The Broken Circle

Drama Belgien, Niederlande 2012

posten

Eine toughe Tätowiererin, ein romantischer Musiker, ihre große Liebe und die Katastrophe: Berlinale-Panorama-Publikumspreis!

Zwei wie Feuer und Wasser: Elise (Veerle Baetens) ist die toughe, selbst über und über tätowierte Chefin eines Tattoo-Studios, Didier (Johan Heldenbergh) ist der bärtige Banjospieler einer Bluegrass-Band. Sie ist eher wortkarg und handelt lieber, als sich in Gedanken zu verlieren - er trägt das Herz auf der Zunge und hat tausend Ideen im Kopf. Aber als sie sich begegnen, ist es Liebe auf den ersten Blick - und sie bleibt, auch nach dem zweiten, dritten, tausendsten. Nicht, dass die Beziehung nur von eitel Wonne und Harmonie getragen wäre, ganz im Gegenteil, Elise und Didier sind zu verschieden. Aber ihre Leidenschaft ist stärker als jede Dissonanz. Die gemeinsame Tochter Maybelle macht das Glück schließlich perfekt - aber Happyend gibts bekanntlich keins im Leben. Mit sechs Jahren wird bei Maybelle eine schwere Krankheit diagnostiziert - und Elise und Didiers scheinbar so stabiles Gleichgewicht gerät völlig aus den Fugen … So stark, so schön und so unendlich schmerzhaft: Die große Liebe gibt es wohl deshalb so selten, weil nur ganz wenige wirklich mit ihr umgehen können. Der belgische Filmemacher Felix van Groeningen (Die Beschissenheit der Dinge) erzählt in seinem unglaublich kraftvollen Drama die Geschichte eines unkonventionellen Paares in starken Bildern und mit viel Musik und Rhythmus. Vorsicht: Taschentücher nicht vergessen!

Weitere Informationen zum Film

www.skip.at