Kindsköpfe

Komödie USA 2010

posten

Ein Sommer wie damals: Eigentlich sind Adam Sandler und seine Kumpel längst erwachsen, ohne Bart und Bauch würden sie aber durchaus als Dreizehnjährige durchgehen. Freche Film-Party mit Salma Hayek, Chris Rock, Kevin James, Maria Bello u.v.m.!

Mitten in einen Sommernachmittag platzt die Nachricht: Der beste Basketballtrainer aller Zeiten ist gestorben! Vor vielen, vielen Jahren hatte er eine kleine Truppe Pubertierender zum einzigen Sieg seiner Karriere geführt, mit ihm hatten sie den besten Sommer ihres Lebens. Die Botschaft trifft Lenny (Adam Sandler) wie ein Schlag in den Magen. Die eigene Kindheit - ist sie wirklich schon so lange her? Ja, tatsächlich: Lenny ist Anfang 40, erfolgreicher Hollywood-Produzent und hat zwei verzogene Kinder mit der atemberaubenden Modeschöpferin Roxanne (Salma Hayek). Genauso tief betroffen vom Tod des Coachs sind Kurt (Chris Rock) und die anderen: Eric (Kevin James), der ein paar Kilos zugelegt hat seit damals; Marcus (David Spade), der nach all den Jahren immer noch jedem Rock nachpfeift; und Rob (Rob Schneider), dessen aktuelle Flamme seine Mama sein könnte. Beim Begräbnis kommen die fünf wieder zusammen, und Lenny hat vorgesorgt: Das Haus am See, in dem damals der Sieg gefeiert wurde, ist reserviert für die ganze Mannschaft inklusive Anhang. Doch was passiert, wenn fünf verschiedene Lebensentwürfe, eine Horde verwöhnter Großstadtgören, gelebte und zerstörte Träume und jede Menge alter Erinnerungen so unverhofft aufeinandertreffen? Es könnte eine Katastrophe werden - oder der beste Sommer aller Zeiten … Wenn man Adam Sandler heißt und befreundet ist mit Kindsköpfen wie Kevin James, Chris Rock, David Spade und Rob Schneider, fliegen die Schmähs unweigerlich tief. Da wird geblödelt ohne Rücksicht auf Verluste, und wenn einer beleidigt ist, setzt der andere noch eins drauf - und erst dann gibts das Versöhnungsbier. Was liegt also näher, als genau daraus einen Film zu machen? Obwohl Sandler bei Kindsköpfe Hauptdarsteller, Autor und Produzent in Personalunion ist, nimmt ihm keiner so recht ab, dass die Arbeit hart war, ­zumal alle Darsteller sogar ihre Familien zum Dreh mitbringen durften. Und da die Burschen zum unbestritten Witzigsten zählen, was Hollywood derzeit zu bieten hat, ist der Spaß fürs Publikum garantiert.

Weitere Informationen zum Film

www.skip.at