Der Salzburger Rasen ist der feinste

19. Dezember 2012, 10:36

Bundesliga-Spieler attestieren gute Qualität - Mattersburg und Austria dahinter - Bei Erste-Liga-Clubs St. Pölten voran

Wien - Der Rasen in der Salzburger Red-Bull-Arena hat die beste Qualität. Das geht aus einer in der Herbstsaison durchgeführten Umfrage der Vereinigung der Fußballer (VdF) unter den Spielern der zehn Bundesliga-Clubs hervor. Hinter dem Stadion in Wals-Siezenheim (Durchschnittsnote 8,50) schnitten bei der "Pitch Competition" vorerst das Pappelstadion in Mattersburg (8,45) und die Generali-Arena der Austria (7,55) am besten ab.

Dahinter folgten Ried (7,35), Rapid (7,05), Sturm Graz (6,67), Admira Wacker Mödling (6,60), Wacker Innsbruck (6,54), Wiener Neustadt (6,25) und WAC (5,79). Bei den Erste-Liga-Clubs wurde St. Pölten (9,30) ganz klar am besten bewertet, vor Kapfenberg (8,10), Horn (8,05), Blau-Weiß Linz (7,70), Grödig (7,50), Altach (6,33), Austria Lustenau (6,27), FC Lustenau (6,13), Hartberg (5,93) und der Vienna (3,90).

Alle Beteiligten rund um den österreichischen Fußball sind an einem guten Fußballspiel interessiert. Die Qualität der Spielfelder spielt dabei eine sehr wichtige Rolle und die VdF möchte mit dieser Umfrage den Zustand der Plätze aus Sicht der Spieler bewerten und messbar machen", sagte VdF-Vorsitzender Gernot Zirngast. Die Spieler erhielten unmittelbar nach ihrem Auswärtsspiel eine SMS der VdF und nahmen eine Wertung von 1 (sehr schlecht) bis 10 (sehr gut) vor. (APA, 19.12.2012)

Share if you care
Posting 76 bis 100 von 100
1 2 3

das einzige was wir nicht (mehr) haben ist kohle...;)

müssts halt auf alternative energien umstellen

mir persönlich gefällt das vorbildhafte Finanzmanagement in diesem Bundesland..!

ja mir auch, auf unsere kleine zockerbande sind wir alle sehr stolz...gesucht werden derzeit eh nur 445 mille! und die frage, ob wir schon pleite sind, erfahren wir dann nach den feiertagen...

wäre dafür...

...dass der Didi M. den ganzen Laden in Bausch und Bogen kauft.

...damit hätte er dem Land Österreich einen guten Dienst erwiesen.

;-)

ja und sbg heißt dann (was viele ja jetzt schon meinen...) red bull salzburg...;)
wenns nicht so traurig wäre...man weiß ja noch nicht mal wieviel sie verzockt haben, die wissen ja nicht mal wofür sie die riesensummen verwendet haben (od. doch?), wieviel geld das land in form von wertpapieren besitzt, wie hoch die verluste sein werden od. sind, bei welchen banken welche geschäfte laufen...jedes andere unternehmen wäre pleite, nur das land nicht...die steuerzahlen müssens ja eh wieder richten...naja werden halt soziale dinge gekürzt...man sollte mit nassen fetzen richtung landesregierung maschieren...

wenn Du Deine Kollegen nicht ausschicken musst, glaub ich das gerne. ;)

;-)

...keine Sorge, uns geht die Arbeit niemals aus...

bei den ganzen Patzern bestimmt nie. He, und es gibt doch ein perpetuum mobile... ;))) solange irgendein Depp einfach zahlt.

wenn Du Deine Kollegen nicht ausschicken musst, glaub ich das gerne. ;)

mit eurer ubahn hab ich probleme ;)

wer braucht eine u-bahn, wenn man in einer stunde zu fuß die stadt durchqueren kann...??
;)

Alles was man in einer Stunde

durchqueren kann, verdient den Begriff Stadt nicht.;-)

aber wenn man dabei läuft schon, oder?
;)

zu wos? des kenn i ned ;)

dass wiener unsportlich sind wiss ma eh...;)

na warte.

wirst schon sehen, wenn ich am Wochenende wieder auf Besuch bin....

halt halt meine liebe, ich bin faul, ned unsportlich :)

is eh das selbe...;)

ja, die heissen o-bus.... ;)

na da kann ich lang suchen^^

na da kann ich mir vorstellen wie die austrianer den rapid-rasen bewertet haben und umgekehrt..

die spieler werden nicht so kindisch sein wie manch ein fan

Posting 76 bis 100 von 100
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.