Knight of Cups

Drama, Liebesfilm USA 2014

posten

Exzess und Einsamkeit, Luxus und Leere: Regie-Genie Terrence Malick nähert sich in seinem neuesten Bewegtbilderband in bewährt berückender Manier existenziellen Fragen.

Dieses Leben ist eins der schwersten. Selbst dann, wenn man offenkundig alles erreicht hat. Zum Erfolg als Hollywood-Drehbuchautor hat sich bei Rick (Christian Bale) nämlich eine manifeste Sinnkrise gesellt. So verlockend der Lifestyle der (Erfolg-) Reichen und all die schönen Partys und Poolgelage auch sein mögen: Seine innere Leere wissen sie nicht abzufedern. Und so stromert er auf der Suche nach Zerstreuung und Stimulation – so wie die getriebene Tarotfigur des „Ritters der Kelche“ – durch pittoreske Westküstenlandschaften und reminisziert dabei Personen, die ihn in seinem bisherigen Leben begleitet und beeinflusst haben: verflossene Lieben (u. a. Cate Blanchett als Ex-Frau und Natalie Portman als verheiratete Geliebte) ebenso wie Vater (Brian Dennehy) und Bruder (Wes Bentley), zu denen das Verhältnis nach dem Suizid des anderen Bruders ein schwieriges ist. Wird Rick im Zuge dieser spirituellen Reise eine Art von Erfüllung heraufbeschwören können? Sein siebter Film ist Terrence Malick in a nut-shell: Im Team mit Stamm-Starkameramann Emmanuel Lubezki (Gravity) entfacht der enigmatische Regisseur (Der schmale Grat) erneut einen seiner unvergleichlichen Bilderreigen, über dem sich dann nach etabliertem Brauch in Metaphernform am Sein abarbeitende Monologe ausbreiten dürfen. Meditative, gern maßlos rauschhafte Kinokunst.

Weitere Informationen zum Film

www.skip.at