45 Dollar: Indien startet billigstes Android-Tablet der Welt

Tablet Aakash zunächst für Studenten – niedriger Preis ermöglicht nur schwache Hardware-Komponenten

In Indien wurde am Mittwoch das bis dato billigste Android-Tablet der Welt vorgestellt. Das 7-Zoll-Modell richtet sich vor allem an Studenten und unterbietet mit einem Preis von umgerechnet 45 US-Dollar alle bisherigen Billig-Tablets, berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

Ausstattung

Das Aakash (Himmel) getaufte Geräte soll mit WLAN, 32 GB Speicher und zwei USB-Ports ausgestattet sein. Der Preis macht sich bei der Hardware allerdings deutlich bemerkbar, so sind nur 265 MB Arbeitsspeicher verbaut und der Akku soll lediglich 180 Minuten lang durchhalten. Als Android-Version kommt das bereits veraltete Froyo (2.2) zum Einsatz.

Für Studenten

Die ersten Tablets sind im Rahmen einer Bildungsoffensive für Studenten reserviert. Produzent Datawind hofft, weitere Partner für sein günstiges Tablet zu gewinnen. Im Handel soll das Gerät nicht mehr als 60 Dollar kosten. (red)

Share if you care