Löw: "Da gehen alle Warnlampen an"

Jogi Löw zieht Lehren aus 2012 - Entwicklung des deutschen Nationalteams in den vergangenen zwei, drei Jahren aber positiv

Berlin - Trainer Joachim Löw hofft nach dem für deutsche Verhältnisse durchwachsenen Länderspieljahr der von ihm betreuten deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf Lerneffekte aus den Negativerlebnissen gegen Italien und Schweden. "Manchmal müssen Dinge richtig wehtun, damit man daraus lernt", erklärte der Bundestrainer in einem Interview auf der Homepage des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zum Jahreswechsel.

"Da gehen alle Warnlampen an, bei Trainern und Spielern", fügte Löw in Bezug auf die Fehler im EM-Semifinale gegen Italien (1:2) oder in der WM-Qualifikation gegen Schweden an. Das DFB-Team hatte gegen die Skandinavier in Berlin einen 4:0-Vorsprung verspielt, am Ende hieß es 4:4. "Alle müssen lernen, damit umzugehen", hob Löw die Lehre aus den Erlebnissen 2012 hervor.

Der DFB-Chefcoach sieht sein Team trotz der Rückschläge weiter auf einem guten Weg: "Ich sehe die Entwicklung in den letzten zwei, drei Jahren. Da haben wir große Fortschritte gemacht." Heuer gab es für die Deutschen u.a. am 11. September in Wien einen glücklichen 2:1-Sieg in der WM-Qualifikation. (APA, 21.12.2012)

Share if you care
Posting 26 bis 59 von 59
1 2
Es geht mir nicht nur um Titel, wichtig ist auch, wie man gegen große Mannschaften aussieht ^^

Portugal: im Gruppenspiel der Euro12 mit viel Dusel besiegt, kann auch anders aussehen. Argentinien unter Maradonna eine große Mannschaft? Uruguay wurde zuletzt 3:2 besiegt, Forlan streift nur die Latte mit einem Freistoß in der Nachspielzeit. England und Holland sind längst keine großen Mannschaften mehr, dazu zähle ich Spanien und Italien, mit Abstrichen noch Brasilien, weil deren Dominanz aus den 90er Jahren und Anfang des neuen Jahrtausends nicht mehr da ist - natürlich sind sie Favorit bei der WM im eigenen Land. Eine Mannschaft mit Charakter ist Kroatien, und wehedem Deutschland trifft auf sie. Titel waren unter Löw mehr als möglich mit diesen Spielern, es fehlt der richtige Trainer - ist ja auch nur meine Meinung. Herzliche Grüße

Es ist eh klar, dass nur die Mannschaften, die Deutschland

schlagen, große Mannschaften sind.

Ungefähr das wolltest du sagen, oder?

Definitiv wollte ich das nicht sagen.

Aber welche Zahl existiert denn in ihrer Vorstellung, wenn man von "großen Mannschaften" spricht?

Rot von mir!

Deiner Logik nach also nur Spanien. Denn wie Italien im EM-Finale gegen Spanien "ausgesehen" hat, kann sie demnach gar keine große Mannschaft sein.

Ein einziges Spiel würde ich da nicht zur Argumentation heranziehen, Italien blieb bis dahin über mehrere Spiele gegen Spanien ohne Niederlage nach der regulären Spielzeit.

Aber es stimmt, der Logik nach ^^ ist dieser Einwand berechtigt.

Ich finde die Kritik am Jogi manchmal überzogen und unfair. Mit den Halbfinalteilnahmen holt er aus dem vorhandenen Spielermaterial das Maximum heraus, mehr darf man sich nüchtern betrachtet nicht erwarten.

Ganz schön ulkig, Öse!
Aber wer zuletzt lacht..

Ich finde man darf durchaus mehr erwarten. Während sich Italien und Spanien vieles von deutschen Nationalmannschaften aus den Tagen vor Löw abgeschaut haben, fehlt es nun genau an diesen alten Tugenden. Ich bin auch begeistert von dem zuweilen attraktiven Spiel, jedoch fehlen Kampfgeist, unbedingte Laufbereitschaft sowie die Fähigkeit dem Gegner "auf die Füße zu treten" - die körperliche Bissigkeit.

der hat immer noch nix kappiert.
so deutlich wie gegen Schweden hat noch keine Deutsche NM gegen ihren Trainer gespielt.

Unbewusst vielleicht

Das Land der Medaillenhamsterer...

...und Gegen-Dödelhofen-Verlierer übt sich wieder in seinen Paradedisziplinen...!!

Falsch, unsere Paradedisziplin ist seit jeher das Schifahren. Dort liefs auch schon mal besser aber es ist jetzt nicht so, dass wir seit 1996 abstinken...

Das prädestinierte Wintersportland...

...Österreich auf Augenhöhe mit den Flachländern aus Holland http://de.wikipedia.org/wiki/Meda... piele_2010 ...!?!
Ich würde sagen: das bedeutet "abstinken" - alles andere ist Boshaftigkeit!!

seit wann hat wintersport etwas ausschließlich etwas mit bergen zu tun? oder spielst du curling auf einer abfahrt?

Der Deutsche hat die Warnlampe ganzjährig als Wohnzimmerbeleuchtung.

Und jetzt zu Weihnachten...

wird der Tannenbaum damit geschmückt

Total lustig...

...dieser wunderbare Ösi-Humor. Da merkt man gleich: Ösis sind unglaublich intelligent und mit einem unschlagbaren Wortwitz gesegnet !

das mit dem "intelligent" würde ich so nicht unterschreiben und der "Wortwitz" ist meist auch nur billige Wortverdreherei :D

Keine Humor diese Deutschen.

Geh.

Natürlich nicht. Aber der Schmäh war super.

2013 wird das Jahr der dt Nationalmannschaft!

dieser running gäg war in den

90ern noch lustig, 2 jahrzehnte später nimmer ...

bitte gägs adaptieren !

danke!

mfg

das wäre aber ein Jahr zu früh

EM Spiel gegen ITA

soooo schön wars *g*

Wie lange kann der NLP-geschulte Löw noch den DFB einlullen?

Normalerweise wird nicht lange gefackelt im erfolgsverwöhnten Deutschland und jetzt bekommt der schon seine vierte Chance (und wird am Ende doch wieder nur zu den ersten Verliereren gehören)

der Bastard, der dich nachhause bringt

das zeichnet uns Österreicher eben aus, wir erfreuen uns an den Niederlagen anderer, insbesondere Deutschland´s...

und glauben darauf auch noch stolz sein zu können...("super Schmäh")...

Mißgunst allenthalben.

Na, dann wird es 2014 eben etwas schwerer Platz Drei zu ergattern.

Naja Ösis...

...sollten den Ball schön flach halten. Die "ergattern" ja traditionsgemäß nicht Mal eine Endrundenteilnahme. Da kann man den Neid schon verstehen !

aber wir können über uns selbst lache, ihr nicht...

Genial, wie leicht ihr euch aus der Reserve locken lässt.

Abwarten..

Posting 26 bis 59 von 59
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.