Manninger-Comeback vs. Bayern, Schalke verliert

Ehemaliger Teamkeeper kann Augsburger 0:2 im Achtelfinale aber nicht verhindern - Mainz entfernt Königsblau

Augsburg/Gelsenkirchen - Pflichtaufgabe erfüllt: Bayern München hat seine überaus erfolgreiche Hinrunde mit dem Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals abgeschlossen. Der souveräne Herbstmeister gewann am Dienstagabend ein kampfbetontes und hektisches Derby beim Bundesliga-Vorletzten FC Augsburg zwar glanzlos und glücklich mit 2:0 (1:0), darf nun aber weiter von drei Titeln träumen.

Beim FCA gab Alexander Manninger nach knapp knapp zwei Jahren ohne Pflichtspiel ein sehr gelungenes Comeback, der ehemalige Teamkeeper kam aufgrund von Verletzungen der vor ihm gereihten Simon Jentzsch und Mohamed Amsif zum Einsatz.

Kurzschluss bei Ribéry

Für den 20. Münchner Sieg im Herbst sorgten Mario Gomez (26.) und Xherdan Shaqiri (85.). Der schwer erkämpfte Erfolg gegen aufopferungsvoll kämpfende Augsburger vor 30.660 Zuschauern war jedoch teuer erkauft: Franck Ribéry sah in der 47. Minute wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte. Österreichs frischgebackener Fußballer des Jahres, David Alaba, spielte als Linksverteidiger durch.

Die Bayern konnten sich bei Manuel Neuer dafür bedanken, nicht früh in Rückstand geraten zu sein. Deutschlands Nummer eins lenkte in der 8. Minute einen leicht abgefälschten Schuss des Südkoreaners Koo mit einer Weltklasseparade an die Stange. Vier Minuten vor der Pause war es dann wieder Neuer, der die Bayern mit einer Glanzparade gegen Mölders im Spiel hielt. Kurz vor der Pause versagte Referee Kinhöfer den Bayern einen regulären Treffer: Bei einem Lattenpendler von Anatoli Timoschtschuk hatte der Ball klar die Linie überquert.

Nach dem Platzverweis gegen Ribéry wurde die Partie immer hektischer, erst recht als der Schiedsrichter auch noch ein vermeintliches Handspiel von Dante im Strafraum nicht ahndete (53.). Augsburg schaffte es aber trotz aller Bemühungen nicht, seine Überzahl auszunutzen. Die Bayern waren bei ihren wenigen Kontern brandgefährlich, Schweinsteiger (63.) und der eingewechselte Mandzukic (80.) vergaben das 2:0 ebenso wie Shaqiri, der die Latte traf (77.). Auf der Gegenseite parierte dann Neuer wieder glänzend gegen Oehrl (77.). Shaqiri sorgte nach glänzender Vorarbeit des eingewechselten Thomas Müller dann für die Entscheidung.

Fuchs im Pech

Auf Schalke ging das Debüt von Jens Keller als Nachfolger von Huub Stevens daneben. Die Königsblauen mussten sich im ersten Spiel unter dem neuen Trainer im Achtelfinale dem FSV Mainz mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Das Team von Christian Fuchs ist damit bereits acht Pflichtspiele sieglos. Mainz dagegen zog erstmals seit 2008/09 wieder unter die letzten acht ein.

Die Tore für die Gäste erzielten Marco Caligiuri (30.) und Nicolai Müller (83.), Klaas-Jan Huntelaar hatte zwischenzeitlich ausgeglichen (83.). Österreichs Teamkapitän Fuchs traf fünf Minuten vor Schluss mit einem sehenswerten Gewaltschuss aus 35 Metern nur die Latte. Wie Schalkes Linksverteidiger spielte bei den Mainzern auch Julian Baumgartlinger durch. Andreas Ivanschitz dagegen kam diesmal nicht zum Einsatz. Der angeblich von Schalke umworbene Mainz-Trainer Thomas Tuchel wurde nach einem Tumult Mitte der zweiten Hälfte auf die Tribüne verbannt.

Im Viertelfinale steht auch der SC Freiburg nach einem mühevollen 1:0 (1:0) im badischen Derby Drittligisten Karlsruher SC. Die Entscheidung zugunsten des Tabellenfünften der Bundesliga führte Jonathan Schmid bereits nach 61 Sekunden herbei. Der französische Flügelspieler hat österreichische Wurzeln, war für den ÖFB bisher aber offenbar kein Thema.

Drittligist schlägt Düsseldorf

Eine blamable 0:2-Niederlage setzte es für Fortuna Düsseldorf beim Drittligisten Kickers Offenbach. Torhüter Robert Almer saß bei den Verlierern auf der Bank. Vor 18.400 Zuschauern auf dem ausverkauften Bieberer Berg erzielten Fetsch (76.) und Vogler (85.) die Tore. In der ersten Pokalrunde hatte der Underdog aus Hessen bereits den Bundesligisten Greuther Fürth aus dem Wettbewerb geworfen. (sid/APA/red, derStandard.at, 18.12.2012)

Share if you care
Posting 26 bis 75 von 149
1 2 3 4

heynckes schätze ich übrigens sehr. seine interviews werden mit jedem jahr besser.

heynckes verhält sich einfach weniger emotional, das macht das alter scheinbar. ich würde den gern noch 5 jahre behalten, er hat das team im griff, lässt guten fußball spielen und schaffts auch unsere wahnsinnigen an der vereinsspitze unter kontrolle zu halten.

heynckes verhält sich einfach weniger emotional, das macht das alter scheinbar. ich würde den gern noch 5 jahre behalten, er hat das team im griff, lässt guten fußball spielen und schaffts auch unsere wahnsinnigen an der vereinsspitze unter kontrolle zu halten.

5 Jahre kann ich mir nicht vorstellen.

wird net so sein, man muss froh sein wenn er noch ein jahr anhängt. aber wünschen kann man sich ja was. es gibt wenige kandidaten denen ich den spagat in dem verein zutraue, einer trainiert den direkten konkurrenten, der andere hat nen langfristigen vertrag

Wird doch eh nicht freigesprochen.
3 Spiele Sperre sollten es aber auch nicht werden, denn generell finde ich, so lange Sperren sollte es nur bei brutalen Fouls geben.

klar. werden wahrscheinlich 2 spiele werden. aber der vergleich ist doch lachhaft, oder?

Vergleichen kann man die beiden Fälle schon - allerdings nur, um zu konstatieren, dass sie völlig unterschiedlich zu bewerten sind!

das meinte ich natürlich. aber rummenigge spricht ja bei schmelzer von einer "lex dortmund", dabei betraf der präzedenzfall einen bayern-spieler (salihamidzic). da fragt man sich, ob der die einschläge noch hört!

Wird a Gaudi werden, falls - wovon ich ausgehe - der BVB heute gewinnt und für die nächste Runde BVB-Bayern gelost werden sollte

Erste Hälfte war schonmal ziemlich gut.

ich würd ja gern

über das abseitstor zum 1:0 motzen. aber ich fürchte das war heut nicht spielentscheidend.

auch das 4:1 war ja letztlich nicht regulär (hand von lewandowski). allerdings war hannover über 90 minuten dermaßen unterlegen dass diese entscheidungen wirklich zweitrangig sind. die hatten von beginn an nie den hauch einer chance aufs viertelfinale.

War nicht spielentscheident, aber ich finds schade, dass soetwas in letzter Zeit praktisch nie gepfiffen wird; bei anderen Abseitsentscheidungen diskutieren Leute um cm und da sinds 1,5m.

ich hatte ja auf ein viertelfinale mainz - augsburg gehofft. naja. schön wäre noch ein aus von leverkusen und lieber als die bayern wäre mir für die nächste runde offenbach. mit denen ist noch eine rechnung offen. aber zuerst muss man hannover schlagen, ist schwer genug (auch wenn die auswärts zuletzt nicht sonderlich überzeugt haben).

Ach Franck. Darfst dich ja net so veror*chen lassen.

1.) Glücklich am Anfang
2.) Tolle Paraden von Neuer.
3.) Geile Rackete von Tymo.
4.) Beide Rot.
5.) Gut gewechselt
6.) Verdienter Sieg.
7.) Schwacher Schiri, sry Herr Kienhöfer. Das nächste Mal wieder zusammenreißen.

8.) LG und frohes Fest und guten Rutsch.

er hat "Rackete" geschrieben!

Niemand hat irgendjemanden zu bashen, bevor ich nicht diese Pfeife geblasen habe. Habt ihr verstanden?
Selbst wenn, und ich möchte, daß das absolut klar ist, selbst wenn irgend jemand Rackete
schr .....

sollte almer im frühjahr immer noch nicht spielen und manninger bei augsburg regelmäßig spielen, muss er einfach ins teamtor.
die alternativen zu den beiden einzigen international ernstzunehmenden goalies österreichs sind einfach nur beängstigend.

vorausgesetzt er will nochmal, muss man abwarten ob er noch stark ist wie vor 3-4 jahren. das gestrige match gibt aber hoffnung dass ers noch drauf hat.
dass er offiziell als dritter tormann verpflichtet wurde gibt eher weniger hoffnung.

nur, weil er seit gefühlten 3 Jahren wieder einmal ein Bewerbsspiel bestritten und einige Bälle abgewehrt hat? Außerdem hat er seine Teamkarriere beendet.

Naja im Vergleich zu einem Königshofer

der praktisch die ganze Saison spielt und kaum aus den eigenen Fehlern lernt....andererseits, wieso soll sich der noch verbessern, er ist ja eh schon bei RapidRapid und damit Weltklasse in Wien...

Teamkarriere beendet galt denke ich

nur für DiCo.Zumindest in den Teamkader gehört er auf jeden Fall.

glaube mich erinnern zu können, dass das Ende der Teamkarriere nicht nur für DiCo galt

Also, dass der Almer nicht mal im Pokal ran durfte ist schon sehr schwach vom Fortuna Trainer.

Der soll sich einen anderen Verein suchen übern Winter.

den zweiten goalie lässt man in der regel in einem nicht so wichtigen spiel ran. das kann für spitzenclubs durchaus das ein oder andere cup spiel sein, ein team wie düsseldorf wird im cup achtelfinale allerdings mit der besten mannschaft auflaufen.

oder almer ist tatsächlich so schwach...

zu mani, super foto gleich wieder, ich hoffe auf eine gute rückrunde und das er wieder im nat. team spielt

sorry aber wieso sollte der trainer den tormann wechseln wenn er von giefer überzeugt ist? wir haben leider momentan ein tormann-problem. da ist aber sicher nicht norbert meier dran schuld. auch wenn mir der unsympathisch ist.

einfach deswegen um ihm auch wieder ein Pflichtspiel und Praxis zu ermöglichen. Auch um Aufgaben an den zweiten Tormann zu übertragen, so dass sich dieser nicht hängen lässt.

Ist aber natürlich kein Muss vom Trainer und der Trainer kann acuh andere Überlegungen mitbringen.

Trotzdem finde ich, Almer sollt zu einem anderen Verein gehen bei dem er 1er Goalie ist.

dann

muss er zu altach gehen

ja, aber wie das spiel gezeigt hat war das ja kein lockeres runterspielen gegen einen schwächeren gegner sondern man ist ausgeschieden. nachdem dies schon im vorfeld zu befürchten war wäre ein wechseln des tormanns sicherlich fragwürdig. ja, almer sollte wechseln. aber das liegt eben nicht am trainer der fortuna.

hä? fortunga ist gegen offenbach ausgeschieden.

Aufjedenfall habe ich es so gemeint wie es z.B Barca praktiziert. Da spielt der 2er Goalie den kompletten Pokal. Rapid machts glaube ich auch so.
Ist ein Ansporn hart zu trainieren & Ausdruck von Wertschätzung fürn 2er Goalie.

der unterschied zwischen barcelona und düsseldorf ist aber schon klar, oder? grad für vereine wie düsseldorf würde der pokal eine gute möglichkeit bieten, sich ins rampenlicht zu spielen. also wird man dort immer die beste mannschaft aufstellen.

Weiss nicht, was man in Düsseldorf wird.

Glaube Saisonziel wird eher Klassenerhalt sein, als ein internationaler Startplatz.

es geht nicht nur um den internationalen startplatz. man kann im pokal als kleiner klub auch geld verdienen.

natürlich kannst Geld verdienen im Pokal
Nachhaltiger ist es wohl den Klassenerhalt zu schaffen, da dadurch die Einnahmen (Zuseher, Sponsoren usw.) höher bleiben, als im Pokal bis in Halbfinale zu kommen.

klar. aber das ist kein grund, im pokal das team zu schwächen. und wenn man als trainer giefer als nummer 1 sieht, warum sollte man ihn dann im pokal rausnehmen? das ist mein punkt.

Habe ich oben ja auch gesagt, dass der Trainer auch andere Überlegungen haben darf als ich. ;)

Hihi.

"Pflichtaufgabe erfüllt: Bayern München hat seine überaus erfolgreiche Hinrunde mit dem Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals eingezogen."

schon wieder kein tor von alaba....

langsam muss er sich hinterfragen - der ribery wird ihn auch nicht ewig mittragen können

;-)

Das Wort "hinterfragen" wird zu sehr hochsterilisiert...

Manninger ist doch aus freien Stücken vom Team zurückgetreten...oder irre ich mich da?

du hast recht

wenn man sich fürth und augsburg in der buli anschaut, dann kriegt man so ungefähr ein gefühl dafür, wie sich heimische vereine dort schlagen würden...;-)

ganz gut. zumindest unsere vier austria, salzburg, rapid und sturm können sicher mit augsburg oder fürth mithalten. und red bull hat mit zwei siegen gegen lazio und villarreal sowie einem gegen paris st.germain gezeigt was möglich ist.

träumer

eh - ich glaub, in der zweiten hälfte der tabelle wären wir ziemlich stark vertreten;-)

bei den rotstrichlern würd mich nur interessieren, ob die glauben, dass wir eigentlich schon besser als fürth mithalten oder doch schlechter...

das ist alles so hypothetisch

natürlich hätten die großen 4 klubs in österreich das potenzial mitzuhalten, aber da müssten sie sich doch deutlich verbessern zu dem, was für die ösiliga reicht und sie dortselbst performen. denn das ist eher das niveau der unteren hälfte der zweiten deutschen liga.

glanzlos und glücklich

und das trotz eines geklauten Tores, mit einen Mann weniger und mit einem Augsburger Schiedsrichter.

Finde auch, dass Manninger gut gehalten hat.

Jetzt aber ins Team zu reklamieren ist noch zu früh. Vielleicht kriegt er im Frühjahr weiter seine Chance, für unser Team könnts noch leicht reichen.

Aber trotzdem geile Rakete vom Tymo. Der war unhaltbar und einfach nicht zu sehen für alle Beteiligten.

Posting 26 bis 75 von 149
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.