Die meistgelesenen Games-Artikel 2012: Rekorde, Aufreger und Nostalgie

Zsolt Wilhelm
30. Dezember 2012, 17:02
  • Welches Gaming-Ereignis hat Sie 2012 am meisten bewegt?
    foto: hersteller

    Welches Gaming-Ereignis hat Sie 2012 am meisten bewegt?

Und welche Artikel regten die größten Diskussionen an?

2012 war vielleicht nicht das stärkste Videospieljahr. Der alles veränderte Blockbuster ist heuer nicht erschienen, wenngleich einige Indie-Produktionen aufhören ließen. Auf Nachrichtenseite war dennoch einiges los. Betrachtet man die heurigen Top-Artikel des GameStandard, kann man das Leserinteresse in folgenden drei Wörtern zusammenfassen: Rekorde, Aufreger und Nostalgie.

Einzelrekorde stachen heraus, genauso wie der Dauerbrenner "Kopierschutz". Daneben beschnupperten die Leser fleißig die vielversprechende, aber eher erfolglose PS Vita. Bei den neueren Games weckten "Diablo 3" und "SimCity" großes Interesse. 

Für Posting-Rekorde sorgten spannende Branchenthemen und, worüber wir uns besonders freuen, einige Aufrufe zu Community-Aktionen.

Meiste Zugriffe 2012

  1. Mann spielt seit zehn Jahren die gleiche "Civilization 2"-Partie
  2. 6,194 GHz: Der schnellste PC der Welt steht in Österreich (und das Update)
  3. Die Mär vom Kopierschutz: Wie PC-Spieler für dumm verkauft werden
  4. PlayStation Vita im Test: Ein später Traum von Spielkonsole
  5. Diablo 3: Zwölf Jahre später zurück im Dungeon
  6. SimCity: Die Städtesimulation realistischer denn je
  7. Diablo 3: Hürdenreiche Perfektion des Bösen
  8. Valve-Chef: "Windows 8 ist eine Katastrophe"
  9. Weshalb ich aufgehört habe, am PC zu spielen
  10. Vorsicht, nackte Haut!: Das gestörte Verhältnis zu Erotik in Spielen

Meiste Postings 2012

  1. Frauenfeindlichkeit und Videospiele? Das ist so... 2012
  2. Die Mär vom Kopierschutz: Wie PC-Spieler für dumm verkauft werden
  3. Wir suchen die Videospiel-Meilensteine der LeserInnen
  4. Diablo 3: Zwölf Jahre später zurück im Dungeon
  5. Mann spielt seit zehn Jahren die gleiche "Civilization 2"-Partie
  6. Weshalb ich aufgehört habe, am PC zu spielen
  7. Spielentwickler: "Die Wahrheit ist, Kopierschutz ist sinnlos"
  8. Yellow Press macht "Killerspiele" für US-Schulmassaker verantwortlich
  9. Der GameStandard sucht Ihre liebsten Videospiel-Songs
  10. Diablo 3: Hürdenreiche Perfektion des Bösen

Meilensteine 2012

Abseits aktueller, zugriffsträchtiger Themen konnte das Jahr jedoch auch den ein oder anderen Gaming-Meilenstein hervorbringen. Einerseits betrifft dies den Start der neuen Konsolen PS Vita und Wii U und andererseits auch weniger freudige Ereignisse. Neben weiteren Branchenikonen gaben etwa Greg Zeschuk und Ray Muzyka, die Gründer von Bioware, ihren Rückzug aus der Videospielindustrie bekannt. Und THQ, einst einer der umsatzstärksten Herausgeber, reichte noch Ende Dezember den Insolvenzantrag ein. Für etwas Nostalgie, aber auch nicht viel mehr, sorgte das 40-jährige Jubiläum von Atari.

Bleibt zum Schluss unsere Frage: Welches Gaming-Ereignis hat Sie 2012 am meisten bewegt? (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 30.12.2012)

Share if you care
22 Postings
"Meiste Postings 2012"

platz 3 hat mehr postings als platz 2... ;-)

zsolt.wilhelm@derStandard.at
06
Das muss wohl in den letzten Tagen passiert sein.

das Web ist so dynamisch :)

Frohes neues Jahr euch allen!

ZW ist Redakteur, kein Matheprofessor. :-)

meine größten enttäuschungen 2012:

diablo 3 - einfach ödes spiel. nachdem ich einen hc char auf 60 hatte 0 anreiz weiter zu 'spielen' (=items grinden/im ah kaufen).

swtor - wie schon ein anderer poster gesagt hat, eigentlich dez 2011 released aber die enttäuschung hat erst 2012 eingesetzt. nicht einmal f2p macht es mir noch spass.

dayZ - extra arma 2 dafür gekauft... steuerung absolut grottig, zombie animationen/hitboxen einfach nur fail. bin ein zombie/survival fan, aber kann den hype um diesen mod nicht verstehen. hat potenzial, aber derzeitige umsetzung ist mangelhaft. genauso wie warZ.

the secret world - yet another wow style mmorpg. sigh. und da man nur 3qs aktiv haben kann, darf man zigmal über die map laufen. hoffentlich macht es TES online besser/völlig anders

meine besten spiele 2012:

crusader kings 2 - das beste mittelalterliche dynastie sandbox spiel das es derzeit gibt.

war of the roses - super melee combat, archery macht auch spass und für den mounted combat mit lanze gibt es nichts vergleichbares. für mich trotz bugs der klare sieger im duell wotr vs chivalry.

tribes: ascend - bester multiplayer fps 2012 (ok farcry 3 hab ich noch nicht gespielt, aber das ist sicher nach 1 mal durchspielen fad)

the walking dead: gute story zum 1mal durchklicken (auch wenn puzzles zu leicht/nicht existent sind)

witcher 2: enhanced edition - story ist zwar nicht so gut wie bei planescape: torment oder song of ice and fire, aber besser als das meiste was ich sonst in games in den letzten jahren gesehen habe.

2012

Far Cry3
Guild Wars2
Dishonered
Hitmen

Beste Games 2012

Meine Top 3:
Guild Wars 2
Darksiders 2
The Darkness 2

The Walking Dead, Journey, Skyrim hab ich auch erst heuer gespielt - und im Moment die Neuauflage von Okami - das ist ein nettes Spiel!

dishonored - hat echt spaß gemacht!

leider viel zu kurz

wäre auch mal eine news wert

sim city , berechnungen in der cloud... imho wegen kopierschutz. Der dreck wird nicht gekauft.

http://www.golem.de/news/sim-... 96551.html

Find ich sehr schade, Sim City hab ich immer gerne gespielt... :(

naja

bei meiner CIV5 Partie berechnet mein PC auch immer länger als 5 Minuten die Züge meiner Gegner ... :)

Darum werd ich auch nie damit fertig ....

Es gibt ihn also doch, den Civ5 Spieler.

ich hab jedes einmal angespielt
bei Civ V wurde die Partie blos noch nie fertig

Starte es 2-3 mal im Jahr und spiel paar runden

naja

es ist imho nur eine ausrede, ich glaube kaum dass EA riesige Rechenzentren für berechnungen bereitstellt. Und das über jahre hinweg. Das kostet.

Und das kann man nicht mit einer einmal zahlung bezahlen, wenn das spiel jahrezehnte lang läuft.

Ich glaube die berechnung ist einfach nur sehr minimal und hauptsächlich ein kopierschutz. Anders gehts nicht.

Und was meinst du warums dann zB für BF3 funktioniert, mit nem Einmal-Kauf ne Serverfarm für Battlelog und ein paar Spielserver zu finanzieren?

Oder anders: meinst du die server sind kostenlos, wenn sie nur für kopierschutz-mechanismen verwendet werden?

Die verdienen mit dem Einmal-Verkauf mehr als genug, um so ne Serverfarm über Jahrzehnte laufen zu lassen. So teuer sind Server nicht, wie immer getan wird. Bzw: Das eigentlich teure ist das Personal, dass sich drum kümmert. Und für deren Gehalt ists egal, welchen Zweck die Server genau erfüllen.

Außerdem ists mit Einmal-Kauf ja nicht getan, da kommen sicher mehrere DLCs nach mit Städtebau-Sets und so. Immerhin reden wir hier über EA...

Außerdem: Hast du mal nachgelesen, was das Spiel können soll? Da gehts ja nicht nur um die Simulation Stadt-Intern - deine Handlungen in deiner Stadt haben auch Auswirkungen auf umliegende Städte bzw den Rest der Welt (Umweltverschmutzung, Handel, ...). Und dazu brauchen sie definitiv Server, die das mitrechnen.

Ich hätte gerne die Zahlen zu den Artikeln gehabt.

Hier sind die Anzahl der Postings zu den Artikeln mit den meisten Posts ;)
1) 544
2) 498
3) 500
4) 480
5) 478
6) 469
7) 468
8) 465
9) 446
10) 416

beschiss, platz 2 und 3 sind vertauscht! Manipulation! Skandal! Wahlbetrug! :>

Das waer doch nur peinlich!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.