Heute bin ich Samba

Tragikomödie Frankreich 2014

posten

Illegal und unwiderstehlich. Samba (Omar Sy) und Alice (Charlotte Gainsbourg) sind aus verschiedenen Welten - und füreinander genau richtig: Omar Sy und das Ziemlich beste Freunde-Team Éric Toledano und Olivier Nakache sind zurück!

Aus nächster Nähe. "Bleib auf Distanz" haben die Kolleginnen in der Rechtsberatung für Einwanderer Alice (Charlotte Gainsbourg) eingeschärft, "Lass dir die Geschichten der Leute nicht zu Herzen gehen." Eigentlich kein Problem, Alice fühlt derzeit nicht besonders viel: Seitdem sie in ihrem hochdotierten Bürojob zusammengebrochen ist, mit der Diagnose Burnout, zieht das Leben an ihr vorbei. Nach Monaten des sich zuhause Einigelns ist die ehrenamtliche Arbeit in der Einwandererberatung ein Schritt zurück in die Normalität. Auf den ersten Blick. Als erster Klient sitzt der charismatische junge Samba (Omar Sy) vor Alice: Er ist aus dem Senegal, lebt seit zehn Jahren in Paris, hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser und wollte nur eine Arbeitsgenehmigung. Doch statt endlich gültige Papiere zu kriegen, ist Samba in Abschiebehaft gelandet, und Alice und ihre patente Kollegin Manu (Izia Higelin) sollen ihm helfen, in Frankreich bleiben zu dürfen. Bei so einem Schicksal unberührt bleiben? Alice bringt es nicht fertig - und als er sie darum bittet, steckt sie ihm nicht nur Müsliriegel und Beruhigungspillen, sondern auch ihre Telefonnummer zu. Aus der Traum. Die Richterin lehnt Sambas Antrag auf Aufenthalt ab, er wird freigelassen, mit der Auflage, Frankreich binnen 72 Stunden zu verlassen. Doch für Samba ist es keine Option, mit leeren Händen zur fremdgewordenen Familie heimzukehren - und außerdem soll er für seinen Freund Jonas, der noch in Haft sitzt, dessen Freundin Gracieuse suchen, die irgendwo in Paris in einem Kosmetiksalon arbeitet. Doch als Samba die wunderschöne Frau tatsächlich findet, passiert etwas, das auf keinen Fall passieren sollte. Und ausgerechnet Alice ist es, die ihm aus dieser Klemme helfen könnte ... Winning Team. Nach seinem überwältigenden Erfolg Ziemlich beste Freunde hat das Regieduo Éric Toledano und Olivier Nakache daheim in Frankreich den nächsten Boxoffice-Hit gelandet, wieder mit Omar Sy in der Hauptrolle, der zerbrechlich-witzigen Charlotte Gainsbourg und dem unwiderstehlichen Tahar Rahim (Ein Prophet) als brasilianischem Bauhackler: Heute bin ich Samba erzählt unverblümt und unsentimental von den Mühen des Daseins ohne Papiere, von Identitätskrisen, von Freundschaft und von einer aufblühenden Liebe an unerwarteter Stelle - eine hinreißende Feier von Freiheit, Gleichheit, Geschwisterlichkeit!

Weitere Informationen zum Film

www.skip.at