Die Schüssel ist zum Greifen nah

  • Oropesa del Mar ist für den Ansturm der Massen gerüstet.
    foto: apa/ schlager

    Oropesa del Mar ist für den Ansturm der Massen gerüstet.

Nicolas Almagro und Jürgen Melzer eröffnen das Viertelfinal-Duell zwischen Spanien und Österreich. Anschließend spielt David Ferrer gegen Andreas Haider-Maurer

Oropesa del Mar - "So nahe waren wir an diesem Pokal noch nie dran", sagte Ronald Leitgeb, der neue Präsident des Österreichischen Tennisverbandes (ÖTV). Er sagte es aber nicht etwa deshalb, weil Österreichs Team ab heute, Freitag, im Viertelfinale gegen Spanien spielt und im Falle des Sieges nur noch zweimal gewinnen müsste, um erstmals den Daviscup zu erbeuten. Sondern deshalb, weil die Spanier, ihres Zeichens Titelverteidiger, so freundlich waren, die riesige Trophäe, auch "hässlichste Salatschüssel der Welt" genannt, zur Auslosung nach Oropesa del Mar mitzubringen. Wofür sich Leitgeb herzlichst bedankte.

Melzers Chance

Die Auslosung ergab, dass Jürgen Melzer und Nicolas Almagro eröffnen. Damit kann Österreichs Nummer eins im Einzelmatch mit den wohl besten Chancen für Außenseiter Österreich theoretisch vorlegen. Im zweiten Freitags-Einzel gilt Andreas Haider-Maurer gegen den spanischen Topmann David Ferrer als klarer Außenseiter.

12.000 Fans werden im Stadion von Oropesa del Mar nördlich von Valencia an der Costa Azahar erwartet. Denn Spanien ist nicht nur Gastgeber, sondern im Daviscup eine große Nummer, peilt den sechsten Titel an, den vierten in den vergangenen fünf Jahren. Österreich schmückt zum vierten Mal ein Viertelfinale, erstmals mit Melzer an der Spitze. Die Chancen auf den zweiten Halbfinaleinzug nach 1990 sind freilich gering. Auch wenn bei den Spaniern der Weltranglistenzweite Rafael Nadal fehlt. Gespielt wird auf Sand. Seit Mittwoch regnet es.

"An einem guten Tag ist er nur ganz schwer zu schlagen", sagt Melzer, die Nummer 21 der Welt, über Almagro, die Nummer zwölf. Der Niederösterreicher wird versuchen, den Gegner in diesem Schlüsselspiel in lange Ballwechsel zu verwickeln. "Der Platz ist so langsam hier, dass man einen Netzangriff schon sehr gut vorbereiten muss", sieht Melzer durchaus seine Chance, Österreich mit 1:0 in Führung zu bringen. "Das wäre eine perfekte Ausgangslage."

Vorzeichen

Auch Almagro, so ist es Usus unter höflichen Leuten, zeigt Respekt vor seinem Gegner. "Jürgen ist ein sehr guter Spieler. Alles wird sich im Match entscheiden.""Favorit bin ich nicht wirklich." Das sagte Andreas Haider-Maurer, unwidersprochen, vor seinem Versuch gegen den Weltranglistenfünften Ferrer. Der Waldviertler ist nach einem Bänderriss wieder fit, aber im Ranking auf Platz 139 zurückgefallen. "Ich kann voll riskieren und werde versuchen, meine Chancen zu nützen" versprach er.

Im Doppel am Samstag treffen einander Oliver Marach / Alexander Peya und Marcel Granollers / Marc Lopez. Marach hat einen Wunsch, nämlich "dass es bereits 2:0 für uns steht, wenn wir spielen." Spätestens am Sonntag wird alles klar sein. Melzer hat gegen Ferrer und Haider-Maurer gegen Almagro zu arbeiten.

Die übrigen drei Viertelfinal-Partien finden ebenfalls auf Sand statt. Frankreich empfängt in Monaco die USA, Argentinien in Buenos Aires Kroatien, Tschechien in Prag Serbien. Die Serben, Daviscup-Sieger 2010, treten ohne den Weltranglistenersten Novak Djokovic an. (APA/bez, DER STANDARD, 6.4.2012)

Davis-Cup-Programm Spanien gegen Österreich in Oropesa del Mar (Marina d'Or) von Freitag bis Sonntag:

Freitag (12.00 Uhr):
Nicolas Almagro - Jürgen Melzer
David Ferrer - Andreas Haider-Maurer

Samstag (15.15):
Marcel Granollers/Marc Lopez - Oliver Marach/Alexander Peya

Sonntag (12.00):
Ferrer - Melzer
Almagro - Haider-Maurer

Gespielt wird in der 10.000 bis 12.000 Zuschauer fassenden Anlage Marina d'Or in Oropesa del Mar (Freiluft) auf Sand mit Head-ATP-Bällen.

ORF Sport + überträgt an allen drei Tagen live. Freitag 11:45 bis 20:15 Uhr, Samstag 15:10 bis 18:25 Uhr, Sonntag 11:55 bis 19:00 Uhr

Share if you care
Posting 26 bis 75 von 118
1 2 3

schlecht - schlechter - MELZER

...

dich will ich mal spielen sehen...was gibt dir das recht, melzer so zu beurteilen????

gut- besser - MELZER

wär schon gar nicht gegangen, sorry

hinrichtung

das wird leider eine hinrichtung für melzer !!! bin schon auf die ausreden gespannt !

Wetter!

hab den ersten satz nicht gesehen, das ergebnis schaut ja relativ eindeutig aus. wie schlägt sich der melzer so?

schlecht..

Zum Gelächter Aller

wurde ein (nicht einmal) Durchschnittsspieler zu Österreichs Sportler des Jahres gewählt.
Nun kann er mit 3 Siegen ja erstmals zeigen, daß er wirklich was kann.
Ich glaubs nicht.

Jaja wenn mal man nummer 8 der Welt war, ist man halt nur ein Durchschnittsspieler - die Logik des travelmike

bisher ein einziger Krampf. Almagro löffelt die Bälle zumeist ungefährlich rein und Melzer macht völlig frühzeitig unerzwungene Fehler.

Welche Schüssel? Die Gigi etwa?

Der Düriö nervt jetzt schon...

Seh ich das richtig dass es keinen Orf-Live Stream gibt?! Nicht dass ich Antonitsch vermissen würde...

Dass man das auf http://tvthek.orf.at/live nicht findet zeugt davon dass beim ORF Idioten sitzen. Vielen Dank jedenfalls!

merci!

ein gelungener test

der redaktion, ob die artikeln auch gelesen werden

jaja, die artikeln...

Tja, und "erwischt" hats die arme tibetanische Gebetsmühle...

Danke für das Mitleid, aber bin die Kronenzeitung gewohnt, und da reichts die Überschrift zu lesen,

Standard hat natürlich einen anderen Standard....

Nicht so ernst nehmen, ist mir auch schon mal passiert...schönes WE!

nicht nur den ;)

verfolge Tennis leider nur gelegentlich... ist eigentlich der Dominic Thiem noch eine Zukunftshoffnung oder hat sich das schon wieder erübrigt?

war bei Muster's letztem Match live dabei, damals waren ja alle ganz angetan von dem jungen Spieler...

der vorteil ist dass er aufgrund der punkte die er durch den muster-sieg machte keine future qualifikation spielen muss.
Heuer spielte er 7 Turniere mit einer 4-7 Matchbilanz.
1 Viertelfinale, 2 2.Runden und 4 1.Runden.

Wird sich in den nächsten Jahren entscheiden... vom Talent hätte er auf jeden Fall das Potenzial. Zeit muss man ihm geben..

jürgen, ich setze alle hoffnung auf dich, dass du deiner linie treu bleibst

und setze auf almagro!

die headline hat uns alle ermutigt

reinzuklicken nach dem ersten absatz, war mir wenigstens klar, das der leitgeb nicht noch überheblicher geworden ist.

Wenn alles super läuft, könnte Melzer vs. Ferrer das entscheidende Spiel werden.

Wir sind im Doppel Favorit und Melzer ist gg. Almagro sicherlich nicht chancenlos.

Ein 2:1 für uns nach Samstag ist sicherlich nicht ausgeschlossen und schon gar keine "Sensation", höchstens eine Überraschung. Auch wenn es dann leider wahrscheinlich wäre, daß das SO wieder zurechtgerückt werden würde.

Oje ein Zweckoptimist.

"So nahe waren wir an diesem Pokal noch nie dran", sagte Ronald Leitgeb,

Herr Leitgeb, das meinen Sie aber nicht wirklich ernst, oder?

Mein Tip dazu: 4:1 oder vielleicht sogar 5:0 für die Gastgeber.

DIE SCHÜSSEL IST ZUM GREIFEN NAH

alleine diese Überschrift ist zum zerkugeln,
naja liebe folgende Poster, wenn's sie es schaffen sollten, (auszuschliessen!!!!!!), dann will ich doch glatt Abbitte leisten.......

und 6 stunden noch immer nicht gelesen und immer noch der gleiche topfen. gratuliere, DAS ist auch eine leistung!

Wie steht es gerade im Davis Cup?

Gibt es da schon eine gesicherte Information,
nicht nur eine "Überschrift" (passt's jetzt so?)

in welchem zusammenhang steht der stand der partie mit der überschrift?

Naja das Ergebnis zur Schüssel halt,....

Inzwischen brauchen wir uns die Schüssel nicht einmal mehr anschauen, oder?

Positiv denken ist ja ganz schöne, aber auf Dinge (wenn auch subtil) zu schielen, die man nicht erreichen kann, ist eine leichte Form der "Selbstüberschätzung"

wo hat jemand positiv gedacht. bitte lies dir endlich den artikel durch und versuch ihn zu verstehen, oder einfach mal klappe halten, wenn ersteres nicht funktioniert.

ich hab ihn schon dreimal gelesen und was wollte der Author uns suggerieren?

Zwischenzeitlich steht's jetzt wie?

Irgendwie sind die Sportjournalisten ja selbst schuld. Wenn man ständig mit Metaphern um sich wirft, verstehen die Leser wörtlich gemeintes plötzlich nicht mehr ;)

Find ich auch.

ein Tipp: Presse lesen.

lesen hilft...

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...

Genau aus diesem Grunde habe ich den Artikel auch fertig gelesen :-)

Überschrift lesen

und dann volley zum Postingbereich - meistens, aber halt nicht immer ausreichend für ein qualifiziertes Posting.

weil sie am Tisch neben ihm gestanden ist ...

hast du die nächsten zwei sätze auch noch gelesen?

Tja, das ist das Schlimme an Leuten wie Dir: Zu d.mlich um den Text zu lesen, aber glauben Sportexperte zu sein.

Gelungener Aufhänger.

das Problem ist nur, dass da noch andere 7 Viertelfinalisten gleich nah beim Greifen sind und so wirklich hervorstechen tun Melzer und seine Kollegen ja nicht ... dass wir noch nie so nah dran waren, heisst ja nicht, dass es zum Greifen nahe ist ... Ried war auch noch nie so nah an der Champions League wie heuer, dennoch bezweifle ich, dass wir sie im Herbst dort sehen werden

Posting 26 bis 75 von 118
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.