Das Wiener Fahrradjahr 2012

Ansichtssache

Was das Jahr 2012 fahrradbegeisterten Menschen zu bieten hatte: Radfahrrekord im Winter, von Nummerntafeln und "Radrowdys" erhitzte Gemüter im Sommer, die erste fahrradfreundliche Straße im Herbst

Bild 1 von 33»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/bernadett szabo

Mit der Frage "Was soll das neue Jahr für Radfahrer bringen?" starteten wir ins Jahr 2012. "Micky-Maus-Radstreifen den Garaus machen", "Vom Erdöl unabhängiger werden", "Nie wieder 'Aktion scharf' gegen Radfahrende" - so und ähnlich lauteten die Wünsche der Lobbys und Aktivisten für 2012. Im Folgenden analysieren wir, was sich in den vergangenen zwölf Monaten getan hat.

weiter ›
Share if you care
5 Postings
die saison beginnt übrigens am 05.01.2013

mit piratislava

Bin (nahezu) niemals neidisch, aber

die Wadeln von Valeska Schaudy (Grazer Weltumradler) hätt ich gern...

stenzl mit fahrrad

sollte unter einer eigenen rubrik geführt werden

etwa

"dont drink and bike" ?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.