Stephen Hawking weiterhin zu krank für öffentliche Auftritte

Physiker musste einen weiteren Termin absagen und ließ sich durch seine Tochter Lucy vertreten

London - Der britische Physiker Stephen Hawking, der am 8. Jänner 70 Jahre alt geworden war, ist weiterhin zu krank für öffentliche Auftritte. Er blieb am Donnerstagabend einem Geburtstagsempfang im Londoner Science Museum fern, das an diesem Tag eine Sonderausstellung zu Ehren Hawkings eröffnete. "Es ist sehr schade, dass er nicht hier sein kann. Er hätte es geliebt, unter Ihnen allen hier zu sein", sagte die Autorin und Journalistin Lucy Hawking, die ihren Vater vertrat und sein Geburtsgeschenk - ein Modell von Lichtspiralen, die in ein Schwarzes Loch stürzen - entgegennahm.

Vor knapp zwei Wochen hatte Hawking bereits seine Teilnahme an einem Symposium zu seinen Ehren an der Universität Cambridge abgesagt. Kurz zuvor war er im Krankenhaus gelegen.

Der wohl bekannteste Wissenschafter der Welt war als junger Mann an der unheilbaren Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) erkrankt. Viele halten es für ein medizinisches Wunder, dass Hawking dennoch ein so hohes Alter erreicht hat. Die Ärzte hatten ihm bei der Diagnose - damals war er 21 - eine Lebenserwartung von nur noch wenigen Jahren signalisiert. (APA/red)

Share if you care
16 Postings
Hawking ist großartig!

Die größte Leistung von Hawking ist wohl die, dass er seine komplizierten physikalischen Theorien jedermann zugänglich gemacht hat mit seinen Büchern!
Die bekanntesten Wissenschafter sind eben diejenigen, die sich auch um Öffentlichkeitsarbeit bemühen.

Herr Bacher Sie sollten selbst mal einen nennenswerten

Beitrag zur theoretischen Physik leisten bevor Sie andere beurteilen.

Er hat in den 60ern Physik gemacht, die sich nicht durchgesetzt hat bzw. falsifiziert wurde. Jetzt ist er nur mehr berühmt wegen dem Fler: SciFi Fans findens lustig dass er mit Computerstimme redet (anscheinend ist Microsoft Sam ihm nachempfunden), und dass er im Rollstuhl sitzt. Gibt es viele beispiele die deswegen berühmt sind, zB Steubler Finanzminister in Deutschland und viele viele mehr. ,

Nein wirklich. Hawking hat echt nur Mist gebaut. Die Singularitätentheoreme, Hawking-Strahlung... alles völliger Quatsch.

hawking überschätzt

ich glaube auch, dass stephen hawking schwer überschätzt wird. wenn man seine bücher liest, findet man ein theorie-becken fremder ideen und herzlich wenig, was originär von ihm stammt.

Sie dürfen auch nicht seine populärwissenschaftlichen Bücher als Maß heranziehen. Der Großteil seiner wissenschaftlich relevanten Arbeit ist selbstverständlich entstanden bevor er von seiner Krankheit extrem gehandicapt wurde. Das, was er damals gemacht hat, hat schon Substanz. Auch wenn einiges eher vom mathematischen denn vom physikalischen Standpunkt relevant ist (die Grenzen sind in dem Gebiet aber ohnehin fließend).

Und sicher: Es gibt wohl auch genialere Wissenschaftler als Hawking – nur wir vergleichen hier schon auf einem ziemlich hohen Niveau.

krankheit

da haben sie bestimmt recht - und da in diesem artikel der focus auf seiner krankheit und nicht seiner qualität als wissenschaftler liegt, wünsche ich baldige besserung.

Wem? Mir, dem Journalisten oder Hawking (wobei letzteres schon sehr zynisch wäre).

besserung

in hawking´s krankheits-verlauf ging ging es ihm des öfteren sehr schlecht und dann wieder besser - und ich wünsche ihm, dass es ihm wieder besser geht. dass ich ihm keine vollgenesung bei der unheilbarkeit seiner krankheit wünsche, sollte doch wohl klar sein.

Sorry... war so lange her, daß ich den Artikel gelesen habe. Jetzt fällt mir auch wieder ein, daß es dabei um die Absage seiner Vorträge ging, weil es ihm momentan schlechter geht.

kein problem

...

Lieber Andi Bacher,

du wirst im Gegensatz zu ihm leider nur durch ignorante und ahnungslose Posts im Standard Forum zweifelhafte Bekanntschaft als Möchtegern Troll erlangen, einer der zwar immer alles gibt aber leider nie genug abliefern kann um wirklich ernstgenommen zu werden.

Das dein kompletter Post Schwachsinn ist brauch ich dir wohl nicht zu erklären, für all die dies tatsächlich ernst nehmen könnten - Hawking Strahlung ist nicht falsifiziert worden bisher. Bestätigt allerdings auch noch nicht, fußt aber auf sehr solidem Fundament. Weiters ist eine seiner Leistungen gezeigt zu haben, dass in der RT zwangsläufig eine Singularität am Anfang steht. So kurz so knapp.

Die Hawking-Strahlung braucht man h.w. nicht falsifizieren!

Denn hier liegt der Fehler ja schon in der Grundannahme eines SL begraben. Zuerst sollte man die Theorie der SL falsifizieren bevor man über diese Strahlung nachzudenken braucht.
Schließlich gibt es bis heute keinen Beweis für diese theoretischen Gebilde wie SL´s, Neutronensterne und dergleichen....

was waren nochmal RT und SL?

...

Ausreichend Beobachtungen von Sternen die mit einer Geschwindigkeit um ein Objekt kreisen das lt. momentaner Physik nur Rückschlüsse auf Objekte mit gewaltiger Masse zulässt.

Diese theoretischen Gebilde ergeben sich aus den momentanen Beschreibungen von Phänomenen in der Welt. Das diese Beschreibungen funktionieren zeigt, dass sie vor einem Computer sitzend posten können, dass Astronauten zum Mond fliegen, dass GPS funktioniert bzw. die Satelliten überhaupt an ihre Position kommen, usw.

Natürlich würde mit Schwarzen Löchern auch gleichzeitig die Hawking Strahlung fallen, und das kann ja auch durchaus passieren. Aber rein vom momentanen Stand her lässt sich dieses Szenario kaum argumentieren.

Happy Birthday from me

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.