Sag zum Abschied leise "Om"

28. März 2012, 16:30

Erkenne den Zusammenhang: Verborgene Wahrheiten im Forum

Senkt die Stimme, öffnet eure Chakren und betretet mit uns das Zelt von Madame Somnambulia. OK, im Forenpersonalausweis steht eigentlich nomad13, und weil der empört seine künftige Posting-Abstinenz angekündigt hat, nahm er anlassbezogen noch schnell die Kurzzeitidentitäten 4 ever closedfuuuuuuckyou, ok fuck you ihr Huren und fuck you3 an ... aber das erschien uns zu prosaisch. (Und was heißt eigentlich "fuck you3" - waren "fuck you1" und "fuck you2" etwa schon vergeben???)

Noch wissen wir nicht, in welchem Zusammenhang Madame Somnambulias sphingische Weissagungen mit den Artikeln "China stärkt Assad den Rücken" und "Assad hält Referendum trotz Gewalt ab" stehen. Aber Erleuchtung kann nur eine Frage der Zeit sein.

"die 4+3 ergibt die 7-so lässt sich auch 6,8u 9... finden...doch die 5-gleich nach der 4
www.youtube.com/watch?v=EGnjX04VuUY
ist nicht nur ungesehen wie die sich dem primitiven humanoiden Verstand erklärende 3= JeSus - vielmehr ist es der verschränkte Geist-der Adler welcher den ganzen Sperr hält (pfeil sprich kreuzerklärung) welcher den Schwarz/weissen Boden samt deren Sonne (RA) sprich künstlichen Wahrheit (erfundene Objektivierungen)in Schach hält
Ich nahm dieses video-da columbia Tri star (ihr son ny boys:-)diesen Film zur"Ironie"entwarf. (DMT=ein brainwash brecher u neu manifestierer->viele Rassen viele Wege)
...- der humanoide Verstand ist nicht das Letzte u schon gar nicht deren primitive Kommunikation
PsychischeKraft weggebombt"

Come again?

"Feig.... habt all meine postings gelöscht-...lasst mein letztes stehen)Es gab viele Rassen...U Ich sagte-das Kreuz ist wahr..aberIllumin.=Hegel Dialektik=anhaften=links rechts=rain men im Freimaurerlodgenspiel=11,22,33/Säulentausch vonJ,B->Lucifer
......o3 Erhaltung
../..|..\
1o--|--o2 auflösen u verdichten
......|
......|
......o4 IHRals"Assimilation" in Erhaltung(4 = irdische)
www.youtube.com/watch?v=eYDwWbDhCEg&feature=related
www.personalvitality.com/magazin2000/architekturplan.pdf
Darum ist der Adler(Geist)=5te-welcher Speer(das Kreuz)hält-welcher auf schwarz/weiss karierten Manipulationsboden zeigt-u die Sonne (RA=imaginieren,Horus)mit all denfalschen Wahrheiten(es gibt keine "Objekte"-nur Transformationen(somit Verhältnisse))
Je-Sus
Aus dem 5ten (Penta)kommt alles e,pi,Phi,log...
siehe GizehPyramidArchitekturplan
Im 5er(maya =anhaften)System beendet die 4:
3mal4 =12/5 =2Rest2=4
od
2mal4 =8 =1Rest3=4
Beim 10erSystem würde die 9 die Zyklen beenden
Ajahuasca=Brainwashkilller
Adios"

Erneut sehen Sie uns ratlos. Wir wollen verstehen, ehrlich, aber unsere psychische Kraft ist wie weggebombt. Könnten Sie Ihre Worte vielleicht noch einmal für uns auflösen und verdichten?

"Damit hast du einen letzten Einblick bekommen
KREUZ - ADLER - PENTA
Die ZionistenzeiDung darf das nicht veröffentlichen:-)
http://www.youtube.com/watch?v=u7y5uM5IdxU
DMT ist verboten - ist ein brainwashkilller
Jetzt weisst was die Illuminatidreckswarmen Feiglinge verstecken...es geht immer um Manipulation
Darum benutzen sie auch die Chaldeon Methode - aber es sind u bleiben nur Zionisten(grossteils aber auch andere)Affen. Kali yuga Zeitalter
Darum 10 Dollarschein u Flut etc.
Also es stimmt - die Rasse steht vor neuen Paradigmen...(wissen)
Ein grosse Geheimnis liegt in
89 55 34 u 72 72
Aber ich Gehe wegen Zionistenlesern nicht näher drauf ein -... U zum anderen sind sie sowieso zu dämlich-imm es als letztes Geschenk
Adios"

Ja, jaa, jaaa ... ein Moment noch ... es dämmert uns, gleich ... ach, doch nicht. Mist. Fast hätten wir's gehabt. Dass der Link diesmal nicht zu einem UFO-Guru, sondern zum Kinotrailer eines Westerns geführt hat, dieses eine Mosaiksteinchen konnten wir nicht einpassen. Ohne Ihren Geduldsfaden zu sehr beanspruchen zu wollen, lieber nomad13 / 4 ever closedfuuuuuuckyou / ok fuck you ihr Huren / fuck you3: Könnten Sie es bitte noch ein letztes Mal so formulieren, dass unser primitiver humanoider Verstand es schnallt? Bitt!

"Ok fiiiickt euch
Zionisten
Zei
dung
Dank"

Na also. JETZT haben wir's. (ZensorIn, derStandard.at, 28.3.2012)

Share if you care
Posting 26 bis 75 von 241
1 2 3 4 5 6
verunglückte literarische gehversuche

nomad13: das kommt raus, wenn mensch unter drogeneinfluß versucht, in einem stil kombiniert aus douglas adams, william s. burroughs, dan brown und madame blavatsky zu schreiben.

"nomad13: das kommt raus, wenn mensch unter drogeneinfluß versucht ..."

.
ich glaube, das gegenteil ist der fall:
sowas kommt raus, wenn man seine phasenprophylaktika eigenmächtig absetzt.

ein bischen erinnerts mich an illuminatus! (robert a. wilson und robert shea)
aber die hatten wenigstens witz und nahmen das nicht ganz so ernst ...

wsl hat er eh das buch gelesen - leider vermutlich auf DMT (is ein psychodelikum) und dann nichtmal zu ende.

"illuminati" wäre zuviel der ehre, daher hab ich seine ergüsse auf dan brown und blavatsky bezogen.

mir schreibt nie jemand sowas :(

Zuerst dachte ich ans F S 3.

pressemeldung der fpö?

der würd sich gut mit meinem papa verstehen, der glaubt, dass lady di sterben musste, weil the royal family in wahrheit reptiloide wesen sind, die vor ihr geshapeshifted haben und diana wollte damit zu den medien.

Gibts auch einen Rubrikenfriedhof?
Würde auf jeden Fall Sinn machen.

WA...?!?

hoffentlich

hat ihn wer gefragt wo er sein zeug bezieht...

bitte teile das Zeug mit mir!

kann man einen Artikel auch "melden"?

Ich finde nicht dass ein Artikel im Online-Standard das passende Medium ist um sich über User lustig zu machen die scheinbar unter Drogeneinfluss - die Rede ist ja von DTM/Ayahuasca - wirres Zeug von sich geben.

Stimme zu. Unwahrscheinlich ist allerdings, daß es sich um Drogeneinfluss handelt. Jedenfalls nicht den von DMT oder Ayahuasca. Ersteres dauert zu kurz, um lange was zu schreiben, und währenddessen ist man eher froh "regelmäßig Luft zu bekommen", und setzt sich kaum an den PC. Zweites trifft auch auf Aya. zu.
Wohl möglich, daß diese Drogen auf weniger direkte Art etwas damit zu tun haben (wenn auch nicht unbedingt notwendigerweise), daß der Zustand, in dem die Postings geschrieben wurden, entstand. Darüber sollte man sich dann noch weniger lustig machen.

Ich find schon. Gerade in unserem Land ist es in Spinner zum Kult zu erklären - siehe FPÖ. Sich stattdessen über sie lustig zu machen und sie bloßzustellen ist die richtige Strategie.

prinzipiell gebe ich ihnen recht

bei der FP wären statt empörung satire, ironie und aufdeckung von unsinn angebracht, aber nomad13 spielt entweder jemanden, der/die im drogenrausch deliriert oder ist tatsächlich psychisch bedient, vielleicht trifft auch beides zu. verspotten bringt da wenig.

Ich denke es ist nicht sinnvoll solche Posts zu "bewerben", da

der/die Verfasser wohl unter psychischen Problemen leidet und durch mediale Aufmerksamkeit bestärkt wird, anstatt hoffentlich Hilfe zu suchen.

Wer diesen Artikel vom Anfang bis zum Ende lesen kann ohne schwindlig zu werden, bekommt von mir ein Packerl Mannerschnitten!

Herr Kardinal i.R. sel.,

schreiben Sie aus dem Jenseits?

kein problem. stellen sie die schnitten ins forum, ich lad sie mir dann runter.

her damit!

Die Einleitung hat mir sehr gut gefallen, danach ist mein Interesse schnell erlahmt ;o)

:D dreimal grün und .....

[ M A N N E R ]

die Schnitten!!!!

Ich sags ja,

Sie müssen aus dem Jenseits schreiben. Wie sonst könnten Sie 3x grün vergeben?

,-))

Leute, ihr habts aber viel Zeit... über so einen Schwachsinn auch noch einen ganzen ARtikel schreiben....

Sie hätten die Zeit auch,

wenn es Ihr Job wäre, für den Sie bezahlt würden.

asfd

das ist eine unterstellung!!! "OK, im Forenpersonalausweis steht eigentlich nomad13, und weil DER empört seine künftige Posting-Abstinenz angekündigt hat, [...]"

Besser wäre es, sich über die forenstruktur gedanken zu machen

Wenn man 'jedem user' das 'recht auf eine veröffentlichte meinung' zubilligt, dann zieht man eben freaks an, deren meinungen sonst nirgends veröffentlicht werden. Das vergiftet die atmosphäre und führt zu flamewars. Nachträglich irgendwelche der freaks dem gespött preiszugeben, ist weder sehr nobel, noch ändert es etwas an der vergiftung.

Mein vorschlag: das forum soll nur jenen offen stehen, die sich zu demokratie, universalität der menschenrechte und den werten der aufklärung bekennen. Wenn ein posting das auch bei toleranter auslegung verletzt, wird nicht nur das posting gelöscht, sondern der account. Und mit einer schutzgebühr von 10€ bei der registrierung wird es unattraktiv, dann täglich neue accounts zu eröffnen.

das forum soll nur jenen offen stehen, die sich zu demokratie, universalität der menschenrechte und den werten der aufklärung bekennen.

Und was in diesen Rahmen hineinfällt, bestimmt genau wer? Sie??

Au ja!
Ich freu mich schon auf das Friede-Freude-Eierkuchen-Forum. :-)

Von kpö bis bzö hätte da ziemlich viel platz

Und auf extremisten und wirrköpfe, die nicht innerhalb dieses spektrums sind, können die meisten halt dankend verzichten.

und ob,

sich jemand zu "demokratie, universalität der menschenrechte und den werten der aufklärung bekennt" entscheidet eine "Wohlverhaltenskommission" oder doch lieber ein "Politbüro" oder sogar die "Heilige Inquisition"?

PS: Schon mal etwas vom Menschenrecht auf Meinungsfreiheit gehört? - oder von der Pluralität moderner Gesellschaften?

Ich habe nicht nur von meinungsfreiheit gehört

- ich habe das prinzip auch verstanden: es besagt, dass niemand wegen seiner meinung verfolgt werden darf. Es besagt selbstverständlich nicht, dass jedes medium als plattform für die artikulation jeder ansicht zur verfügung stehen müsste. Letzteres glauben nur schwammköpfe.

wenn sie die Möglichkeit zur Meinungsäußerung beschneiden,

unterlaufen sie sie. Wenn sie in einem öffentlichen Forum nur bestimmte Meinungen zulassen, treten sie sie mit Füßen.

Ihr Recht auf freie Meinungsäußerung

kann - so heisst es zumindest - niemand beschneiden aber gleichzeitig ist niemand verpflichtet, Ihnen das Megaphon zur Verfügung zu stellen.

du verwechselst da was: also, ich hab das recht, meine meinung frei zu äußern was du mir nicht verbieten darfst. jedoch hast du nicht die pflicht, dir meine meinung anzuhören. und wenn du von deinem recht gebrauch machst, dir meine meinung nicht anhören zu wollen ist das legitim und beschneidet nicht meine meinungsfreiheit, weil ich meine meinung ja immer noch aussprechen darf obwohl du sie dir nicht anhören willst.

lange rede, gar kein sinn: wenn derstandard user samt ihrer meinung ausschliessen würde, beschneidet er natürlich nicht deren recht auf freie meinungsäusserung, weil diese ihre meinung ja weiterhin äußern dürfen.

Wenn sie in einem öffentlichen Forum nur bestimmte Meinungen zulassen, treten sie sie mit Füßen.

dies hier ist kein öffentliches forum, es ist im privatbesitz der "derStandard.at GmbH" (siehe impressum) und somit wird die meinungsfreiheit zum hausrecht. davon abgesehn, dass der standard ansich ihre meinungsfreiheit sowieso nicht beschränken könnte ohne damit gegen das gewaltmonopol des staates zu verstoßen - also er könnt sie verklagen, aber in ihrer meinungsfreiheit beschränkt sie dann ein richter) ;)

öffentlich ist es sicher

es ist allgemein zugänglich

Sie verwechseln "öffentlich" mit "Eigentum der Allgemeinheit"

der billa is auch "allgemein zugänglich", aber sicher nicht öffentlich ...

natürlich ist eine Billa Filiale ein öffentlicher Ort

das ist übrgens das ganz kleine "Ein-mal-eins".

na vielleicht hätt da wer die schule übers kleine ein-mal-eins hinaus besuchen solln ...

stimmt

leider ist es bei ihnen aber dafür wohl zu spät.

Wenistens zum Begriff "öffentlich" in Zusammenhang mit einer Meinungsäußerung kann ich ihnen aber helfen:

§ 69 STGB: "Eine Handlung wird nur dann öffentlich begangen, wenn sie unmittelbar von einem größeren Personenkreis wahrgenommen werden kann."

Dass das auf Postings zutrifft, kann man sogar ohne Schulbildung erkennen.

Das kommt darauf an, wer mit welchem scope agiert

Wenn eine staatliche stelle die meinungsäußerung für alle medien verbindlich beschränkt, dann ist das natürlich ein eingriff.

Wenn aber ein herausgeber einer zeitschrift die dort publizierbaren meinungen inhaltlich eingrenzt, ist das selbstverständlich kein widerspruch zu dem menschenrecht auf freie meinung. Das würde ja in der umkehrung bedeuten, dass keine gruppe sich auf basis eines konsensuellen bereiches definieren und ein forum für die diskussion divergierender ansichten innerhalb des spektrums öffnen dürfte. Jede zeitschrift für evolutionsbiologen müsste auch kreationisten zu wort kommen lassen. Und ich als atheist könnte verlangen, dass man mich bei katholischen messen predigen lässt. Völlig absurd!

Die Predigt würde ich aber gerne hören ...

Sie haben nicht verstanden, worum es geht;

nämlich natürlich nicht um ein in Straßburg einklagbares Recht und nicht um den Einsatz staatlicher Zwangsmittel. So weit geht die Drittwirkung der Grundrechte nicht.

Natürlich sind hier Private im Spiel. Aber auch hier geht es um die Anerkunnung der Meinungsviefalt.

Leute wie sie, die unter dem Deckmantel der Political Correctness für die Beschränkung der Meinungsfreiheit durch Ausgrenzung kämpfen sind gegenwärtig in Wahrheit die größte Bedrohung für eine demokratische offene Gesellschaft.

Sie bekämpfen genau die Werte, die sie zu schützen vorgeben.

"Leute wie sie, die unter dem Deckmantel der Political Correctness für die Beschränkung der Meinungsfreiheit durch Ausgrenzung kämpfen " - also bitte das ist ein billiges verwirrspiel. wovon willst du ablenken?

Dann geht es eben nicht um menschenrechte

Sondern dann geht es darum, dass einige vertreter undemokratischer, anti-aufklärerischer oder gegen die menschenrechte gerichteter ansichten, von jenen als gesprächspartner akzeptiert werden wollen, welche es als gesprächsvoraussetzung werten, einen gewissen grundkonsens zu teilen. Darauf, als gesprächspartner akzeptiert zu werden, ist aber aus dem recht auf meinungsfreiheiheit kein anspruch abzuleiten. Das geheule über die angebliche unterdrückung ist nur peinlich.

Begriffsklärung

Was meinen Sie mit "Anerkennung der Meinungsvielfalt"?
Das Anerkennen der Tatsache, dass es verschiedene Meinungen gibt? Darüber sind sich alle einig.
Oder das Anerkennen der Meinungen selber? Wieso? Wenn Menschen sich entschließen, religiöse oder politische Haltungen einzunehmen, die ich verachte, dann respektiere ich ihren Entschluss gerade dadurch, dass ich das Gespräch mit ihnen verweigere.
Ich diskutiere einfach nicht über *** (bitte einsetzen, es weiß eh jeder, wie ein linker Gutmensch wie ich diesen Satz beenden würde ...)
Ich finde es legitim, dass ein Forum sich als Platform von Menschen versteht, die manche Dinge voraussetzen - und manchen Meinungen nicht die Gelegenheit bietet, sich als diskutabel zu präsentieren

der neue faschismus kommt ja aus der "mitte" und predigt mit "demokratischer" kreidestimme.

es gab und gibt genügend menschen die genau davor gewarnt haben.

Kreidestimme?

Von Kreidestimme kann wohl nicht die Rede sein.
Im Gegenteil - wir Antifaschisten halten viel davon, Dinge beim Namen zu nennen und zu ächten.
Dennoch ist ein Unterschied zwischen der Ächtung von Ansichten, die ich mir wünsche, und der Vernichtung ihrer Repräsentanten, wie sie sich ein Faschist wünscht.
Und die Gleichsetzung dieser beiden Haltungen ist ein billiger rhethorischer Taschenspielertrick, mit dem Sie höchstens im "Presse" - Forum durchkommen würden.

Posting 26 bis 75 von 241
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.