auf mein neues Auto, das ich Mitte Jänner erhalte - einen Hyundai i20. Wow!
(.... ich bin ja kein Marken-Heini ...) ;-)

Werden da echt Holzplanken im Kofferraum verlegt? - Wei geil!

Fehlt nur noch das entsprechende 6-Flaschen-Weinregal... oder?!! :)

ja, der vierbeiner darf künftig nicht mehr mit

Wer kauft sich heute noch einen Daimler?

Der muß komplett ahnlungslos sein.

Was die auf den Markt werfen ist ja bisweilen ärger als Renault/Dacia.

Von den 39.000 Beschäftigten in Sindelfingen sind mehr als 10 % völlig unnötig. Diese Personalkosten treiben nur den Preis eines Mercedes, der dadurch auch nicht weniger Rost und Macken hat.

Die kommende S-Klasse mutiert gerade zum technischen Totalverlust - der Reifegrad ist absolut unterirdisch - deshalb wurde ja der Serienanlauf vorerst um 3 Monate nach hinten verschoben...und selbst das reicht wahrscheinlich nicht aus.

Ich hab selten einen so satten, selbstverliebten, arroganten und unfähigen Verein wie Daimler in Sindelfingen gesehen:

2013 wird grausam, die E-Klasse floppt und die S-Klasse wird zur Katastrophe.

Bin heute früh neben einem neuen C-Klasse AMG gestanden - die Spaltmaße der Karrosserie waren rundum eine einzige Katastrophe was man bei der weissen Farbe besonders gut sehen konnte. Für ein Auto dieser Preisklasse absolut inakzeptabel!

vielleicht war es ein unfallwagen?

sie sollten unterm schreibtisch nicht posten.

Der Poster kommt übrigens aus Bochum.

Ein Opel-Poster ?

Schlimmer...

... ein zukünftiger Peugopel-Poster...

der cls

trifft voll meinen Geschmack. Echt tolles Auto aber leider nicht in Reichweite

Nexter

Puh auch den dritten Teil geschafft. Nach dem argen ersten Teil der Best-Of-Wertung hatte ich ja schon sorgen, dass da nur geile Autos kommen wuerden und ich mir meiner Armut wieder schmerzhaft bewusst werden wuerde.
Aber Teil zwei bot nur Autos an, die mich gar nicht ansprechen, also kein Angriff auf die Geldboerse.
Jetzt Teil drei: Ein IMO laecherlicher Schaut-wie-shoen-ich-bin-obwohl-ich-fast-ein-Kombi-bin-Benz, ein Golf (was soll man sagen, ein Golf halt) und ein verdammt guter, aber wenig ueberraschender 3er.
Wieder kein schmerzhaftes Verzichtserlebnis.
Danke!

der golf

design-ikone wird er keine, der golf. es mag in gewissen disziplinen bessere geben, aber in der summe seiner eigenschaften ist er nach wie vor unantastbar.

der golf hat lediglich den vorteil,

der (chronologisch) erste in seiner klasse gewesen zu sein. das ist ein großer vorteil.

ein anderer vorteil für ottonormalverbraucher ist, er den roten warnblinkknopf immer noch dort vorfindet, wo er ihn erwartet. keine lästige und überfordernde umgewöhnungsphase.

anderen märkte entscheiden zum glück auch anders.

Der Golf ist ein Bestseller seit seinem erscheinen 1974.
Ständig kopiert und gejagt. Zum Schluss sogar von Mercedes und BMW. Jeder will seinen Erfolg.

Der Golf ist schon längst zur Ikone geworden.

Und das Schöne: Man erkennt ihn immer aus der Masse heraus. Auch ohne Markenemblem und wenn er aus 1 Kilometer Entfernung kommt.

Ernstgemeinte Frage:

Glaubst du wirklich BMW und Mercedes wollen mit ihren 1er und A-Klasse Modellen die Verkaufszahlen von Vw erreichen? Das vielleicht schon, aber nicht um den Preis und sicher nicht die Klientel. Die zwei Marken sind nicht zu dumm ein billigeres Auto herzustellen oder den Verkaufspreis einfach zu senken, sie wollen nicht!

Zitat: Bzgl. Golf "Man erkennt ihn immer aus der Masse heraus. Auch ohne Markenemblem und wenn er aus 1 Kilometer Entfernung kommt."

Natürlich erkennt man die aus 1km Entfernung! Von vorne wie von hinten! Weil die meisten Golf-Fahrer (Männlich, 41, mittlerer Angesteller, leichter Bauchansatz) wie A-löcher fahren (zumindest in Deutschland (mit Ausnahme Bayern und BW)

Nachtrag:

Anders formuliert: die Golf-Fahrer fahren wie Benz-Fahrer vor 20 Jahren!

"Und das Schöne: Man erkennt ihn immer aus der Masse heraus."

Weil er, als einziger seiner Klasse, in nagelneuem Zustand mit einem kapitalen Motorschaden auf dem Pannenstreifen liegt?

genau so ist es

"Hier hat Mercedes seine eigenen Erfindung namens CLS, Coupé mit vier Türen, erweitert um einen gehaltvollen Laderaum und solcherart das Thema Kombi ganz neu definiert: Coupé-Kombi, ja wo gibt's denn so was?! Eben nirgendwo, ..."

was hat der herr stockinger eigentlich geraucht, als er diese werbung geschrieben hat?

momentan bieten vier hersteller einen shooting break ab, wobei nur noch 3 gebaut werden. einerseits ist hier alfa mit dem restbestand an romeo brera die zu den shooting breaks gezählt werden, zweitens wären momentan der volvo c30, der scirocco 3 und der ferrari ff am markt.

der cls sb ist zwar der erste shooting break mit 5 türen, aber bei weitem nicht der erste. genauso wie sie beim 4-türigen coupe, welches eigentlich gar kein coupe ist, nicht die ersten waren.

mercedes ist auf dem gebiet wie apple. nehmen eine alte idee wieder auf, behaupten sie seien die ersten und alle journalisten laufen wie die lemminge nach.

Aha

der CLS und der C30.

Und jetzt bitte den Vergleich Pinzgauer - ix35, oder Ziege - Ehefrau.

Schönes neues Jahr.

beide sind shooting breaks, so what?

dass sie nicht in der selben preis- und ausstattungsklasse spielen ist schon klar, aber dennoch bleiben sie shooting breaks.

Posting 1 bis 25 von 61
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.