ISON kommt - und er könnte zum Jahrhundert-Kometen werden

Ansichtssache
Bild 1 von 18»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/defence ministry

Raketentrümmer

Am 12. Dezember hat Nordkorea mit einer Rakete einen Satelliten in All geschossen, der nach übereinstimmenden Einschätzungen unterschiedlicher Experten nicht zu funktionieren scheint. Während Nordkorea von friedlichen Zwecken spricht, glaubt Südkorea an einen verdeckten Waffentest. Grundlage für die Vermutungen ist die Untersuchung eines Trümmerteils von der abgetrennten ersten Stufe der nordkoreanischen Unha-3-Rakete, der zwei Tage nach dem Start der Rakete geborgen wurde. Am vergangenen Sonntag konnte die südkoreanische Marine drei weitere Stücke der Unha-3-Rakete aus dem Gelben Meer holen (im Bild eines dieser drei Raketenteile). Die südkoreanischen Techniker glauben, dass das eingesetzte Trägersystem einen Gefechtskopf theoretisch über 10.000 Kilometer bis an die US-Westküste tragen kann.

weiter ›
Share if you care
Posting 26 bis 40 von 40
1 2
ISO N2013...

...ist laut Galaxie-Führer die neueste Norm der Intergalactic Standards Organisation, welche die grösste zulässige Annäherung eines Kometen zu einem bewohnten Planeten festlegt, bevor der Komet von der Wogon-Bauflotte ins Nirvana pulverisiert wird...

Zusammen mit der Erde?

WO IST MEIN HANDTUCH!!!

Sowas legt man doch gar nicht weg...

2 Mio km Annäherung an die Sonnenoberfläche? plus ein Sonnenradius o,6Mio km Abstand vom Sonnenmittelpunkt liegt oberhalb der rechnerischen Roche-Grenze für flüssige Körper (ca. 2,3 Mio km Abstand vom Sonnenmittelpunkt).
Dann bleibt er ganz!
Ist Annäherung als Abstand zum Sonnenmittelpunkt gemeint, könnte es sich ausgehen, muß aber nicht, daß er ganz bleibt.

Super! Rechtzeitig zum nächsten Jahreswechsel kommt der Grund für den nächsten Weltuntergangs-Hype! ;-)

Aber ob sich das ausgeht, innerhalb von ein paar Monaten einen Hollywood-Film u drehen wird sich nur schwer ausgehen, bleiben uns nur die hochseriösen Dokus der hochseriösen TV-Sender, wie NTV, RTL2, ORF...

roland emmerich schafft das schon

da der komet ja bereits im september entdeckt wurde laufen die arbeiten an "der komet" (arbeitstitel) bereits. da die special effects doch inzwischen eh grossteils im computer generiert werden, müssen im katastrophenprogramm jetzt nur noch die richtigen parameter eingesetzt werden - und dann werden noch paar richtige menschen in das bild projeziert ;-)
also, rechtzeitig zum komet kommt der film.

kurze zusammenfassung des plots

der riesenkomet (durchmesser mindestens 1000 meilen, damits amerikaner verstehen) fliegt direkt in die sonne.

da er schon so groß ist, wird er in die sonne stürzen, und so so weit abkühlen, das der fusionsprozess erlischt.

ein wissenschaftler (dünn, laborkittel) wird vor dem US-präsidenten (gespielt von morgan freeman), dem russischen präsidenten (gespielt von john goodman) und dem chinesischen präsidenten (jet li) erklären, das die sonne sofort erlischt, wenn das passiert.

die lösung ist, das man den kometen vom kurs abbringen muss, damit er mit merkur kollidiert, womit die sonne gerettet ist. das geht nur mit einem haufen atombomben.

(2)

die crew des neuen raumschiffs mit den ganzen atombomben (hier würde ich die crew aus armageddon nehmen, bisschen vermischt mit the expendables) fliegt hin, erfüllt die mission aber nicht richtig und ein teil des kometen fliegt weiter richtung sonne.

es werden ein paar fusionsbomben in die sonne geworfen, die mit ihren detonationen die sonne anheizen (man sieht wie ein paar dicke amis bei 50°C im schatten schwitzen) und dann stürzt das kometenfragment rein.

die abkühlung bewirkt, das die sonne jetzt so leuchtet, das es auf der erde die erderwärmung ausgleicht.

das raumschiff macht eine kehrtwende und fliegt heim, die leute werden bejubelt...

ende der geschichte.

Super! Rechtzeitig zum nächsten Jahreswechsel kommt der Grund für den nächsten Weltuntergangs-Hype! ;-)

nein! der neue messias wird erscheinen!

Vorsatz fürs neue Jahr:

Endlich mal am Weltuntergang teilnehmen!

Kommen eh zusammen

Ist die Apokalypse nicht eh Voraussetzung für "the second coming"?

Bin eh schon da.

..aba keiner merkt´s :-(

war ja jetz auch schon ganz fad die letzten zehn Tage. Was mach ich mit meinen eingelagerten Samenkörner der wichtigsten Kulturpflanzen, dem vielen gegranderte Wasser, meiner riesigen Homöopathie-Hausapotheke, meinem Aluminiumpyramidenhütchen gegen die böse Strahlung von da draussen und die ganze däniken-velikovsky-Bibliothek. jetz weiß ich, dass das alles seinen Sinn hat. denn jetzt kummt er der Komet - und die wöd steht ja nimmer mehr lang lang lang-...

zumindest aber gibt es wieder mal einen Weihnachtsstern

Hoffentlich kommt er in der Kurven ned ins Schleudern...

Posting 26 bis 40 von 40
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.