Dating Queen

Komödie USA 2015

posten

Amy (Amy Schumer) ist berüchtigte Vögelkundlerin, Aaron (Bill Hader) harmloser Sportmediziner. Kann das gut gehen? Judd Apatow holt die begabte Komödiantin Schumer ins Kino – und Tilda Swinton und LeBron James machen mit: grandios schmutzige Liebeskomödie für Erwachsene.

Weise Worte. Papa hatte sich klar ausgedrückt. „Sprecht mir nach: Monogamie ist unnatürlich!“ Volksschulkinder waren Amy (Amy Schumer) und ihre Schwester Kim (Brie Larson) noch, als Papa seine Frau verließ, weil die Nachbarin, deren beste Freundin, die Schuhverkäuferin, deren Schwägerin und ihre Stieftochter von ihm beglückt werden mussten. Und Amy macht Papa alle Ehre: Heute ist sie Mitte dreißig, hat einen Typen, mit dem sie irgendwie-so-zusammen ist für einmal Kino die Woche. Und trifft an allen anderen Abenden irgendwelche Männer, die zwar fürchterliche Menschen sind, aber Amy vögelt eben gerne. Ist ja nichts verkehrt daran.  Schwarz auf Weiß. Amy hat schließlich auch ihren Job, bei einem exzentrischen Magazin mit provokanten Titelstorys: „Sichs selbst besorgen im Büro: Wie, wann und wo Sie sich am besten (nicht) erwischen lassen“, „Was wurde aus den Kindern, denen Michael Jackson Schweigegeld bezahlt hat?“ oder auch „Der Arzt, dem die Sportler vertrauen: Dieser Mann rettet die Karrieren der reichsten Sportler der Welt“. Wobei die letzte Story ja beinahe normal klingt. Allerdings verpflichtet Chefreakteurin Dionne (Tilda Swinton, nicht wiederzuerkennen mit langer Mähne und Tussi-Make-Up) ausgerechnet Amy dazu, diese Geschichte zu schreiben. Amy, die Sportinteressierte prinzipiell für unterbelichtet hält. Sie also soll Doktor Aaron (Bill Hader) interviewen, was sie auch tut. Um dann den gemeinsamen Tag in einer Bar ausklingen zu lassen. Und dann in Aarons Bett. So weit, so gewöhnlich.  Nicht zu fassen. Doch dann passiert etwas Unerhörtes: Amy beginnt, Aaron zu mögen. Und der mag sie offenbar zurück. Du liebe Zeit! Sie wird sich doch nicht verlieben? Ihre Grundsätze über Bord werfen? Und was geschieht, wenn sie nicht mehr weiter weiß? Unter der Regie von Komödienkönig Judd Apatow und garniert mit Auftritten einiger US-Spitzensportler, allen voran Basketballstar LeBron James als sensiblem allerbesten Freund von Aaron, und mit Daniel Radcliffe und Marisa Tomei in einem aberwitzigen Doppel-Cameo, gelingt Drehbuchautorin und Hauptdarstellerin Amy Schumer auf Anhieb ein Volltreffer: witzig, dreckig, wortgewaltig. Mehr davon!

Weitere Informationen zum Film

www.skip.at