Step Up 3D

Tanzfilm USA 2010

posten

Let’s dance! Teil 3 des Step Up-Franchise wartet mit den spektakulärsten Tanzszenen des Jahres auf - in 3D - und einer Liebesgeschichte zum Dahinschmelzen!

Aus der Traum! Moose (Adam Sevani) hat es seinen Eltern versprochen: Kein Herumgetanze mehr wie damals in der High School, keine Flausen mehr am Dancefloor, sondern konzentriertes Lernen und Studieren. Denn der Ernst des Lebens hat begonnen: Der lockenköpfige Tanzfreak aus Step up to the Streets ist jetzt auf dem College, gemeinsam mit seiner besten Freundin Camille (Alyson Stoner). Es ist also höchste Zeit für Moose, sich auf die Arbeit im Chemielabor zu konzentrieren, auf Matheprüfungen und auf seine Bücher. Doch wenn einen das Tanzfieber einmal erwischt hat, lässt es einen nicht mehr so schnell los: Als Moose im Park zusieht, wie eine Gruppe von Streetdancern loslegt, packt ihn der Ehrgeiz, und er macht mit - und beeindruckt alle mit seinen schrägen und akrobatischen Moves. Dann allerdings tauchen wie aus dem Nichts düstere  Typen auf, dunkel gekleidete, aggressive Tänzer, die Polizei wird auf die Situation aufmerksam, und Moose schaut, dass er wegkommt - in einer grandios choreographierten Hetzjagd über Autos, zwischen Passanten und hinauf auf die Dächer der Stadt. Doch er ist nicht allein geflüchtet: Geholfen hat ihm der fantastische Streetdancer Luke (Rick Malambri). Luke und seine Tanztruppe House of Pirates stehen kurz vor dem World-Jam-Wettbewerb. Sie haben zwar die größten Talente im Team, doch das Glück hat sie verlassen: Das als Tanzstudio eingerichtete Lagerhaus mitten in Brooklyn, das Luke von seinen Eltern geerbt hat, ist mit Schulden belastet und vom Verkauf bedroht, und die ärgsten Rivalen der Pirates, das House of Samurai, drohen mit unlauteren Mitteln den Sieg an sich zu reißen. Moose könnte das entscheidende Quäntchen Tanzpower im Team der Pirates bedeuten, doch er hat doch versprochen, die Füße vom Tanzboden zu lassen! Und dann hat Luke noch ein ganz anderes Problem: Bei einer der Dance Jam Sessions, die er für seine Truppe organisiert hat, taucht ein unbekanntes, wunderschönes und ungemein talentiertes Mädchen auf, Natalie (Sharni Vinson). Die beiden verbindet binnen kürzester Zeit nicht  nur die Liebe zum Tanz, sondern noch etwas viel tieferes. Doch Natalie hat ein düsteres Geheimnis, das den Pirates teuer zu stehen kommen könnte ... Für den Sound sorgen internationale R&B- und Hip Hop-Legenden wie Sean Paul, Estelle oder B.o.B., die Love-Story ist betörend süß, und allein damit wäre der Film schon ein Garant für klopfende Herzen. Was das vielfarbige Großstadtmärchen aber zum ultimativen Must-See macht, ist der Tanz: Sensationelle Dance-Action, nie gesehene Moves, unfassbare Körperbeherrschung, ein Stilreichtum, der für ein ganzes Tanzfestival reichen würde, und das alles in 3D machen Step Up 3D zu einem absolut unvergleichlichen Kinoerlebnis. Wer Tanz mag, der kriegt hier die Show seines Lebens geboten - und wer sich nicht für Tanz interessiert, könnte hier eine neue Leidenschaft entdecken!

Weitere Informationen zum Film

www.skip.at