YouPorn-Betreiber gehackt: 350.000 Datensätze gestohlen

  • Artikelbild
    foto: dpa/dpaweb/soc

Nutzerdaten der Pornowebseite Brazzers entwendet - Hacker fühlt sich mit Anonymous verbunden

Der Betreiber von Pornowebseiten wie YouPorn und Brazzers, die luxemburgische Manwin Holding SARL, wurde gehackt. Bei dem Angriff soll der Hacker 350.000 Nutzerdaten gestohlen haben. Das Unternehmen untersucht zurzeit den Vorfall, wie "USA Today" unter Berufung auf die Nachrichtenagentur AP berichtet.

Zugang über JuggNetwork

Es wird vermutet, dass der Hacker in das Brazzers-Diskussionsform über die Seite JuggNetwork.com eingedrungen ist. Die Seite sei nie fertiggestellt worden und veraltet, sagte eine Sprecherin von Manwin zu XBIZ. Die betroffenen Kunden wurden benachrichtigt, Kreditkarteninformationen wurden nicht entwendet.

Entschädigung

Außerdem erhalten die Kunden freien Zugang zu einer Schwesternseite von brazzers.com und vergünstigte Mitgliedschaften bei anderen Seiten von Manwin. Das Unternehmen betreibt neben YouPorn auch die Videoplattformen Pornhub, XTube und Extremetube und Seiten wie Brazzers, Wicked Pictures, Digital Playground und Mofos. Seit November 2011 ist Manwin auch Partner von Playboy bei Playboy Plus Entertainment.

Nutzerdaten veröffentlicht

Laut dem Bericht wurde ein kleiner Auszug der Nutzerdaten im Internet veröffentlicht. E-Mails, Benutzernamen und verschlüsselte Passwörter wurden publik gemacht. Bei manchen Nutzern konnte man sogar den vollen Namen und das Herkunftsland erkennen.

"Nicht wegen Geld"

Der Hacker schreibt in einer E-Mail über sich selbst, dass er  17 Jahre alt und aus Marokko sei. Er behauptet, dem Hackerkollektiv Anonymous anzugehören. Die Seite habe er nicht wegen Geldes gehackt, sondern er habe auf die Sicherheitslücken der Seite aufmerksam machen wollen. (soc)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 945
Quote:" ..er habe auf die Sicherheitslücken der Seite aufmerksam machen wollen."

Vermutlich wollte er sicherstellen, dass spaeter sein Name + Konto etc. nicht veroffentlich werden kann.

omg - kenn ich die couch?

voll arg...

...wozu mädels so zu überreden sind, wenns um nen job geht. Ist immer wieder eine interessante Doku... ;-)

LOL

... wenn ja, dann muss ich dir sagen: es war gar keine casting-argentur ;-)

meinte natuerlich agentur

.

"YouPorn und Brazzers"

Aha..."Brazzers" kannte ich noch nicht...

oarggg....

voll streng bestraft... richtig gnadenlos... bam oida ;-) (ich geb Ihnen trotzdem kein Kleinkinderstricherl...)

Danke für diesen Beitrag

endlich wieder ein Artikel bei dem sich ein Thread entwickelte bei dem man wirklich herzhaft lachen konnte ...

... die anderen Artikel, vor allem die politischen sind eh traurig genug.

Mein Brazzers Account ist betroffen

Heute muss halt mal die Krone herhalten.

pfuh...

na da hatte sich wohl schon was aufgestaut... die krone... na servus...

Youporn hat mir ein falsches Bild von Liebe vermittelt.

haha,

hast wirklich gedacht die maedels stehen drauf wennst "deepthroat" schreist und ihn reinrammst ^^

stimmt...

...ohne der Vorwarnung ham sie´s aber viel lieber ;-) was auch immer so ein "deepthroat" ist ;-)

Was hat sowas mit Liebe zu tun?

Haben Sie sich die Videos immer bis zum Schluss angesehen weil Sie glaubten dann wird geheiratet?

WAS?

Die haben nicht vorher geheiratet???...

diese Ungläubigen!!!

Ähhhmm, aber wenn man verheiratet ist, dann machen Frauen sowas schon alles oder?

mir dafür ein Bild der Möglichkeiten

Dafür benötigen Sie VIEL Geld - sonst habens diese Möglichkeiten nicht.

Warum kein "binnen I",

bzw. generisches femininum?

Posting 1 bis 25 von 945

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.