The Expendables 3

Action USA 2014

posten

Action XXL. Das ultimative Testosteron-Dreamteam startet ins dritte Abenteuer - und Stallone, Statham, Schwarzenegger & Co. bekommen hochkarätigsten Support: Diesmal sind u. a. auch Harrison Ford, Mel Gibson, Antonio Banderas, Wesley Snipes und Kellan Lutz mit von der Partie.

Totgesagte leben am längsten. An sich hat ja Expendables-Anführer Barney Ross (Sylvester Stallone) seinen einstigen Freund und Expendables-Mitbegründer Conrad Stonebanks (Mel Gibson) schon vor Jahren um die Ecke gebracht, nachem der sich damals von seinen Freunden lossagte, um als rücksichtsloser Waffenschieber abzukassieren. Zumindest hat Barney das geglaubt. Doch beim neuesten Expendables-Einsatz steht die bunte Truppe Stonebanks leibhaftig gegenüber, und der macht dabei wahrlich keine freundlichen Nasenlöcher. Ganz im Gegenteil, seine Mission ist es, Barney und seine Truppe endgültig zu vernichten. Weil aber jeder Kinobesucher weiß, wie unglaublich zäh die Expendables sein können, ist klar, was jetzt folgt: ein furioses Action-Dauerfeuerwerk, bei dem kein Stein auf dem anderen und kein markiger Spruch ungesagt bleibt. Echte Handarbeit. Nach dem Riesenerfolg seines Expendables-Projekts, das ursprünglich als verrückte Idee des Autors David Callahan entstanden war und von Sylvester Stallone (der beim ersten Teil Regie führte und bei allen 3 Teilen als Co-Autor fungierte) begeistert aufgegriffen wurde, gehts nun schon in die dritte Runde. Mit dabei ist natürlich das bewährte Team: Jason Statham als Messermeister Lee Christmas, Jet Li als Martial-Arts-Profi Yin Yang, Dolph Lundgren als kampferprobter Riese Gunner Jensen und natürlich Arnold Schwarzenegger als Barneys Ex-Erzfeind Trench Mauser. Dick aufgetragen wird diesmal auch wieder mit den Neuzugängen: So lässt nicht nur Mel "Mad Max" Gibson als Fiesling seine Muskeln spielen, es sind auch Action-Legenden Harrison "Indie" Ford als - no na - halsbrecherischer Pilot, Wesley "Blade" Snipes als streetsmarter Doc und Antonio "Zorro" Banderas als Militäry-Import aus Spanien mit von der Partie, sondern auch TV-Star Kelsey Grammer (Frasier), Jungstar Kellan Lutz (Twilight) und eine schlagkräftige Lady: US-Wrestling-Star Ronda Rousey gibt in ihrem Kino-Debüt die wehrhafte Prinzessin der Herzen.

Weitere Informationen zum Film

www.skip.at