"Raspberry Pi": Der 35-Euro-Rechner erobert Tüftlerherzen

Der Minicomputer entpuppt sich als eines der populärsten Open-Source Projekte

Weihnachten war für geschätzt eine halbe Million Bastler auch Raspberry Pi-Time. Richtig phonetisch ausgesprochen und aus dem Englischen übersetzt beschäftigten sie sich mit Himbeerkuchen. Doch mit einem Rosengewächs hat der Raspberry Pi so wenig zu tun wie ein Blackberry-Smartphone mit Brombeeren.

Der Preis: 35 Euro

Beim Raspberry Pi handelt es sich um einen scheckkartengroßen Einplatinen-Computer, an den direkt eine Tastatur, Maus oder ein Fernsehgerät angeschlossen wird. Das heuer in den Markt gekommene Rechnerchen ist zu einem Preis von umgerechnet 35 Euro zu haben. Die Nachfrage für das kleine Ding ist enorm. Kurz vor Weihnachten kann man für den Minicomputer, der Linux als Betriebssystem nutzen, auch in einem eigenen App-Store Programme zukaufen. Das Angebot ist noch klein, 23 Titel können heruntergeladen werden.

Wie ein Computer eigentlich funktioniert

Wer hat's erfunden? Nein, nicht Schweizer, sondern die Briten. Die Idee geht auf den Computerwissenschafter Eben Upton zurück. Als Doktorand an der Cambridge University machte er die Beobachtung, dass ein Großteil der jungen Informatikstudenten im Grunde gar nicht wusste, wie ein Computer eigentlich funktioniert. Denn die meisten Kinder und Jugendliche wachsen inzwischen mit den Geräten so selbstverständlich auf wie ihre Eltern mit Walkman und Videorekorder.

"Elite"

Eben und einige Mitstreiter (darunter der Spieledesigner David Braben - "Elite", 1984) setzten sich zum Ziel, ein handliches und preisgünstiges Open-Source-Gerät zu entwickeln, das zum Experimentieren mit Hardware-Komponenten und Software reizte. Das war 2006

Ein Prototyp wurde schließlich im Mai 2011 vorgestellt. Der Startschuss für den Verkauf des von der gemeinnützigen Raspberry Pi Foundation geschaffenen Rechners gleichen Namens mit ARM-Prozessor fiel im Februar 2012. Im Oktober wurde der Arbeitsspeicher auf 512 MB verdoppelt.


WebStandard und Finderly haben Raspberry Pi angetestet

Binnen des ersten halben Jahres sollen 500.000 Einheiten verkauft worden sein. Zu Jahresende soll die Millionengrenze erreicht werden.


Raspberry Pi als Garagenöffner

Raspberry Pi hat jedenfalls schon viele Tüftlerherzen höherschlagen lassen. Einer verband seinen Mini-PC mit einer Videobrille, um diese als Bildschirm zu nutzen. Auch kann er alte Spielhallen-Hits wieder ins Wohnzimmer bringen.


Raspberry Pi MAME Cabinet

An der University of Southampton wurden ein Supercomputer aus 64 Raspberries zusammengebaut.


64 Raspberry Pis form an HPC Lego cluster

Für Interessierte bietet die University of Cambridge einen Online-Kurs an, in dem man die notwendigen Grundlagen für die Entwicklung eines geeigneten Betriebssystems für den Mini-Computer lernen kann. Voraussetzung: zwölf Stunden Zeit. (Karin Tzschentke, DER STANDARD, 27.12. 2012)

Link

Raspberry Pi

Nachlese

Raspberry Pi: Ein Blick auf den 25-Dollar-PC

Gewinnspiel //

Der Webstandard und Finderly haben ein ganz besonderes Geschenk für euch! In der Shpock App findet ihr beim Stöbern 4 Raspberry Pi Minicomputer-Sets, die gratis eingestellt sind. Macht einfach ein Angebot und wir verlosen am 02.01 unter den Angebotstellern die tollen Geräte.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 189
1 2 3 4 5
Immer öfter Facebook-Pflicht

Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, an dem Gewinnspiel ohne Facebook-Konto teilnehmen zu können. Es ist sehr schade, deswegen vom Mitmachen ausgeschlossen zu werden.
Ich appelliere an derstandard.at, die Möglichkeit einer Teilnahme ohne Notwendigkeit der Mitgliedschaft in einem sozialen Netzwerk im Sinne der Gleichbehandlung als Alternative immer vorzusehen.
Danke.

Habe mir heute einen bestellt! *Freude* ;-)

Bestellung bei RS Components UK und Zahlung via PayPal war problemlos. Jetzt muss ich noch eine Woche warten. Aber mir fallen jetzt schon zig Dinge ein, für das ich den "Putzi-Computer" verwenden könnte. :-)

Heute (11.01.2012) eingetroffen!

RS UK hat also die Lieferzeit im Großen und Ganzen eingehalten. Werde mich die nächsten Tage mal an's Testen machen.... *freude* :-)

Habe ebenfalls einen Raspi bei RS Components bestellt!
Wenn alles planmäßig verläuft, sollte er morgen verschickt werden ...
Ich bin zuversichtlich!

Bestellung bei RS. Toi Toi Toi das sie den auch bekommen in den nächsten 4-6 Monaten.

Farnell geht schneller und hat etwas bessere qualität.

Vesalia versendet aus Deutschland Farnell Raspberry Pi's. Kostet das gleiche und ist noch schneller und besserer Support.

Nie wieder RS.

Ich habe ihn mitte September bestellt und NOCH IMMER nicht erhalten...

Laut RS UK sollte der Versand in ca. 7 - 10 Tagen erfolgen naja, schau ma mal..

Sonst habe ich halt im Sommerurlaub was "zum Spielen" ;-)

Soeben bei mir eingetroffen! :-)

Hat also bestens geklappt.

zb ? :D ich hab null ideen zu was ich sowas brauch... ich find das irgendwie schade ^^

Ich liebe das Ding !

Ein komplettes Mediacenter mit ein paar Handgriffen 8-)
Und das ist erst die Spitze des Eisberges !

Wennst darauf nur simpsons in sd schaust vielleicht.
Für alles andere leider schlicht unbrauchbar!
1080p ?
H264 ?

720p geht wie schmitz Katze absolut ruckelfrei und gestochen Scharf...

1080p Streams sind mir noch keine untergekommen, deswegen kann ich dafür kein Kommentar abgeben.

Also beschäftige dich mal mit dem Teil, ich finds grenzgenial weil ich mein Lapi jetzt nicht mehr zum streamen missbrauchen muss...

Raspberry Pi

Es gibt viele tolle Sachen die man mit dem Raspberry Pi machen kann. Wie man ihn als Installiert, Konfiguriert, als Webserver einsetzt oder als Medienserver der sich über ein Smartphone steuern lässt kann man hier nachlesen:

http://developer-blog.net

developer im Sinne von Newb-User. oder?

Und wenn Du schon ganz groß das Smartphone ankündigst, da ist nix davon da......
(und meine Lösung erzähl ich ich dir Spammer sicher nicht...)

Sorry, aber ich denke, einmal deinen Blog bewerben hätte auch gereicht.

kann man lassen,

die basics gehen in deinem blog noch ab...

Rechnerchen

süß

Raspberry Pi

wer mehr über den Raspberry Pi wissen will kann gerne meinen Blog besuchen. Darin beschreibe ich wie man den Raspberry Pi aufsetzt, Konfiguriert, als Webserver betreibt oder als eigenen Medienserver den man über ein Smartphone steuern kann.

http://developer-blog.net

Die Rasperry Pi Bastelei erinnert mich an den Microprofessor.

http://de.wikipedia.org/wiki/Micr... rofessor_I

Damals hat es nur Assembler gegeben.

@oberstes Bild:
Das rechte Auge ist eh schon so ein rotes Terminator-Auge, warum dann aufm linken noch ein Downgrade? :-)

Tolles Projekt: Raspberry Pi in the sky

http://www.raspberrypi.org/archives/1620

Hab jetzt ein bisschen herum gegoogelt - um 35 Euro hab ich keinen gefunden. Wo kauft man einen, ohne sich betrogen vorzukommen?

Ich habs von www.technik-welt.at

Eine Email ans Office wird schnell und ausführlich beantwortet, auf der Website gibts keine genauen Infos und keinen Shop.

http://www.alliedelec.com/lp/120626raso/

war jetzt eine 10sek recherche, also nicht böse sein, wenns nicht ganz so klappt ;)

Posting 1 bis 25 von 189
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.