Jobdetails

Titel

Head of Unit Workshops / Werkstättenleiter Bereich LSCC (m/w)

Dienstort Wien Unternehmen Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG
Arbeitgeber entdecken
Beschäftigungsart Vollzeit Position ohne Personalverantwortung Gehaltsangabe 42.913,50 € /brutto Jetzt bewerben

Grow with us!

Head of Unit Workshops / Werkstättenleiter Bereich LSCC (m/w)

Wien

Boehringer Ingelheim Top Employer Austria
Job-ID: 178031
Job Level: K.A.
Funktionsbereich: Biopharmazie
Arbeitszeit: Vollzeit

Ihre neue Stelle

  • Bauüberwachung aller Prozessanlagen (Reinstmedien-, Upstream, Downstream, Kühlungs- und Lüftungsanlagen) im Projekt LSCC (von der Dokumentenprüfung und Freigabe, über den 3D-Review, den FAT bei Lieferanten, der Installationsüberwachung, der Inbetriebnahme bis hin zur Abnahme der Gewerke)
  • Anfängliche Unterstützung der Projektorganisation LSCC und paralleler Aufbau der neuen Werkstätte für den Betreuungsbereich LSCC
  • Fachliche und disziplinäre Führung, sowie Entwicklung von Mitarbeitern
  • Sicherstellung der Verfügbarkeit aller mechanischen Komponenten und Ersatzteile in der neu entstehenden Produktionsanlage in Abstimmung mit den mikrobiellen Bestandsanlagen unter Einhaltung aller Sicherheits- und Qualitätsvorgaben
  • Aufbau des gesamten Ersatzteilmanagements und der Wartungsvorgaben für die neue Produktionsanlage inkl. Budgetierung und Bevorratung
  • Verantwortlich für die Durchführung von Störeinsätzen, Ersatzteilmanagement, Reparaturen und Korrekturmaßnahmen in den Prozess-, Reinstmedien- und Utilitiesanlagen
  • Verantwortlich für die zentrale Koordination der (un)geplanten Instandhaltungsarbeiten aller mechanischen Komponenten und Armaturen im Betreuungsbereich
  • Unterstützung der Fachbereiche bei Qualifizierungstätigkeiten, Projekten und Anlagenoptimierungen
  • Erstellung aller GMP-Dokumente für den Betreuungsbereich (SOPs, Wartungsanleitungen und Wartungspläne)
  • Vertretung des Bereichs bei nationalen und internationalen Inspektionen und Audits
  • Neuinstallation, Modifikation und Inbetriebnahme von neuen Komponenten und Equipment im Betreuungsbereich
  • Abstimmung und Koordination aller Wartungstätigkeiten mit Operations, Field Engineering (EMSR) und Infrastructure
  • Planung des jährlichen Shut-Down inkl. der Koordination von externen Dienstleistern
  • Durchführung von Sicherheitsbegehungen und Gefährdungsbeurteilungen, Arbeitssicherheitsschulungen und -unterweisungen

Wir bieten Ihnen für diese Position ein interessantes Gehalt, das sowohl Ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen sowie Ihre beruflichen Vorerfahrungen berücksichtigt. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen sind wir verpflichtet, das Mindestgrundentgelt gemäß Einstufung nach Kollektivvertrag bekannt zu geben, das bei dieser Position bei € 42.913,50 brutto pro Jahr (Vollzeit) liegt, wobei eine Überzahlung möglich ist. Darüber hinaus bieten wir unseren MitarbeiterInnen eine Vielzahl an attraktiven Sozialleistungen, über die wir Sie auch gerne im persönlichen Gespräch informieren.

Ihre Talente und Fähigkeiten

  • Abgeschlossene Ausbildung (TU/FH/HTL/Lehre inkl. Meisterprüfung) im Bereich Maschinenbau / Mechatronik / Verfahrenstechnik / Rohrleitungsbau / Industriemechanik
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Instandhaltungsbetreuung von Pharmaanlagen
  • Mehrjährige Erfahrung im GMP-Umfeld in Technik und Produktion
  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich mechanischer Komponenten, Armaturen, Behälter, Antriebe
  • Metallurgische Kenntnisse inkl. Ausbildung in Schweißtechnik (Schweißfachmann) von Vorteil
  • Mehrjährige Führungserfahrung von Vorteil
  • Hohe Zuverlässigkeit und gewissenhaftes Arbeiten
  • Zielorientierung sowie ausgeprägte Problem- und Konfliktlösungskompetenz
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute EDV Kenntnisse, SAP PM-Kenntnisse von Vorteil

Über uns

Innovative Medikamente für Mensch und Tier - dafür steht das forschende Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim seit mehr als 130 Jahren. Boehringer Ingelheim zählt zu den 20 führenden Unternehmen der Branche und ist bis heute in Familienbesitz. Für die drei Geschäftsbereiche Humanpharmazeutika, Tiergesundheit und biopharmazeutische Auftragsproduktion schaffen rund 50.000 Mitarbeiter tagtäglich Werte durch Innovation. Im Jahr 2016 erwirtschaftete Boehringer Ingelheim Umsatzerlöse von rund 15,9 Milliarden Euro. Die Aufwendungen für Forschung & Entwicklung entsprechen mit mehr als drei Milliarden Euro 19,6 Prozent der Umsatzerlöse.

Boehringer Ingelheim legt als Arbeitgeber großen Wert auf Chancengleichheit und trägt zu einem vielfältigen und inklusiven Arbeitsumfeld bei. Wir fördern alle Aspekte von Diversity & Inclusion, die für unsere MitarbeiterInnen, PatientInnen und Gemeinschaften von Wert sind.

Kontakt

Ihre Unterlagen werden von unserem Recruiting Team und den Fachbereichsverantwortlichen gesichtet. Aus diesem Grund haben wir hier keine/n konkrete/n AnsprechpartnerIn genannt und bitten Sie, Ihre Bewerbung allgemein an uns zu adressieren.
Jobempfehlung senden
Folgenden Job empfehlen:
Head of Unit Workshops / Werkstättenleiter Bereich LSCC (m/w)

abbrechen
Möchten Sie sich anmelden?

Um Ihre Merkliste dauerhaft zu speichern, melden Sie sich bitte mit Ihrem derStandard.at Benutzerkonto an.

Falls Sie noch kein derStandard.at Benutzkonto besitzen können Sie sich kostenlos registrieren


Ohne Anmeldung fortfahren Anmelden