Ex-Verteidigungsminister Peter Struck verstorben

Politiker erlag im Alter von 69 Jahren einem Herzinfarkt

Berlin  - Der frühere Verteidigungsminister und SPD-Politiker Peter Struck ist tot. Er starb nach Angaben eines Sprechers der Familie am Mittwoch im Alter von 69 Jahren im Berliner Krankenhaus Charite. Dort war er am Vortag mit einem schweren Herzinfarkt eingeliefert worden. Struck war erst in der vergangenen Woche als Vorsitzender der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung wiedergewählt worden.

Der langjährige SPD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag hatte schon vor einigen Jahren einen Herzinfarkt sowie einen Schlaganfall erlitten. Davon hatte er sich weitgehend wieder erholt.

Struck leitete von 2002 bis 2005 unter Bundeskanzler Gerhard Schröder das Verteidigungsministerium. Davor und danach war er viele Jahre Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion. (APA, 19.12.2012)

Share if you care

Kondolenzbuch Wir wollen Ihnen mit diesem Kondolenzbuch ein Forum zum Austausch von Erinnerungen bieten und hoffen auf viele Einträge.

Manuell moderiertes Forum In diesem Forum werden sämtliche Postings manuell geprüft. Wir ersuchen daher um Geduld bei der Freischaltung.

Posting 1 bis 25 von 42
1 2
Danke Herr Struck...

...sie waren ein Kämpfer für die gerechte Sache, haben gesehen und auch vetreten was angebracht und notwendig war, gegen alle Wiederstände sich aufgerieben, aufgeopfert und sich selbst mehr abverlangt als sie dies von ihren opportunistischen Parteigenossen tun konnten.
Sie werden in Frieden ruhen, denn sie werden geahnt haben was sich in den nächsten Jahren auf dieser Welt abspielen wird. Ich glaube nicht dass sie sich das antun wollten. Sie sind gegangen und haben uns mit einem Haufen Deppen zurückgelassen mit denen wir das Auslangen finden müssen und die wie die Ratten das sinkende Schiff verlassen werden.

wie bitte? gerechte Sache? Die "Sicherheit" (Rohstoffraub) Deutschlands am Hindukusch verteidigen wollen???

Und Schröder blieb nichts anderes übrig als zu Heucheln

Diese Nachricht stimmt mich traurig. Sehr traurig.

Sehr überraschend!

Mein Beileid. Ich erinnere mich an eine Rede im Bundestag zur Lage in Afghanistan, die war von beeindruckender Klarheit und Brillianz und das zu einer Zeit, wo die deutschen Politiker herumgedruckst haben, ob das ein Konflikt oder eine Krise ist und bloß kein Krieg...

Struck...

... Müntefering ... Schröder. Danke für alles.

alle die bei einem Nachruf auf einen Menschen, der nicht ihrer politischen Gesinnung entspricht, meinen ihr ideologisches Fähnchen in den Wind halten zu müssen und hier rote Stricherl vergeben, möchte ich dringend empfehlen, ihr persönliches Wertegebäude zu überdenken.

R.I.P. Peter Struck

Ein angemessener Nachruf findet sich in der Zeitonline und der SZ.
.
http://www.sueddeutsche.de/politik/z... -1.1555281
.

Es war keine einfache Aufgabe für ihn die Menschen davon zu überzeugen, dass die Freiheit am Hindukusch verteidigt werden muss. Möge der einsame Freiheitskämpfer in Frieden ruhen.

Struck war ein Guter ! Leider viel zu früh von uns gegangen. Ein brillianter, pointierter Konsenpolitiker mit Rückgrat ! Davon bräuchten wir mehr, viel mehr...

Peter Struck war ein ehrlicher, integrer Charakter mit Ecken und Kanten. Solche Menschen sollte es in der Politik viel öfter geben.

Möge er in Frieden ruhen.

vincere aut mori

So fiel der stolze ungediente Frontkämpfer bei der Verteidigung Deutschlands an der Staatsgrenze am Hindukusch oder wie auch immer das Gebirge heißt, welches uns von denen trennt, die einst mit dem Griff nach Dalmatien die Welt in Krieg und Chaos stürzten...

Möge seinen Angehörigen gegeben sein, den Verlust zu verwinden.

"welches uns von denen trennt, die einst mit dem Griff nach Dalmatien die Welt in Krieg und Chaos stürzten... "

Mit jedem post wird der Schmarrn größer.
Muß auch wirklich jeder seine Portion Beileidssenf dazudrücken?

Ein unaufdringlicher sachlicher und kühler Politiker

von denen man sich heute mehr wünscht.

Möge er in Frieden ruhen

Ein Mann mit Ecken und Kanten

geradlinig mit hohem Verstand. Bin traurig!
Ich hoffe, dass der Deutsche Bundestag sich von ihm ordentlich verabschiedet, unabhängig vom Couleur.
Tut weh, RIP

Lt SPD starb ein grosser Sozialdemokrat

Haben wir im Lande diesbezüglich einen Kandidaten?
Ich kenne keinen.

HIER ist Ihr Beitrag definitiv Themaverfehlung!

einer von den Guten

schade. Ehre seinem Angedenken, und
Beileid an die Angehörigen.

was man da 10 x rot stricheln kann

wüsste ich gerne.

F U

Die Freiheit wird jetzt da oben verteidigt. RIP

http://www.youtube.com/watch?v=xOL6ySh2Gaw

Hab mir das grade mit Interesse angehört.

Guter Politiker und Charakter.

RIP

So einen Politiker sucht und findet man in Oesterreich vergeblich. Ein ehrlicher Mensch, der nicht in Parteipolitik und -taktik erstickte. Chapeau.

abgesehen

von seinen politischen Tätigkeiten...wenn er vor Jahren bereits Herzinfarkt plus Schlaganfall erlitten hatte, konnte er als Politiker nicht leiser treten..??? 69 in Zeiten wie diesen......habe seine Geradlinigkeit auch sehr geschätzt.....

R.I.P.
er hinterlaesst spuren. empfehlenswert sein buch: politik von ecken und kanten.

Posting 1 bis 25 von 42
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.