Mein Leben ohne mich

Drama Kanada, Spanien 2003

posten

Ann ist 23 und hat noch 2 Monate zu leben: Krebs. Sie will die Zeit nützen, um noch einige Dinge zu erledigen und findet sogar noch die Liebe ...

Bis jetzt wurden Entscheidungen im Leben der 23-jährigen Ann (Sarah Polley) immer von anderen getroffen: Sie wurde viel zu jung schwanger, heiratete, zog die mittlerweile zwei Kinder in einem Wohnwagen im Garten ihrer Mutter (Debbie Harry) auf - für eine richtige Wohnung reicht das Geld nicht. Doch dann erfährt sie, dass sie an Krebs leidet und nur noch 2 Monate zu leben hat. Ausgerechnet durch ihr Todesurteil beginnt Ann, ihr Leben in die Hand zu nehmen. In Listen schreibt sie ihre Träume auf, große und kleine, hält all ihre Liebe für ihre Kinder auf Tapes fest und findet auch noch ein Stück echtes Glück für sich selbst: Lee (Mark Ruffalo), den sie zufällig kennen lernt. Es ist nie zu spät für deine Träume: Die junge spanische Regisseurin Isabel Coixet verpackte eine große Botschaft in ihr Ausnahme-Drama, das sich nicht damit aufhält, auf Tränendrüsen herumzudrücken, weil es genug damit zu tun hat, auch dein Leben zu verändern.

Weitere Informationen zum Film

www.skip.at