Netanyahu weist UN-Kritik an Siedlungsplänen scharf zurück

Israelischer Ministerpräsident: "Die Hauptstadt des jüdischen Volkes ist seit 3000 Jahren Jerusalem"

Jerusalem/Ramallah - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat sich in scharfen Worten gegen die Verurteilung seiner Siedlungspläne durch die Vereinten Nationen gewehrt. Einen Stopp des Siedlungsbaus lehnte er ab.

"Die Hauptstadt des jüdischen Volkes ist seit 3000 Jahren Jerusalem. Deshalb werde ich das auf die deutlichst mögliche Art sagen: Die Klagemauer ist kein besetztes Gebiet und es ist mir egal, was die UNO sagen wird", erklärte Netanyahu in einem Interview im israelischen Fernsehen. Der Siedlungsbau im Westjordanland und in Ostjerusalem, wo auch die Klagemauer liegt, werde fortgesetzt.

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon und fast der gesamte Sicherheitsrat hatten den israelischen Siedlungsbau in palästinensischen Gebieten scharf kritisiert und einen sofortigen Stopp verlangt. Mit Ausnahme der USA verurteilten die Mitglieder des höchsten UNO-Gremiums am Mittwoch die Baumaßnahmen Israels und warnten, diese gefährdeten eine Zwei-Staaten-Lösung. (APA, 22.12.2012)

Share if you care
Posting 76 bis 125 von 277
1 2 3 4 5 6 7

Sie verstehen schlicht nicht, was Antisemitismus wirklich bedeutet - das, was Sie darunter verstehen jedenfalls definitiv nicht!

Ja sicher

ich habe zwar ein MA in allgemeiner Geschichte mit Spezielgebiet der Geschichte der Shoa incl. schriftlicher These zum Thema, aber ganz ähnlich wie ein Facharzt sich nicht auskennt, der Ihnen eine Diagnose stellt, die Ihnen nicht passt, kenne ich mich in Sachen Antisemitismus in seinen verschiedenen Aspekten ganz bestimmt nicht aus.

Nur Leute wie user Wabadoo wissen Bescheid, bzw. alle jene, mit deren Meinung sich Wabadoo identifizieren kann.

Was für eine armselige Community sich doch hier im Forum versammelt...

Ihre lächerlichen Unterstellungen

noch dazu frech vorgetragen, dienen der Sache in keiner Weise. Netanyahu hatte einen Vater der im
April mit 102 Jahren verstorben ist. Die geistige Ausrichtung von Bibi kommt von Benzion (Vater) der
lange keine Professur erhielt, weil er selbs Rabin auf.t dem rechtem
Lager zu rechts war. Die Saat von Bibi (und Sharon)
ging schon in der Ermordung von Rabin auf. Sarkozy
und Obama hatten ihn schon bezeichnet was er ist.
Schade für Israel.

War Rabin denn wirklich besser?

Oder nur ein wenig geschickter? Oder hatte er international bessere Helfer? "Brecht ihnen die Arme"
Aber das wird ja kaum erinnert! Frau Meir: " Wir werden ihnen nie verzeihen dass sie uns gezwungen haben ihre Söhne umzubringen-oder so ähnlich!

Unterstellungen? Was meinen´S damit? Frech? Wer glauben Sie, dass Sie sind?

Die indirekte Verantwortung Netanyahus an der Ermordung Rabins besteht darin, dass er es zuallermindest unterlassen hat, der Anheizung der Stimmung seiner Wählerschaft bzw. der Rechten gegen Rabin entsprechend Einhalt zu gebieten bzw. sie für seine eigenen Zwecke sogar genützt hat. Eine klare Verureilung z.B. des berühmt gewordenen Posters von Rabin in SS-Uniform hätte man sich von ihm erwarten können.

Das alles hat nicht im Geringsten etwas damit zu tun, dass man suggeriert, dass das Verhalten bzw. die Meinungen eines Vertreters einer Gruppe den Hass gg. die Gruppe (mit)hervorrufe.
Der Grund für Rassismus liegt in der verzerrten Weltsicht der Rassisten und ihrer Bereitschaft für Vor- und Kollektivurteile, und sonst gar nichts.

Müßig, auf Ihre Antwort auch nur im Entferntesten einzugehen, da Sie immer noch mit Unterstellungen arbeiten.

Die Aussage von User <Persona=Lichtkörper> ist 110% korrekt, absolut frei von antijüdischen Ressentiments und sie beinhaltet sogar den Ausdruck der Besorgnis, dass Juden auf Grund der Politik Netanyahus zum Handkuss kommen.

IHR Posting hingegen ist eine freche Unterstellung. Sie zeihen den OP einer Aussage, die dieser in keinster Weise getätigt hat. Darauf setzen Sie eines Ihrer "luftschlössernen Gedankengebäude" und meinen, dass dieses Gefasel ohne jegliche Basis Anklang findet oder logisch nachzuvollziehen sei.

Sie gehen NULL auf das Gesagte ein und in jedem Wort merkt man, dass Sie nur Ihren eigenen herbeifantasierten Mist absondern wollen - wovon der Absatz über Herzel Grynspan ein beredtes Beispiel ist.

Ich mache Unterstellungen? Mitnichten, ich weise nur auf die hinter einer Aussage stehenden Bed. und Denkstrukturen, denen sich andere offensichtlich nicht bewusst sind...

Wenn N. "mitverantwortlich" ist, dann ist er zunächst einmal nicht der einzige, es heißt aber auch, dass er sozusagen einen (Mit)Grund für den Antisemitismus liefert. Und das relativiert natürlich sehr wohl das eigentliche Bestehen einer Einstellung, für die es, mMn. nicht die geringste Legitimierung geben kann, in ders. Weise wie Misogynie, Xenophobie od. überhpt jegl. Form v. Rassismus keine Legitimierung haben kann, und zwar grundsätzlich und ohne jeden Zusammenhang zu einem etwaigen verurteilungswürdigen Verhalten eines od. mehrerer Mitglieder der Gruppe, die Ziel von verallgemeinernden Ressentiments bzw. Hassgefühlen ist.
Und ich habe übrigens lediglich von "LATENTEN antisem. Tendenzen" gesprochen, die unbewusst vorliegen.

ein Wahnsinn, wie Sie hier

Poster, mit denen Sie noch nie persönlichen Kontakt haben psychologisch durchschauen.
Grumbleduke hat jedenfalls den Inhalt meines Postings verstanden, Sie hingegen nicht, im Gegenteil, Sie verdrehen den Inhalt so, dass am Ende was ganz anderes, gegenteiliges rauskommt.

Was hat das mit Psychologie zu tun?

Antisemitismus od. jeglicher Rassismus ist zunächst einmal eine Weltanschauung, und mag vielleicht auch auf psychologische Strukturen jener, die diesen Weltanschauungen anhängen, Rückschlüsse zulassen.

Grumbleduke versteht Sie nicht besser als ich, sondern ist genauso ahnungslos od. noch schlimmeres im Bezug auf dieses Thema.

Und dass sich zwei Leute, die in einem Punkt einer Meinung (zumindest vordergründig) besser verstehen, was der andere meint, als jemand, der anderer Meinung ist, bzw. andere Aspekte sieht, ist ja nicht wirklich überraschend, oder?

Na und ob Sie unterstellen, es ist das einzige, das Sie tun.

In einem kindischen Versuch ein Netanyahu-kritisches Post zu zerlegen, vergaloppieren Sie sich in irgendwelche zusammen gesponnenen Fantasien und versuchen den Mist mit einer Flut an themenfremden "big words" abzuschmecken.

Wenn Sie nicht in der Lage sind, eine Aussage zur Kenntnis zu nehmen, ohne Ihren eigenen Senf dazuzudichten, dann lassen Sie halt einfach sein.

End of line - Sonntag ist mir zu schade, um ihn mit Lügnern und Hetzern zu verplempern.

Ein "Netanyahu-kritisches Post"????

Ja, genauso wie die "israelkritischen" Post von Leuten wie Ihnen!!

Geben Sie sich ruhig Ihrer Sonntagsruhe hin :-) Dann erscheint wenigstens ein bischen weniger Schrott hier...

"Ein "Netanyahu-kritisches Post"???? Ja, genauso wie die "israelkritischen" Post von Leuten wie Ihnen!! "

ganz genau - hier weren israelische politik und israelische politiker kritisiert

nicht ALLE israelis, und schon gar nicht DIE juden

aber sie und ihresgleichen verfallen daraufhin reflexhaft in ihr "antisemitismus, antisemitismus!!"-geschrei...

Ach wie gut, dass niemand weiß

das Rumpelstilzchen eigentlich ridentem dicere verum heißt :-)

Ein "Netanyahu-kritisches Post"???

Recht hat er

es ist ihr Land. Steht 4 x im Buch der Bücher

wer lesen kann der lese
wer hören kann der höre

Welches Buch denn? Das vom Schickelgruber? Hat brav gelernt, der Benni...

Sie lasen im falschen Buch. Im Buch der Bücher für Juden, steht nämlich, daß der Messias den Israeliten ihr Land bei seinem 2. Erscheinen schenken wird. Bis dahin lebt in Frieden, verstreut unter den Nationen der Welt.
Soweit ich das überblicke, war der Messias, nach jüdischem Glauben, noch nicht mal einmal da.

"Im Buch der Bücher für Juden, steht nämlich, daß der Messias den Israeliten ihr Land bei seinem 2. Erscheinen schenken wird"

Ich lese das erst jetzt...

Wären Sie so lieb, und könnten mir die Stelle(n) angeben, wo in der Thora (die meinen Sie ja wohl, wenn Sie vom "Buch der Bücher für Juden" sprechen) steht, dass das jüd. Volk "beim 2. Erscheinen des Messias" (wie Sie selber richtig bemerken, ist für die Juden der Messias nicht einmal zum ersten Mal erschienen) "das Land erhalten wird" und sie einstweilen "in Frieden, verstreut unter den Nationen der Welt" leben sollen?
Vielen Dank schon im Voraus :-)

Also ich habe auf Grund Ihres Einwurfes nochmal im Buch der Bücher nachgelesen ...

aber in der "Kritik der reinen Vernunft" finde ich keinen wie auch immer gearteten Palästina-Bezug.

Beste gottlose Grüße und stets der Ihre

GD

Was er aber zu vergessen scheint, ......

... das ohne die "Amerikaner, Briten und Franzosen" Jerusalem heute noch Arabisch wäre! Und ohne UN Anerkennung der Staat Israel nicht überleben könnte!

So viel Unwissen!

Ohne Briten und Franzosen wäre Jerusalem und der Nahe Osten immer noch osmanisch! Ein arabischer Staat hat zuvor an dieser Stelle nie existiert.

Übrigens: Schon lange vor dem 1.WK hat es eine große jüdische Bevölkerung in Jerusalem gegeben. Ein Beweis dafür ist die 300 Jahre alte Hurva-Synagoge in der Jerusalemer Altstadt, deren Ruine vor einigen Jahren wieder auferbaut wurde.

Israel überlebte nicht aufgrund der UN-Anerkennung, denn diese hat erst den Hass der Arabischen Liga zum Kochen gebracht. Der junge Staat Israel überlebte die Invasion fünf arabischer Staaten, weil er sich felsenfest gegen die überzähligen Angreifer verteidigt hat.

Der Westen (USA, GB, F) half damals niemanden, sondern legte der Region ein Waffen-Embargo auf!

Ein Fantasy-Roman als Rechtfertigung für Landraub?

und wer selber denken kann, der denke selbst...

hat ja zuvor bereits mit Feuer und Schwert und dem Koran in der Hand funktioniert.
Irgendwie witzig, daß hier offenbar unterschwellig verbreitet wird der Islam hätte sich, entgegen aller anderen religiösfaschistichen Ideologien, quasi über Nacht ausgebreitet und nicht etwa durch agressive Expansion mittels Krieg und gesteuerter Ansiedlung.

welches, zur steuerung und manipualtion der massen missbrauchte konzept , egal ob weltlich oder geistig, egal ob religion oder ideologie, hat sich jemals anders ausgebreitet?

die art der machterlangung über feindbilder, propaganda, manipulation, krieg und leid ist bei solchen konzepten immer "part of the game", und auch unsere heutig "kirche", die kirche des heiligen petrodollars, handelt nicht anders...

Hitchhikers Guide?

so unrecht hat bibi ja nicht

der palästinensische anspruch auf ostjerusalem ist unredlich und unsportlich..
richtig schlechte verlierer.

ich wette viele opas der hier sich echauffierenden poster wären richtig stolz auf die.
jaja die juden übetreibens wieder einmal, was?

man darf auch nicht vergessen dass Wahlkampf in Israel ist und solch markige Sprüche bei den rechten gut ankommen...

dass sich die israel. Politik wie die Axt im Walde verhällt und selbst die letzten Verbündeten gezwungen sind sich früher oder später gegen Israel zu stellen wird aber auch nach der Wahl ein großes Problem für das Regime..

Verbrecher.

"Die Hauptstadt des jüdischen Volkes ist seit 3000 Jahren Jerusalem......"

--------

Das mag stimmen. Denn vor 3000 Jahren kam es zur Landname Kanaans und damit auch zu der Eroberung und Zerstörung Jerusamlems (gehörte den Jebusitern und hiess im 14. Jahrhundert v. Chr. Uruschalim) durch den Stamm Juda.

Diese Tradition der Landnahme wird also seit 3000 Jahren ungestraft gepflegt! Pfui!

Ja klar,

und Mexiko gehört mit der selben Argumentation zu Österreich.

Wie das? Wenn, dann gehört es den Habsburgern. Mit Österreich als Staat hatte es nichts zu tun, weder in spanischer Zeit, noch unter Maximilian.

Herr Netanjahu ist Machtbasen!!

Diese einseitige Siedlungspolitik ist doch der Grund, warum mit den Palestinen`sern kein Frieden möglich ist. Diese Politik rechtfertigt keine Kritik und schon gar nicht von Herrn Netanjahu. Er ist ein Unterdrücker, ein Machtbesessener. Er sollte mit jüdischen Glauben mal wieder die Bibel lesen, dann würde er Menschlich handeln.

"mal wieder die Bibel lesen" - bloß nicht!

Der ist schon arg genug so wie er ist.

... dann haben Sie die Bibel nicht gelesen! Der Gott der Bibel ist ein grausamer Gott. Und die Gläubigen dieser Bibel, die Juden, Christen und Moslime haben von im gelernt; und lernen imme noch von ihm.

Netanyahu scheixxt auf den Rest der Welt, darf sich aber dann nicht wundern, wenn´s einmal umgekehrt kommt.......

so was ähnliches hat dein opa auch schon mal gesagt

Merkwürdig, dass die Israelbefürworter

immer den Hitler als Kornzeugen nehmen wollen.

Dauert halt noch ein bisschen bis Frieden einkehrt

Wer es glaubt

Die geschochtsbuecher sprechem was anderes

irgendwie hatte ich heimlich gehofft dass rund um 21.12. ein Meteor uns den ganzen verfluchen Nahen Osten vom Leibe schafft...
dann können sich die weisen Männer streiten welcher Gott dafür verantwortlich ist lol

Niemals vergessen!

Auf beiden Seiten überwiegen die Rechtschaffenen, die von Extremisten vor sich her getrieben werden.

Lernen Sie Geografie, Herr Netanyahu!

... Anstand ist nicht erlernbar.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia... kjan06.jpg

1135
23.12.2012, 09:29
na supa

......der krieg darf also weitergehen, die allmachtsansprüche der jüdischen herrenrasse liefert neuen zündstoff für die selbstgebastelten bomben der hamas...um dann wieder zurückschlagen zu können - natürlich nur zur verteidigung des 3000 jährigen reiches der juden werden wieder kinder und ganze familien ausgerottet....keine unterstützung für israel mehr d.h. keine waffen, boykott aller produkte, abbruch aller beziehungen...

ist die Idee denn so verwerflich,...

...dass Israel von den USA benutzt wird, um künstlich einen Unruheherd da unten am köcheln zu halten? Netanyahu und co werden da unten bloß als marionetten benutzt.

Goldwin wird sich freuen, Sie haben ihm neuerlich eine Bestätigung geliefert :-)

http://de.wikipedia.org/wiki/Godwin’s_law

Ihr freudscher Verschreiber …

…spricht für sich selbst und für all jene, die ihren allwöchentlich-medialen Cha-Cha-Cha gerne um irgendwelche goldenen Kühe tanzen wollen.

Jedes Evozieren von Godwin's Law stellt eigentlich eine bedenkliche Verharmlosung dieses verbrecherischen Regimes dar.

Ich kann für die Anwendung von Godwins Law keinen Nazi-Bezug sehen.

Meinen Sie etwa den Begriff "Herrenrasse"? Falls dem so ist:

Wenn eine Regierung postuliert, dass sie über internationalem Rech und der Allgemeinheit der Staaten steht, dann hat das Züge einer Herrenrassen-Ideologie.

Wenn eine Regierung die Überlegenheit der eigenen Ansprüche aus einem 3000 Jahre alten Fantasy-Comic ableitet, dann hat das Züge einer Herrenrasse-Doktrin.

Wenn eine Regierung enorme Ressourcen darin investiert, andere einzuzäunen, zu enteignen, die Selbstbestimmung zu verwehren und generell als Menschen 2. Klasse zu behandeln, dann hat das Züge einer Herrenrassen-Politik.

Und dabei ist es vollkommen unerheblich ob diese Vehikel nun ethnischer oder theologischer Natur ist.

...es ist mir egal, was die UNO sagen wird", erklärte Netanyahu in einem Interview im israelischen Fernsehen

Wieso gibt es keine Sanktionen von Seiten der UNO !?
Wenn ein Staat Jahrzehnte lang ein Volk unterdrückt, den Lebensraum einengt, dass Recht auf Existenz eines Volkes ignoriert, gehört es sanktioniert !!!

Und die USA gleich dazu, die haben Sanktionen schon lange verdient (bitte unteres Link-dokument lesen) !!!

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-... 231212.pdf

Israel ist halt nicht der Iran.

Posting 76 bis 125 von 277
1 2 3 4 5 6 7

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.