Jobdetails

Titel

Masterarbeit: Fusionierung für hochautomatisiertes Fahren

Dienstort Österreich, Home-Office Unternehmen AVL List GmbH
Firmenprofil ansehen
Beschäftigungsart Ferialjob/Praktika Position Praktikum Gehaltsangabe 2.500,00 € /brutto Jetzt bewerben


Mit über 8.050 Mitarbeitern ist AVL das weltweit größte unabhängige Unternehmen für die Entwicklung von Antriebssystemen (Verbrennungsmotoren, Hybrid Systeme, elektrische Antriebe) sowie Simulation und Prüftechnik für PKW, LKW und Schiffsmotoren

Wir vergeben eine Masterarbeit mit dem Thema:

Fusionierung für hochautomatisiertes Fahren

Zukünftige hochautomatisierte Fahrsysteme besitzen eine Vielzahl an Umgebungssensoren (RADAR, LIDAR, Kamera, C2X, GNSS). Diese Flut an Rohdaten gilt es aufzuzeichnen, zu klassifizieren und zu einem digitalen Gesamtabbild der Umgebung um das Fahrzeug, dem sg. Umgebungsmodell, zusammenzuführen.

Inhaltlich sollen folgenden Themengebiete in der Masterarbeit behandelt werden:

  • Korrektur des Videobildes (rectification)
  • Kalibriervorgang zwischen den Sensorsignalen eines erkannten Objektes mit dem selben Objekt im Videobild (Fahrspur, Fahrzeuge)
  • Echtzeitmarkierung von erkannten Objekten in Videobild (Fahrspur, Fahrzeuge)
  • Perspektivische Echtzeitdarstellung der fusionierten Daten in einem digitalen Replikat der Umgebung
  • Interface der Daten zu nachgeschalteten Analyse- und Auswertetools

Studienrichtungen:

  • Information and Computer Engineering, Computer Science

Anforderungen/Kenntnisse:

  • C++, Python
  • Computer Vision

Vergütung: Der erfolgreiche Abschluss der Masterarbeit wird mit einem einmaligen Honorar von EUR 2.500,-- brutto vergütet.

Kontakt:

Dr. Jürgen Holzinger
Projektmanager DRIVE
Tel: +43 316 787 1557
juergen.holzinger@avl.com
www.avl.com/master-and-phd-thesis

Jobempfehlung senden
Folgenden Job empfehlen:
Masterarbeit: Fusionierung für hochautomatisiertes Fahren

abbrechen
Möchten Sie sich anmelden?

Um Ihre Merkliste dauerhaft zu speichern, melden Sie sich bitte mit Ihrem derStandard.at Benutzerkonto an.

Falls Sie noch kein derStandard.at Benutzkonto besitzen können Sie sich kostenlos registrieren


Ohne Anmeldung fortfahren Anmelden