Spieler warnen vor Zombie-MMO "The War Z"

  • "The War Z" ist nicht ganz das, was es zu sein scheint.
    foto: screenshot

    "The War Z" ist nicht ganz das, was es zu sein scheint.

Falsche Angaben zu den Inhalten und kostenpflichtige Wiederbelebung, es sei denn man wartet vier Stunden.

Das Zombie-MMO "The War Z" konnte einen erfolgreichen Start hinlegen. Derzeit führt das Spiel die Charts des Online-Portals Steam an. Gleichzeitig geriet Hersteller Hammerpoint Games massiv in die Kritik der Spieler. Zum einen hatte man auf Steam falsche Versprechungen bezüglich der Inhalte gemacht und zum anderen sorgt ein neues Update für Ärgernisse.

Falsche Angeben

Unter anderem versprach der Survival-Shooter mehrere offene, 100 bis 400 Quadratkilometer große Welten. Tatsächlich gibt es jedoch nur eine Spielwelt mit 100 Quadratkilometern. Auch wurde gesagt, dass man private Server nutzen könne, was in Wahrheit nicht möglich ist. Die maximale Spieleranzahl pro Server beträgt 50 und nicht wie ursprünglich angegeben 100 Spieler.

Zahlen oder warten

Ein Update kurz nach dem Start sorgt für weitere Aufruhr. Sah das 15 Dollar teure Spiel zunächst vor, dass man nach dem Sterben 60 Minuten bis zur Wiederbelebung warten muss, wurde die Wartezeit nun auf bis zu vier Stunden ausgedehnt. Die einzige Möglichkeit, diese Pause zu verkürzen, ist eine Respawn-Gebühr in der Höhe von 40 Cent zu zahlen. Es klingt nach nicht viel, doch müssen dazu Gold Coins in Paketen zu fünf Dollar erworben werden. Über die Zeit dürften sich also gehörige Summen ansammeln - vor allem für ein Spiel, das nicht kostenlos vertrieben wird. Steam-Betreiber Valve will nun überprüfen, ob Hammerpoints Geschäftspraktiken mit jenen von Steam vereinbar sind. (zw, derStandard.at, 19.12.2012)

Share if you care
Posting 26 bis 75 von 92
1 2 3

Hab ich im anderen Artikel gepostet, nach wie vor amüsant:

http://www.youtube.com/watch?v=2ZeWsGyLlco

Bin ja immer skeptisch bei Spielen und warte immer ein wenig ab bevor ich es mir kaufe.

Aber das Spiel sehe ich ja nicht mal an!

Spiele momentan DayZ und bleibe auch dabei.

Das Spiel wurde von Steam genommen. Über die Firma (Hammerpoint) bricht gerade ein gewaltiger Shitstorm herein

Weltuntergang für Hammerpoint came early

Das ist übrigens das neueste Werk von Sergey Titov, dem Programmierer des wahrscheinlich schlechtesten Videospiels aller Zeiten ... LOLLOLLOL

http://en.wikipedia.org/wiki/Big_... oad_Racing

Hihi... :))

Das ist mein Lieblingszitat aus obigem Artikel:

"Stellar Stone released a patch that addressed some of the game's complaints.[4] With the patch, the opponent vehicles participate in the race,[5] but stop before they reach the finish line, making the game still impossible to lose."

Built-In Godmode!!!11elf!

Zuerst Werbung

und nun das.

ich versteh Journalismus teilweise nicht

kostenpflichtiger respawn!

so dreist und unverfroren, dass es schon fast wieder genial ist!

Das gäbe dem PvP ein ganz bösen Charakter ;-)

A Shocking Interview With The War Z Developer On False Steam Store Claims

http://pc.gamespy.com/pc/the-wa... 980p1.html

Der Titel übertreibt nicht, sehr lesenswert!

I zock lieber ZombiU

Lange Wartezeiten, und wenn man z.B. Stirbt/Spiel startet, wird man haufenweise mit Sequenzen genervt

meine freundin und ich habens uns gestern gekauft

und ca 15 minuten lang gespielt.. danach haben wir 4 stunden dayZ spielen müssen um wieder einen guten bezug zum genre zombie survival zu bekommen

im ernst es ist eine riesen frechheit das dieser "Fußgeh Simulator" überhaupt vertrieben werden darf. Und das Spiel ist von A-Z nach geldmachen ausgelegt was ok wär wenns gratis wär (f2p) aber so einfach nur eine riesen frechheit von einem entwicklerstudio das nicht mal eine homepage hat

Also grundsätzlich fasziniert mich ja das Survival-Thema, aber ich hab bis jetzt zuwenig Infos über das tatsächliche Gameplay gefunden. Was bringen zB Items, die ich finden kann (Uhren, Ferngläser, Kleidung, usw. oder was es halt so gibt)? Gibt es sowas wie Starting Zones oder find ich wieder so lustige Spieler, die topausgerüstet rumrennen und mich dann mit ihrem Sturmgewehr wegballern, während ich mit einem Schraubenzieher rumlauf? Gibt es Möglichkeiten, Ballungsräume zu umgehen und so länger zu leben oder wird man in Ballungsräume gezwungen, um gute Items zu finden? Fragen über Fragen...

interessant dass the secret world vom standard so ignoriert wird ... sehr verdächtig ;)

Naja, über schon am Markt befindliche MMOs berichten sie selten

es sein denn, das Spiel heisst WoW und bringt gerade eine Expansion raus. (*)

Aber stimmt, TSW hätte sich wirklich die eine oder andere lobende Erwähnung verdient, vor allem jetzt, wo man es ohne subscription spielen kann. Das wäre schon einen kurzen Artikel wert gewesen. Hier handelt es sich um eines der innovativsten MMOs, die es derzeit gibt, und die brauchen (und verdienen!) jedes bisserl Publicity (*) das sie kriegen können.

(*) Apropos Expansion & Publicity: Rift hat vor ca. einem Monat eine veröffentlicht, die wirklich sehr gelungen und seeehr umfangreich ist (ca. Verdreifachung der Spielewelt). Und Pandas hab ich dort auch noch keine gesehen. Dafür seit letzter Woche einen Goblin-Weihnachtsmann. Sei nur mal so erwähnt ;)

Wenn keiner mehr einen PC hat...

darf man fragen woher ihr eure informationen herbekommt? ich finde es schon etwas ärgerlich dass hier zum teil unwahrheiten verbreitet werden.

die mega maps wurden nie als sofort spielbar angepriesen, die entwickler haben oft genug gesagt dass diese großen maps im sommer 2013 erscheinen.

desweiteren gibt es 100 spieler server.
das mit den zahlen für den revive stimmt natürlich, aber wer dafür zahlen will soll es halt. is doch bei spielen wie wow nichts anderes, wo sich spieler mounts oder weiß der geier was kaufen können.

generell geht mir das geflame mittlerweile ziemlich auf den zeiger, das spiel is immer noch in der alpha phase, das war von anfang an klar. wenn es zum release im sommer immer noch so aussieht darf losgeschimpft werden

wong und levels. googles dir selbst.

ihr kommentar ist von hinten bis vorne schlichtweg falsch und irreführend

darf man fragen, wo sie ihre un(informationen) herbekommen?

"die mega maps wurden nie als sofort spielbar angepriesen"

Das ist ein Screenshot der Game-Beschreibung auf Steam: http://i.imgur.com/j9Q3f.jpg

Die roten Kommentare bezeichnen alles was in der Game-Beschreibung nicht stimmt. Und in der steht nichts von "in Zukunft", da steht "Each world has", nicht "each world will have".

diese depperten micro-transactions können gar nicht oft genug zum thema gemacht werden. klar, niemand ist gezwungen mitzumachen - ABER: viel zu viele tun es doch, sodass es ein sehr lukratives geschäft ist. die folge ist bei einigen spielen schon jetzt zu beobachten: du kaufst dir um 25 euro ein abgespecktes spiel - um den vollen inhalt nutzen zu können (z.b. alle strecken in einem rennspiel), darfst du dir dann einzelne pixel um jeweils eh nur 7 cent nachkaufen.
dass auch andere dieses dämliche verkaufsmodell durchziehen ist eine eher blöde rechtfertigung.

Hier ein kommentierter Screenshot mit der Original Steam Seite:
http://images.fpsguru.com/articles/... it%202.jpg

Die 100 Slot Server gibt es erst seit heute. Dazu gibt es sogar ein gute Interview vom Macher, auch von heute oder gestern, wo er die 50er noch verteidigt.

Angestellter bei Hammerpoint?

Es wurden ganz andere Versprechungen gemacht als du hier behauptest, vA wenn man das Forum schon länger verfolgt hat.

Ich habs mir preorderd, das Paket um 29$, die ersten paar Wochen war das Spiel praktisch unspielbar. Mittlerweile ist es spielbar, ist aber dank der kleinen Welt und der viel zu vielen Spieler/Map eigentlich ein Call of Duty, bei dem man halt unbewaffnet startet und bis zur ersten Pistole "Free-loot" ist und danach ebenfalls Shoot-on-Sight betreibt, weil man anders nicht überlebt. Das ganze geht sogar so weit, dass man als komplett unbewaffneter ebenfalls durchgehend einfach erschossen wird. Unbemerkt schleichen gibts nicht, weil man dauernt auf andere Spieler stößt, was ebenfalls ein großer Atmosphärekiller ist.Riesen Flop

Weiters sind die Screenshots auf der Webseite wohl ein riesen Fake und spiegeln nicht mal irgendwie die grafische Qualität ingame wieder. Wenn ich mir die Bäume anschau, die sind so schlecht dass ich mich ankotzen könnt - da kann ich in Paint besser zeichnen, 2D sind sie sowieso auch. Atmosphäre kommt, wie schon angesprochen, sowieso keine auf.

Ich habe noch nie knappe 25€ so bereut, selbst in Zigaretten wären die besser angelegt gewesen (und ich bin Nichtraucher!)...

NICHT KAUFEN!

http://tinyurl.com/bwu2897

Spieler/Käufer wurden hier eindeutig falsch informiert und in die Irre geführt, da gibt's nichts dran zu rütteln.

die leute haben zu hohe erwartungen.

sämtliche angaben über die features beschreiben wie das spiel sein soll wenn es fertig ist.
das spiel hat aber noch alpha status und von einem release, wie es derstandard kolportiert kann keine rede sein, nur weils das spiel jetzt auch auf steam gibt.

was auf jeden fall zutrifft ist das die macher ziemlich großspurige ansagen gemacht haben die bis jetzt nur zu einem kleinen teil erfüllt wurden. die tatsachen dass regelmässig updates kommen lässt aber hoffen.

wow

17x rot.

persönliche Bestmarke!

Das weiß man wenn man die Foren gelesen hat und auf der Seite gekauft hat. Problem ist nur auf Steam wird das nicht erwähnt das es sich um ein halb (höflich ausgedrückt) fertiges Spiel handelt

nein, die seite von denen hat genau so desinformiert.

Hm, stimmt. Ist mir aber nicht so aufgefallen weil mir das Spiel ein Freund gezeigt hat der meinte es ist noch Alpha. Aber was die in letzter Zeit abziehen ist kläglich meiner Meinung nach ist das Ding immer noch Alpha und nicht Beta. Abgesehen davon sollten Beta Stadium Spiele auf Steam klar deklariert werden müssen, vielleicht direkt vom Steam Client.

Eine Beta Version ist eine unfertige Version einer Software. Der Kunde muss dies wissen wenn er ein Produkt kaufen möchte.

Seit 18.12. ist das Spiel offiziell laut Entwickler keine Beta mehr sondern ein "Foundation Release"

Zitat (vom Entwickler selbst)
".."Foundation Release' means that we feel that game reached state when we can drop "Beta version" designation..."

Da wollte einfach jemand auf Kosten der Gamer am Weihnachtsgeschäft mitschneiden. Pure Abzocke!

einfach dayz spielen!

Ich oute mich jetzt als Grafikschl*mpe, aber gebt mir DayZ auf der Frostbite-Engine und es ist für mich ein absolutes Topspiel! ;-)

:)
warum für die kopie brennen, wenn das original für den ca gleichen preis zu haben ist, ohne abzocke an jeder ecke

noch dazu mit einem vollwertigen Militärshooter hintendrauf. Leider verwechseln viele Leute DayZ immer noch mit ArmA... sprich KoS und Cherno/Elektro gesnipere und natürlich wird dann auch geheult wenn Waffen die nicht mal ansatzweise ins Szenario passen (namentlich L85 AWS) rausgenommen werden. Da lob ich mir doch meine abendliche Partie Domination im normalen ArmA 2...

Irgendwie bekomm ich jetzt auch wieder Lust auf dayz. Weiß jemand, ob innerhalb der letzten ~6 Monate die Aurüstung zurückgesetzt wurde? Auf einen kompletten Neuanfang hätte ich nämlich auch wieder keinen Bock.

erstens geh ich davon aus das am public hive die ausrüstung einmal zurückgesetzt wurde
->zweitens würde ich sagen das jetzt ein denkbar schlechter zeitpunkt für einen neuanfang ist wenn du das letzte mal vor 6 monaten gespielt hast - der public hive ist verseucht mit cheatern und duplizierten waffen.
private hive mit guter moderation und whitelisting wie bspw mydayz.de kann ich allerdings nur empfehlen. oder einfach aufs standalone warten, da soll das cheater problem dann weitestgehend behoben sein^^

Wie gesagt, komplett neu anfangen würde ich eh nicht. Es hat mich zu viel Zeit und nerven gekostet an meine ganze Ausrüstung (Nachtsicht, schallgedämpfte M4,..) zu kommen. Private hives gab es damals glaub ich noch nicht. Wir hatten zwar einen eigen Server laufen, wurden aber öfters ermahnt, wenn wir in mit Passwort geschützt haben. Aber danke für die Infos, da warte ich wohl besser auf die stand-alone.

Ein Spiel welches verspricht es besser als DayZ zu machen und dann so eine Bauchlandung hinlegt, irgendwie verdient.

und wieder macht geldgier die ursprünglich löblichen bemühungen von indie programmierern kaputt

Die wohl schlimmste Frechheit

liegt in den "Screenshots" die auf der websites toll angepriesen werden, es werden NPC's gezeigt die infizierte herumtragen, es werden Helikopter gezeigt und genauso wird gezeigt wie man in einem Auto sitzt, auf dessen Windschutzscheibe ein Zombie liegt der nach dir greift. Man sieht einen spieler der sich bückt und seine frisch erlegte zombie beute durchsucht und vorallem eine lebendige dynamische Welt.

Nichts, absolut nichts von dem oben genanntem existiert in dem Spiel.
Das The War Z trotzdem einen spaßfaktor bietet schließe ich nicht aus, jedoch etwas groß anpreisen das nicht existiert ist unter jeden Niveau.

Sorry, aber kein Mitleid mit den dummen/naiven Leuten, die hierfür Geld ausgegeben haben. Man hat ziemlich genau schon vorher gewusst, was da auf einen zukommen wird.

Witzig nur, dass es andererseits aber auch immer noch Leute gibt, die glauben Day Z würde zig mal besser werden. Gut, die Geschäftspraktiken werden nicht ganz so, hm, sagen wir mal zwielichtig sein, aber vom Spiel selbst her wird Day Z genauso ein reinfall werden.

Schade, dass niemand mit Skill an dieser einfachen aber interessanten Idee werkelt.

Nicht jeder ist Teil der Szene nur weil er gerne spielt

Es ist wie mit Salat-Dressings. Ich benutze sie gerne, ich lass mich im Geschäft von ansprechenden Designs verführen und probiere gerne mal was neues aus.
Jedoch bin ich nicht in Dressing-Foren aktiv oder lese mir die neusten News von der Dressing Messe durch sondern vertraue darauf, dass das was auf der Verpackung steht auch drinnen ist.

So funktioniert Konsum, jeder hat so seine Sparten wo er mitreden kann, aber niemand ist überall Szenekundig.

Nettes und tlw. auch nicht schlechtes Argument, nur verliert es mMn ab einer gewissen finanziellen Belastung seine Gültigkeit.

Wenn mir der Betrag, den ich für etwas ausgebe, nicht abgeht (man könnte auch sagen: X Euro wären mir auch wurscht sollte ich sie irgendwo verlieren), darf ich mich auch nicht beschweren. Würde mir dieser Betrag aber sehr wohl abgehen, dann habe ich als vernunftbegabtes Wesen eigentlich die Pflicht mich über etwas, dass ich mir kaufen möchte, zu informieren.

"Wenn mir der Betrag, den ich für etwas ausgebe, nicht abgeht, darf ich mich auch nicht beschweren."

diskussionswürdiger satz.

Na dann fang amal an, wie wär's?

3

mir gefällt schlicht die formulierung nicht, weils relativ viele halbwegs unüberlegte spontankäufe beschwerdefrei stellen würde und damit auch betrug oder irreführung frei von konsequenzen macht.

damit liegt die verantwortung zu 100% beim kunden und jedes mal, wenn irgendwas nicht passt könnte man sagen: selber schuld, hättest halt besser geprüft.

bei elektronik gibt es zB 2 jahre garantie & rückgabefristen aus genau diesem grund. damit die hersteller zu einem teil die verantwortung übernehmen müssen. bei videospielen fehlt so ein standard nach wie vor und es ist - wenn man sich eben mal nicht in foren einliest oder mehrere reviews schaut - ein glücksspiel wie das spiel dann ist. verpackungsbeschreibungen sind halbwegs vielsagend.

2

ich persönlich habe mir mal eine monkey island compilation gekauft. ich selber kannte nur teil 1+2, dann wusste ich, dass es mal einen 3er gab und vermutlich noch weitere. in nostalgie schwelgend hab ich das teil für 15 euro gekauft ohne näher zu prüfen. 15 euro für 5 games ist ein betrag, der mir persönlich eigentlich komplett egal ist, hätts 50 gekostet wärs was andres gewesen.

zu hause installiert bemerke ich beim starten des ersten teils, dass dies grafisch überarbeitete versionen sind (3D omg) .. nach 2 min hab ich das spiel wieder deinstalliert und mich über den kauf geärgert. es fand sich kein hinweis darüber, dass dies grafisch überarbeitete versionen sind. bin ich nun selber schuld, weil ich mich nicht näher informiert habe?

1

weil damit effektiv jede spontane kaufentscheidung unter beschwerdefreiheit gestellt werden würde. wenn ich mir den 100sten pulli oder das 2000ste paar schuhe kaufe, dann wirds um beträge gehen, die mir schlicht nicht fehlen. das können nun 10 oder 200 euro sein. trotzdem darf man sich als konsument ein mindestmaß an qualität erwarten egal wie hirnlos eingekauft wurde.

bei computerspielen wird es den fall eher weniger geben, die produktbeschreibung auf der packung wird man schon lesen. in der sollte eigentlich enthalten sein, was einen erwartet und diversen screenhots in den kommentaren zufolge dürften diese nicht mit den inhalten übereingestimmt bzw auch der hinweis auf einen beta-status gefehlt haben. auf steam.

Posting 26 bis 75 von 92
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.