Skylink-Boden wölbt sich und wirft Blasen

  • Ein Bild aus der Glanzzeit des Bodens.
    foto: standard/christian fischer

    Ein Bild aus der Glanzzeit des Bodens.

Der neue schwarze Boden am Flughafen Wien muss wenige Monate nach Inbetriebnahme schon repariert werden: er wirft Wellen

Jahrelange Verzögerungen und eine Verdoppelung der Kosten auf knapp 760 Mio. Euro sollten Anfang Juni der Vergangenheit angehören:  Der Skylink am Flughafen Wien unter seinem neuen Namen Check-in 3 hatte den Betrieb aufgenommen. Doch so ganz ohne Probleme hat sich das Schmuckstück in Schwechat noch nicht bewährt. Mitarbeiter bemängelten mangelnde Sicherheit beim Brandschutz - der Flughafen dementierte -, Experten eine Diskriminierung für sehbehinderte Passagiere. 

Nun, ein halbes Jahr nach Eröffnung, tut sich neues Ungemach auf. Laut einem Bericht von Orf.at wölbt sich der Boden am Skylink oder wirft Blasen, an manchen Stellen fehlen gar Fliesen. Klebestreifen sorgen derzeit vereinzelt für Abhilfe. Das Problem selbst sei technischer Natur: Unter den Fliesenplatten sei ein Hohlraum, wodurch es zu dieser Blasenbildung komme, wird Sprecher Peter Kleemann von noe.ORF.at zitiert. Über die Kosten für die Reparatur wollte er sich demnach nicht äußern.

Gleichzeitig gibt Kleemann Entwarnung: 95 Prozent der Fliesendeckel seien bereits ausgetausch. Es liege ein "klassischer Bauschaden" vor, wie er bei jedem Großvorhaben vorkommen könne und der sehr rasch behoben werde, so der Sprecher. "Der Boden an sich ist in Ordnung." Die Blasenbildung sei an einzelnen Platten vor allem im Pier-Bereich F und G aufgetreten. Wirtschaftlich sei die Sache unbedeutend und störe auch nicht den Betrieb. Die Angelegenheit sei "so gut wie behoben" und werde in die Schadenersatzbewertung aufgenommen. (APA, red, derStandard.at, 28.11.2012)

Share if you care
Posting 26 bis 75 von 303
1 2 3 4 5 6 7

also ich hab mit handwerken aus "dem osten" meist bessere erfahrungen gemacht, als mit einheimischen.
kan man natürlich nciht generalisieren, aber mit der herkunft hat das sicher nichts zu tun.

Hat die Mafia (welche auch immer) dort ein paar Leichen entsorgt?

komme gerade aus barcelona - traurig wie provinziell klein und schmuddelig ist. in barcelona breite wege, überall sicht auf das rollfeld toiletten auf der selben ebene und jede menge shops
die architekten dürften vorher nur schulen und ställe gebaut haben!

Na derartige Schäden sind wohl Gegenstand einer Nachbesserung

durch die Lieferanten. Da muss man nicht gleich ein Drama daraus machen.

eben nicht!!!

der verlegerfirma hat sich vertraglich ausbedungen, keine gewährleistung für diesen boden geben zu müssen, da sie ihn selbst für ungeeignet hielt (!!!)

der flughafen hat aber dennoch auf den boden bestanden. jetzt sitzen sie mit dem wahnsinn allein da.

Gegen Selbstgefälligkeit gepaart mit Dummheit ist eben kein Kraut gewachsen.

Sollte Deine Info stimmen ist das ja wirklich UNFASSBAR!

bitte sperrts mich mit den Verantwortlichen ein paar Minuten in ein Zimmer ein, ich möchte denen meine Meinung kundtun !

Bleibt zu hoffen, dass mit dem Neubau oder der Sanierung des Terminal 2 hier ein bissl was ausgebessert werden kann.

Ich habe zwar kein wirklich großes Vertrauen in die Flughafenvorstände, aber das müsste man hinbringen:

Mehr Gepäckbänder und mehr Platz in der Gepäckhalle,
den Ankunfts-Ausgang großzügiger machen, sodass sich die Menschenmassen nicht im Terminal stauen (selbst der alte Ankunftsbereich war viel geräumiger!),
keine Treppen mehr beim Übergang in die alten Terminals, mehr Gastronomie und Läden und vor allen Dingen WCs auf jeder Ebene.

Aja, und bitte einen normalen Steinboden verlegen.

bemängelten mangelnde Sicherheit...

heißt das dann nicht eigentlich, daß man kritisiert, daß die Sicherheit nicht genug Mängel aufweist?

Gut, dass sich Ernest Gabmann dort rechtzeitig fettgefressen und abgeseilt hat ...

gibt es in diesem forum jemanden der weiss warum die 'häusln' nicht ebenerdig gebaut wurden? Es kann kein planungsfehler sein. So blöd ist kein angsoffener architekturstudent im ersten abschnitt. Es muss einen höheren grund haben..

Nachtrag:

Dass das ganze so eng geworden ist, war im ursprünglichen Konzept nicht vorgesehen, da war der ganze Terminal großzügiger dimensioniert. Nur wurde er in der Planungsphase dann recht unprofessionell verkleinert - das hat auch die bösen Ecken und die schmalen Treppen zur Folge. Leider.

Hats auch.

1. Aufgrund aktueller Bauvorschriften sind bei Flughäfen die Passagierströme (Ankunft und Abflug) zu trennen - sowas wie im Altbestand darf es bei Neubauten nicht mehr geben.

2. Aufgrund der Hubfunktion von Wien wollte man den Neubau für Transferpassagiere optimieren, dh Schengen- und Non-Schengen-Passagiere im selben Pier - zum Umsteigen muss man nicht Terminal, nur Ebene wechseln.

3. Aufgrund der getrennten Passagierströme braucht man eine eigene Ebene für die Ankunft - es wäre aber Platzvergeudung, die x-tausend Quadratmeter nur als Lauffläche auszugestalten und auf den Abflugebenen braucht man die Fläche für Geschäfte und Gate-Wartebereiche. Also bringt man die Toiletten auf die Ankunftsebene - gibts auf einigen Flughäfen.

Passagierströme trennen ??

... seit wann gilt das ?

Sorry, mein Fehler:

Die verpflichtende Trennung der Passagierströme ergibt sich naturgemäß aus dem Schengen-Abkommen und bezieht sich nur auf Schengen/Non-Schengen-Passagiere - aber ungeachtet dessen ist die Trennung von Ankommenden und Abfliegenden heute state of the art und kein Flughafen baut mehr ohne diese Trennung. Was wieder summa sumarum zu einem 3 Ebenen-Konzept führt.

Das hat auch den Nachteil, dass in der untersten Ebene, gerade der Schengen-Ebene am wenigsten Platz is - weil da die ganzen Stiegenhäuser von Ebene 2 und 3 runterkommen.

hm, frankfurt a plus? für mich auch ohne trennung ein äußerst gelungener bau. und brandneu.

DANKE!

Ein interessantes und fundiertes Posting - eine Seltenheit!

Angeblich wurde ursprünglich völlig auf WC´s vergessen!

Und erst nachträglich wurden die eingebaut...sagt man, ob es stimmt weiss ich nicht.

Das sagt man bei jeden großen Bauprojekt.

Nicht zu vergessen, dass sich die Architekten deshalb auch regelmässig selbst umbringen. Wie bei der Rossauer Kaserne.

Oder der Staatsoper. Wobeis da nicht an den Toiletten lag. ;-)

Der Terminal ist designtechnisch gelungen, soviel muss man sagen, bis auf die oberen Boeden.

Aber von Funktionalitaet meilenweit weg, absolut unuebersichtlich und die verschachtelten Gaenge sind erwirken den Eindruck eines Terminals das nicht neu, sondern im Zuge von Anbauten und Renovierungen so kompliziert gebaut wurden.

Und die langen Wege sind nicht so lang.

Ich wuerde sagen VIE liegt da im Mittelpunkt, vor allem wenn man sich andere Flughaefen ansieht.

Die die das bemaengeln sind wohl Urlaubsflieger die sonst keine grossen Flughaefen kennen...

Ich wuerde sagen VIE liegt da im Mittelpunkt, vor allem wenn man sich andere Flughaefen ansieht.

und zwar welche? bitte allerdings nur nennungen von airports oder terminals, die im gleichen zeitraum gebaut wurden.

Bei meinem ersten Besuch

renn ich zum CAT - aber leider am Exit vorbei, der kaum sichtbar markiert seitlich weg (!?) und dann nach oben (???) führt. Auch da fallen mir die Blasen am Billigplastikboden schon auf.

Beim zweiten schau ich noch extra wegen des Ausgangs, seh aber kein Schild und komme am Ende eines langen Ganges drauf, dass ich eigentlich schon in der oberen Ebene bin. So.

Beim dritten Mal war ich so im Stress, dass ich auf einmal in der Ankunftshalle gestanden bin, weil ich dem F gefolgt bin.

Jetzt frag' ich mich: Bin ich so unfähig oder die Architekten?

warum entweder - oder

Das war eine rhetorische Frage /-)

Besonders lustig ist es auch, dass alle nicht-SW Taxis und Abholer (C&K und Co.) ins Parkhaus 4 verbannt wurden. Der kostenbewusste Passagier kann sich dann nach Ankunft auf einen gefühlten 2 Km Fußmarsch bis zum Auto freuen, während vor der Ankuftshalle die SW Abzocker auf unwissende Touristen lauern.

Eins Schelm, wer hier übelste Klientelwirtschaft vermutet, oder?

mit 40100 fahren

die stehen eine Minute entfernt gleich ausserhalb der Ankunftshalle. Nein, ich arbeite nicht dort, bin nur zufriendener Kunde :-)

Und wieviel kostet's bei denen, z. B. nach 1230?

Hab's gefunden, danke für die Info.

Der Preis ist ja okay, allerdings stört mich ein wenig dieser Passus: "Bei der Abholung VOM Flughafen ist im Preis eine Wartezeit von 20 Minuten inkludiert, Wartezeiten darüber hinaus sind ebenso extra zu bezahlen."

Nachdem ich die Taxis normalerweise schon vor Abflug auch für die Ankunft vorbestelle und Verspätungen immer mal vorkommen können, muss ich mir das noch überlegen ^^

hm stimmt

ich hab ueber 60160 gebucht, wusste nicht, dass das dieselbe firma ist...auf deren seite hab ich nix davon gefunden.
ich waer fuer tips zu einer anstaendigen taxifirma sehr dankbar, in letzter zeit hatte ich nur zores.

34

flat fee.

schweinerei

Kürzlich wieder einmal in Wien Schwechat , sorry Check-in 3 gelandet, wieder einmal völlig irritiert über diesen 3.Welt Flughafen, wieder einmal erlebt wie sich ausländische Gäste wundern , dass so etwas in einer "Welt"stadt möglich ist und wieder einmal die Frage: wo ist die Marie hin, wer hat hier kassiert, wieso ist so etwas möglich und warum wird hier nicht schonungslos aufgedeckt......sorry: hab vergessen: die grosse (Wiener/NÖ)Koalition machts möglich!

Für 800 Millionen erwarte ich mir eigentlich einen Boden, der sich selbstständig wölbt.

...einen selbst"ent"wölber boden.

Wundert mich immer noch, dass dieses Debakel zu keinem Aufstand der Steuerzahler geführt hat.

Was ich zu dem Thema kürzlich hörte:

Der VIE wusste schon während der Bauphase dass sie einer Katastrophe entgegensteuern. Sonst hätten sie wohl nicht den Architekten der den Office Park (das einzige ordentliche neue Gebäude am Flughafen) gebaut hat, gefragt ob er das Projekt übernehmen kann. Der meinte angeblich nur "Da ist nichts mehr zu retten..."

diese woche hatte ich das erste mal das "vergnügen" den flughafen zu besichtigen. gelinde gesagt ein verheerender eindruck. das leitsystem ist völlig jenseitig, beleuchtung im außenbereich ein witz, schmutzig, innen alles nur auf konsum ausgerichtet.

wieder die tägliche portion suderei losgeworden?

oder noch kaum andere flughäfen gesehen?

der skylink ist mittelmaß, nicht besonders schön, nicht besonders schiach, mit der beschilderung hattens die österreicher noch nie so ganz, aber zweckmäßig und modern ist er. ich find ihn ok.

wenn innen

nur ein bissl mehr konsum waere.
es gibt eineinhalb ueberteuerte cafes mit entsprechenden schlangen und zwei getraenkeautomaten. mcdonalds draussen wird's freuen.

also was Sie bemängeln kann ich nicht sehen.

alles sauber, blitzt, hell.

der Boden ist peinlich. billiger Kunststoff, der schon gepickt wurde, ein paar Tage nach Eröffnung. Aber den Rest Ihrer Kritik kann ich nicht nachvollziehen.

Meine zwei Kritikpunkte sind das Leitsystem und das Leitsystem. Wenn man Stress hat, kann man sich leicht verirren.

Seh ich genauso.

Geputzt und beleuchtet ists ja ordentlich. Aber das Leitsystem is nicht das Hauptproblem - es hängen eh eine Menge Schilder - das Problem ist, dass er einfach völlig unintuitiv gebaut ist. Die Ebenen werden von irgendwelchen hinter 2 Ecken versteckten Minitreppen verbunden, geht man eine Treppe rauf oder runter, muss man auf die Schilder schauen, um welche Ecke es weitergeht. Der Grundgedanke mit der großen, über mehrere Ebenen gehenden Halle, der Verbindung zu einer zweiten Halle, ist ja gut und lobenswert - aber die Ausführung ist schwach.

Dann meinen wir das Gleiche und ich habe es anders ausgedrückt.

Beispiel: Wenn man vom Flugzeug Richtung Ausgang geht, geht man intuitiv gerade aus weiter - erst recht, wenn man es eilig hat. Da ist man dann aber im Duty Free und hatscht wieder bis zur Mitte zurück, wo dann links ein kleines Aufgangerl ist.

Bei meinem ersten Besuch habe ich mir gedacht, das sei vielleicht Absicht, um Terroristen zu verwirren...?

Protektion und Freunderlwirtschaft hat einen Namen:

Skylink!

Es ist ein Wahnsinn, wie viel Blödsinn teilweise hier gesprochen wird!

Und warum...

...lassen sie uns dann nicht an ihrer Wissensvorsprung teilhaben?

Tu ich ja,

in Antworten zu einzelnen Beiträgen!

Stimm Ihnen zwar generell zu, aber was genau versetzt Sie so in Rage?

Aussagen wie:

"Skylink hat keine Gates mit 2 Fluggastbrücken"
"Nach jedem Ankommen 2km Fußmarsch"
"So was gibts nur in Wien"
ect.

Posting 26 bis 75 von 303
1 2 3 4 5 6 7

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.