Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman

Animation, Komödie USA 2013

posten

Back to the past: Ein brillanter Hund und sein menschlicher Adoptivsohn müssen ein turbulentes Abenteuer quer durch die Geschichtsschreibung meistern. Sympathischer und kurzweiliger 3D-Animationsspaß von den Dreamworks Studios (Die Croods, Shrek).

Wissenschaftsgenie? Check. Klaviervirtuose? Check. Fremdsprachensupertalent? Check. Nobelpreisträger? Check. Spitzensportler? Check. Es ist noch keine Disziplin erfunden worden, in der Mr. Peabody nicht mit Abstand der Beste ist. Wer sollte es solch einem Vorzeigebürger verübeln, als Alleinerzieher einen Sohn zu adoptieren? Eben. Nur ein klitzekleines Detail macht ihm hin und wieder doch zu schaffen: Mr. Peabody ist ein Hund. In der Welt der Menschen wird man von einem neunmalklugen Vierbeiner ungern zurechtgewiesen. Dies muss auch Mr. Peabodys pfiffiger Adoptivsohn Sherman feststellen, als er von einer Klassenkameradin fies gehänselt wird und einen Streit beginnt. Ganz der Gentleman, der Mr. Peabody eben ist, lädt er die beteiligte Streitpartei samt Elternanhang zum schicken Dinner ein, um die Fronten so friedlich wie möglich zu klären. Seinem Filius hat er dabei ausdrücklich befohlen, bloß nichts vom hochgeheimen Zeitomaten zu verraten, mit dem Mr. Peabody und Sherman statt zu langweiligen Familienausflügen lieber einmal durch die Zeit reisen. Doch um seine Klassenkameradin Penny endgültig zu beeindrucken, nutzt Sherman die Gunst der Stunde und reist mit ihr unerlaubterweise zurück zu den alten Ägyptern, bei denen Penny wie eine Göttin behandelt wird - und in Kürze vermählt werden soll. Die Zeit drängt, und Sherman bleibt nichts anderes übrig, als seinen Adoptivvater um Hilfe zu bitten: Im letzten Moment gelingt es Mr. Peabody, die junge Penny vor einer wütenden ägyptischen Meute zu retten, die doch auf eine anständige Hochzeit gewartet hatte. Doch das nächste Abenteuer ist nur einen kleinen Zeitsprung entfernt … Basierend auf der Trickfilmserie aus den 1960er-Jahren bringt Animationsexperte Rob Minkoff (Der König der Löwen, Stuart Little) mit Mr. Peabody und Sherman wohl eines der coolsten Leinwandduos seit langem ins Kino. Herr Hund und sein Sohn werden auf spannende Zeitreise-Abenteuer geschickt, bei denen wir ganz nebenbei erfahren, wie Leonardo DaVinci seiner Mona Lisa ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat oder ob es im Inneren des trojanischen Pferdes wirklich nach Rosenblüten gerochen hat. Geschichtsstunde einmal anders - und vor allem äußerst lustig!

Weitere Informationen zum Film

www.skip.at