E-Mail-Validierung für UserInnen

22. Juni 2010, 14:32

derStandard.at setzt einen weiteren Schritt zur Verbesserung der Qualität des Forums. Ab sofort kann ein Account nur noch mit gültiger E-Mail-Adresse erstellt werden. Eine Registrierung wird erst wirksam, wenn die UserInnen auf den per Mail verschickten Bestätigungslink klicken. Einzige Neuerung für bestehende Accounts: Auf vielfachen UserInnenwunsch, um einer Enttarnung der PosterInnen-Identität beispielsweise im Büro zu entgehen, wird nun Vor- und Nachname der UserInnen in der schwarzen Leiste angezeigt, statt wie bisher der PosterInnen-Name. Anonymes Posten bleibt aber weiter möglich: Der PosterInnen-Name, der bei den Foreneinträgen nach außen sichtbar ist, wird weiterhin von den UserInnen selbst bestimmt.

Wir erinnern an unsere Forenregeln und sind weiterhin der Meinung, dass jede Userin und jeder User das Recht auf freie Meinungsäußerung hat.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 137
1 2 3 4

Ich werde mein account jetzt schließen. Bin gespannt, wie dies funktioniert.

klappts jetzt wieder?

anonymes posten? sie meinen das grosse posting seitens der content industrie am anfang?

Ah, offensichtlich kann man seinen account gar nicht selbst löschen, wie ich unten lese - ich dachte, ich wäre nur zu ungeschickt dafür . . .

Ich finde, daß dies unbedingt zu den Rechten eines Posters gehört, seinen account und auch seine Postings jederzeit löschen zu können. Wie sieht das rechtlich aus? Betrachtet die Zeitung die Postings gar als ihren Besitz? Verliere ich möglicherweise mit dem Absenden das Recht auf meine Worte?

Noch eine Frage: der Zugang zum "Online-Forum, Community" ist mir nur gelungen, weil ein Bericht auf der Startseite des Standard.at steht. Über keinen anderen Weg (Auswahlleiste, Suchfunktion) ist es mir bisher gelungen, hierher vorzudringen. Kann mir jemand erklären, wie dies g?

Alle Postings

der e-mailadresse oder des Nicks? Ist nicht immer übereinstimmend! eine e-ailadresse kann mehrere Nicks haben, ganz legal, oder?

Habs ausprobiert

Benachrichtigung nach Nicknamen.

stimmt

und was, wenn ich diesen Service nicht will, weil er ein Überwachungsprogramm ist? Kann ich meinen Account selbst schließen?

das ist ein sogenantes no go, in fachkreisen auch ein nonono oder do not genannt

Erst mal ein Versuch

Gehört der Monitor jetzt mir? Immerhin steht ja auch mein Name drauf!

Nur wenn Sie ihn mit Ihrem Namen draufstehend (also angesteckt) abtransportieren können.

ich weiß es gehört nicht hierher, aber es wurmt mich jedes mal:

erklärt mir bitte bei 14 positiven bewertungen diesen balken:

http://img535.imageshack.us/img535/97... turewp.jpg

... und warum es so schwer ist, diesen bug zu fixen...

no bug...systemimmanent...you can not be totally green! (soll wohl die aussage sein)

Es wäre schön, wenn man gewisse Poster blockieren oder wenigstens deren Postings ausblenden könnte.

Weiters will ich meinen Account löschen können, sollte ich das Bedürfnis dazu haben. Von einem liberalen Qualitätsmedium erwarte ich mir diese Funktion eigentlich...

du wirst mich wohl nicht auf deiner abschussliste haben...war denn kathy gifford keine lehre

wann kommt openid/oauth mit webfinger?

Also die "Multinicker" zum "Kampfstricheln" wird dass wenig kratzen.

Ich kann bei meinem Provider etliche (ich glaub 25) verschiedene email Adressen kreieren.
Bei "hotmail" zB sogar unendlich viele (ok, "hotmail" wird oft nicht aktzeptiert).

Name und Adresse kann ich auch frei erfinden, wird ja nicht durch amtliche Dokumente überprüft.

Der "Kurier" hatte ja kürzlich die gute Idee, die "Klarnamen" mit Foto zum Posting anzuführen. Dass es in Österreich so lustige Namen gibt, war mir gar nicht bekannt. zB "Buxte Hude, Dade Contact, Polt Geist", lt. Foto ist auch Herr "Qualtinger" wieder sehr aktiv.

Ich muss nur auf die angegebene email Adresse Zugriff haben, um die Registrierung zu bestätigen.

"Anonym", im "Fall des Falles" war man ja bisher auch nicht, über die IP.

In Deutschland herrscht andere Postingkultur

jetzt neu: http://www.tagesspiegel.de/medien/fa... mmentInput
Keine Zeitung leistet sich eine so große Werbelandschaft, entschuldigung, Onlinezeitung und lässt seine Foren so wenig moderieren (aus Kostengründen wurde mir bei Beschwerden immer gesagt) wie der Standard. Eine Internetzeitung ist keine freie Öffentlichkeit, sondern ist in der Verantwortung der Zeitung und Werbeträger. Darum bin ich für Klarnamen wie bei jedem anderen Leserbrief/beitrag auch. Dann muss ich nie mehr Neonazisprüche lesen, wenn ich nicht will.

Was sind Klarnamen?

Wenn Sie damit den privaten Namen meinen, dann NEIN DANKE! Ich bin nicht neugierig darauf, von verrückten Menschen Drohungen per Telefon oder Post zu erhalten.

Nein, keine Klarnamen, sondern eine vernünftige Moderation. Ein paar gute Argumente gegen Klarnamen finden sie auf der von ihnen verlinkten Seite.

Eine vernünftige Moderation: Dh Postings werden vorher ausgefiltert und nicht im Nachhinein entfernt. Bei groben, mehrmaligen Verstößen wird der Account gelöscht.

Man könnte auch in Erwägung ziehen, gewisse User als Moderatoren einzusetzen, die auf Basis der Forenregeln kurze Erklärungen abgeben müssen, warum sie Postings nicht durchlassen.

erklärungen warum postings nicht durchgelassen werden...ich lach mich doof und dusselig, wer soll mir bitte schlüssig erklären warum manche postings nicht durchgelassen werden?

nur weil ich manchmal die medienlandschaft als murdochcracy schimpfe. die allgemeinheit als unkritisch darstelle, weil sie alles frisst was im napf liegt und weder das www noch wualitätsmedien zur recherche in betrachtung zieht.

weil ich manchmal nicht der meinung der indoktrinierten in sich zwar geschlossenen ber keinen bezug zur realität habenden totschlagargumente bin

tippfehler?

mein qi?

meine überzeugung das die vertreter mancher religionen die wesentlichen werte wie nächstenliebe und die kant'sche maxime aus den augen verloren haben

weil ich finde, dass politiker nicht zu interessensvertretung bestimmter konzerne bestimmt wurden sonder um das volk zu vertreten.

der geschlossenen rohstoffkreislauf?

kondome für afrika?

Bitte um Erläuterung der Zwangsbeglückung!

Was soll ich bitte genau davon haben, dass jetzt mein Name auf der schwarzen Leiste unten steht?

Dass ich bei aufkeimendem Alzi nachschauen kann, wie ich heisse????

es könnte ein demokratischer ansatz sein das www zu benutzen...du bist deines eigenen glückes schmied (natürlich nur wenn du nicht in afrika, asien oder südamerika zu hause bist)

meiner meinung nach ist es demokratie...bezahlte werbeeinschaltung als artikel geatarnt könnten somit überflüssig werden da in sich geschlossenen logik generell die tendenz hat vom homo sapiens sapiens als solche erkannt zu werden.

dass Sie

wen Sie z. B. einen Screenshot verschicken, nicht Ihren Nick preisgeben (ist mir schon dreimal passiert in der Arbeit)

Genau, dann lieber den echten Namen...

Posting 1 bis 25 von 137
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.