Den Haag fordert Zugang zu Saif Gaddafi

  • Zum Vergleich: Saif in der Lugner-Loge, Opernball 2006
    foto: matthias cremer

    Zum Vergleich: Saif in der Lugner-Loge, Opernball 2006

Richter des Gerichtshofes wollen wissen "wann und wo" Saif al-Islam befragt werden könnte

Den Haag - Der Internationale Gerichtshof in Den Haag (IStGH) hat Libyen aufgefordert, Mitarbeitern des Gerichts Zugang zu dem Sohn des früheren Machthabers Muammar al-Gaddafi, Saif al- Islam, zu gewähren. In einem am Dienstag veröffentlichten Schreiben erklärten die Richter des IStGH, sie wollten wissen, "wann und wo" der Sohn des getöteten früheren Machthabers von Vertretern des Gerichts befragt werden könne. Dabei solle Saif al-Islams physischer und geistiger Zustand bewertet werden.

Außerdem soll er gefragt werden, ob er gerichtlichen Beistand durch einen Anwalt wünsche. Der IStGH stellt in dem Schreiben auch direkt die Frage, ob Libyen beabsichtige, Gaddafi nach Den Haag auszuliefern. (APA)

Share if you care