Meine Frau, unsere Kinder und ich

Komödie USA 2010

posten

Nachwuchsalarm! Der lustigste Familien-Fight von überhaupt geht in die dritte Runde – und bei der Geburtstagsfeier der Little Fockers kommen alle zusammen: Ben Stiller & Teri Polo als Ehepaar Focker, Dustin Hoffman & Barbra Streisand und Robert De Niro & Blythe Danner als frischgebackene Großeltern und Jessica Alba, Owen Wilson, Laura Dern & Harvey Keitel als süße Versuchungen. Neue Probleme, noch mehr Chaos und ganz viel Spaß!

Seine Freunde sucht man sich selber aus. Die Familie hat man am Hals, ob man will oder nicht. Familienfeiern sind deshalb nicht selten gefährlicher als ein Feld voller Landminen: Jeder kleine Schritt ist für irgendjemanden garantiert ein Fehltritt mit explosiven Konsequenzen. So mühsam sowas sein mag, wenn man mitten drin steckt – es gibt doch nichts Lustigeres, als bei so einem Familienbandenkrieg als unbeteiligter Zaungast zuzusehen. Und genau darauf beruht auch der überragende Erfolg der Meine Frau ...-Filme: Schadenfreude ist doch die schönste Freude, und der Psycho-Krieg zwischen dem toughen Ex-CIA-Elite-agenten Jack und seinem verzweifelt um seine Gunst bemühten Schwiegersohn Gaylord, genannt Greg, lenkt super von der eigenen Mischpoche und ihrem Wahnsinn ab. Jedenfalls hat es Greg Focker (Ben Stiller) tatsächlich geschafft, gemeinsam mit seiner nunmehrigen Ehefrau Pam (Teri Polo) eine eigene kleine Familie zu gründen. Zwei herzige kleine Kids, die Zwillinge Samantha und Henry, komplettieren das große Glück. Die Kinder lieben ihre Großeltern, und umgekehrt gilt das natürlich um so mehr - alles ist also in bester Ordnung. Auch wenn sich Pams Papa, der immer grummelige Jack Byrnes (Robert De Niro, der an der Rolle anscheindend mit jedem Teil mehr Spaß hat) noch immer nicht ganz im Klaren darüber ist, was ihn eigentlich mehr wurmt: Dass man seine geliebte Tochter nun ohne weiteres "Mutter Focker" nennen darf – oder dass er jetzt als Opa auch offiziell zur älteren Generation gehört. Aber er hat sich immerhin mit seinem Schwiegersohn abgefunden – obwohl der es "nur" bis zum Krankenpfleger geschafft hat, völlig verrückte Hippie-Eltern (Barbra Streisand & Dustin Hoffman) sein eigen nennt und außerdem das blonde Allround-Genie Kevin (wieder spektakulär: Owen Wilson) eigentlich der viel bessere Ehemann für Pam gewesen wäre. Neuen Zündstoff bekommt Jacks latentes Misstrauen, als er mitkriegt, dass sein Schwiegersohn sich mit einer anderen Frau trifft. Beruflich angeblich. Aber man muss sich diese heiße Schnitte doch nur mal anschauen, um zu wissen, was da läuft – wenn da nicht Jacks CIA-Fähigkeiten gefragt sind, wann dann? Dabei ist die Beziehung zwischen Greg und dieser Andi Garcia (Jessica Alba) wirklich rein professionell – sie ist Pharma-Referentin, und Krankenpfleger Greg soll ein neues Medikament verkaufen helfen. Nicht irgendein Medikament – ein Potenzmittel! Das dann natürlich prompt Jack in die Hände kriegt … Schlechtes Timing, denn es gibt weit Wichtigeres zu besprechen: Der fünfte Geburtstag der little Fockers naht bereits in Riesenschritten – und die Party für die kleinen Racker soll natürlich ein Riesenevent werden! Jede Menge Familie & Freunde werden zusammenkommen, um den Nachwuchs gebührend zu feiern. Ein fruchtbarer Boden für Katastrophen aller Art … und es wird noch sehr, sehr viel passieren bis zum großen Showdown zwischen Greg und Jack in der Hüpfburg! Das Leben ist kein Kindergeburtstag - gottseidank! Der dritte Teil der Fettnäpfchen-Saga ist wieder ein wunderbarer Spaß um den täglichen Irrsinn des Familienlebens, mit jeder Menge großartiger Gags, viel genialem Slapstick, natürlich Jinx, der Katze, und diesmal mit Comedy-Profi Paul Weitz (American Pie, About a Boy) am Regiepult. Viel Spaß, frohe Feiertage und schöne Grüße an die Familie!

Weitere Informationen zum Film

www.skip.at