The Transporter Refueled

Action USA 2015

posten

Neuer Frank, neue Action. Der weltbeste Fahrer und welthärteste Faustwatschen-Austeiler ist zurück im Amt: Der Transporter (Ed Skrein) und sein Dad (Ray Stevenson) werden von vier heißen Ladys in einen rasenden Rachefeldzug verwickelt.

Mädchenhändler erleben seit Ende des 20. Jahrhunderts einen Höhenflug in Europa. Aber würde einer von denen damit rechnen, dass die Mädchen, die er aus Russland gelockt und zur Prostitution im Westen gezwungen hat, irgendwann erwachsene Frauen werden und dann zurückkommen, um abzurechnen? Einen Dreck schert das eigentlich den wortkargen, schlagkräftigen Frank (Ed Skrein), der gerade damit umgehen lernen muss, dass sein Dad Frank Senior (Ed Stevenson) nun in Pension ist. Aber da sitzen plötzlich drei fast identisch verkleidete Schönheiten in seinem Wagen, halten ihm eine Knarre an die Schläfe und zwingen den sturen Profi-Fluchtfahrer mit allen miesen Tricks, ihnen bei einem absolut gewagten Racheplan zu helfen. Nicht zuletzt, weil die Gruppe von superheißen Ex-Luxusnutten russischer Konvenienz seinen Vater in Geiselhaft genommen haben und gegen ein Zuhältergespann vorgehen will, mit dem Frank schon einmal keine gute Erfahrungen gemacht hat, lässt sich Frank auf die Sache ein. Die Pariser Polizei kann in Folge nur zusehen, wie Frank, die Russenmafia und die Hurenbande mit unglaublichem Getöse aufeinander losgehen und dabei eine brutale Materialschlacht anrichten – inklusive Kugelhagel mitten in und Verfolgungsjagd mit Polizeiauto-Massenvernichtung mitten durch Paris. Es geht um viel Geld und um Rache für großes Leid. Blut wird fließen. Aber gelacht wird auch zwischendurch. Immerhin haben die beiden Franks die Girls auf ihrer Seite: Anna (Loan Chabanol), Gina (Gabriella Wright) und Maria (Tatiana Pajkovic) schießen scharf und lieben freizügig, Wenxia Yu gibt die geheimnisvolle Asiatin Qiao und Noémie Lenoir das Biest von der Gegenseite. Luc Besson ist seit langem der bedeutendste Franzose im internationalen Movie-Zirkus. Die rasantesten Action-Streifen mit den schärfsten Figuren und krassesten Actionszenen, die es derzeit aus Europa zu sehen gibt, stammen zumeist von ihm. In  seiner Neuauflage der selbst kreierten und überaus erfolgreichen Actionserie zwischen Hochglanz-Krimi und Autoverfolgungswahnsinn traben wieder coole Jungs mit und ohne Gewissen und ebensolche heiße Miezen mit Selbstbewusstsein und Charakter an zum gegenseitigen Schlagabtausch – Luc lässt Regisseur Camille Delamarre alle bewährten Besson-Register mit maximaler Bravour ziehen.

Weitere Informationen zum Film

www.skip.at