In This World

Drama GB 2002

posten

Getrieben von der Hoffnung, empfangen von Verachtung. Michael Winterbottom erzählt von Menschen, die die Geschichte nur zu gern vergisst - und gewann den Goldenen Berliner Bären 2003.

Jamal und Enayatullah: Ihre Lebensgeschichte liest sich jetzt schon spannender als ein Abenteuerroman, obwohl die beiden Cousins noch nicht mal 20 sind. Dass sich Abenteuerromane mühelos millionenfach verkaufen, die Story von Jamal und Enayatullah aber kaum jemanden interessiert, ist eine der tragischen Tatsachen, auf die unsere Welt aufbaut. "Ironie des Schicksals" nennen das die, die am oberen Ende der Nahrungskette Platz genommen haben. Weil ihr Leben in bitterster Armut an der pakistanisch-afghanischen Grenze keine Perspektiven bietet, beschließt der Familienrat, das Jamal und Enayatullah ins reiche Großbritannien gehen sollen. Der mühselige Weg ins gelobte Land wird zur Odyssee über Tausende Kilometer. Ein Flug ist zu teuer - so führt sie ihre Route in den Iran, durchs wilde Kurdistan, in die Türkei - ehemals ein Teil der berühmten Seidenstraße, heute eine beliebte Schmugglerroute. Dann geht die Reise weiter, 40 Stunden in einem versiegelten Frachtcontainer über das Meer nach Italien, dann zu Fuß nach Frankreich und schließlich als blinde Passagiere auf einem Lieferwagen auf die ersehnte Insel. Doch trotz aller Abenteuer, die sie mutig und siegreich bestehen, führt ihre tragische Heldenreise schließlich nicht ins Glück - sondern in die Fänge der gnadenlosen britischen Fremdenpolizei. Das wahre Leben funktioniert nämlich nicht wie Hollywood: Die echten Helden erwartet kein Happyend. Das Leben kümmert sich nicht um gut oder böse, richtig oder falsch: glücklich sind nur die, die von vornherein auf der richtigen Seite stehen. Flüchtlingstragödien sind Alltag, Der britische Regisseur Michael Winterbottom (I Want You, 24 Hour Party People) wollte diese bittere Tatsache nicht einfach hinnehmen und erzählte eine Geschichte zweier Männer, exemplarisch für Millionen Menschen, denen ihr übermenschlicher Einsatz bei der Suche nach Glück nie vergolten wird. In This World wurde bei der Berlinale 2003 als bester Film mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Film

www.skip.at