17 Again

Liebeskomödie USA 2009

posten

Früher Schulhof-Superstar, jetzt gefrusteter Mittdreißiger. Ach könnte man nur nochmal jung sein ... ach hätte man sich das nur nie gewünscht! Luftige Komödie mit Friends-Star Matthew Perry und Highschool-Musical-Hottie Zac Ephron.

Er hat einfach alles: Mike O'Donnell (Zac Ephron) ist 17 und der absolute Star der Highschool. Er sieht toll aus, ist klug und hat Charakter - so setzt er sich als einziger für den Klassen-Nerd Ned ein. Dazu ist er als Top-Basketballer kurz davor, ein Stipendium für ein Top-College zu scoren - und sein Herz gehört Scarlett, dem schönsten Girl der Schule. Doch kurz vor dem alles entscheidenden Game erzählt ihm Scarlett, dass sie schwanger ist. Sie will im nicht im Weg stehen, doch er beschließt, die Verantwortung zu übernehmen, schmeißt das Game, schmeißt das College und wird Familienvater. 2 Jahrzehnte später ist Mike (Matthew Perry spielt ihn als Erwachsener) kein Star mehr, sondern ein angefetteter Loser. Er hat einen miesen Job, zu seinen beiden Kinderm hat er schon längst jeden Draht verloren, und zu allem Überfluss offenbart ihm Scarlett, dass sie die Scheidung eingereicht hat. Sie kann es einfach nicht mehr haben, dass er sie ständig ansudert, was er alles hätte erreichen können, wenn sie und die Kinder nicht gewesen wären. Der einzige, der noch zu ihm hält, ist Ned, der Spinner (Thomas Lennon). Der ist zwar immer noch genau so durchgeknallt wie auf der Highschool, dafür aber superreich: Als Softwareentwickler hat er Millionen verdient. Klar, der hat ja auch keine Kinder kriegen müssen. Dann trifft der superdeprimierte Mike bei einem Nostalgiebesuch auf seiner alten Schule einen alten Mann, der ihn schelmisch fragt, ob er denn gern wieder jünger sein will. Nichts, gar nichts lieber als das, sagt Mike. Und schwupps, nach einer sehr herzigen filmischen Verbeugung an den James-Stewart-Klassiker Ist das Leben nicht schön sieht Mike plötzlich wieder aus wie 17. Freund Ned hat nach anfänglichem Schock und nach eingehendem Studium seiner Comics- und Fantasy-Bibliothek die rettende Idee: Mike muss sich seiner Vergangenheit stellen, und zu diesem Behufe nochmal auf die Highschool gehen. Also sitzt Mike wieder in seinem alten Klassenzimmer und versucht, sich auch mental in einen 17-jährigen zurückzuversetzen - was seltsamerweise viel, viel schwieriger zu sein scheint als körperlich. Erst recht, als er sieht, dass seine eigene Tochter und Klassenkameradin Maggie (Buffy-Elfe Michelle Trachtenberg) sich Hals über Kopf in das Schul-Arschloch verknallt hat und sich von ihm vor seinen Augen abschlecken lässt! Oder dass sein Sohn Alex keineswegs der Basketball-Hero ist, wie er seinem Dad immer versichert hat, sondern ganz im Gegenteil ein verzweifelter Loser … Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens! Gut aufgelegt inszeniert Regisseur Burr Steers seine Komödie über Liebe, Erwachsen werden und Nicht-zu-Erwachsen sein. Und sein unglaublich gut aussehender Hauptdarsteller Zac Ephron schafft es tatsächlich, einen All-American-Märchenprinzen mit ausreichend Ironie zu spielen, um die locker leichte Story wirklich schwer vergnüglich zu machen - für alle Altersgruppen gleichermaßen

Weitere Informationen zum Film

www.skip.at