Darstellung: RelevanzChronologie
  • Jane Kallir

    Fries soll bleiben, Erben sollen entschädigt werden

    Kommentar der anderen | 22 Postings

    Es gibt keinen Zweifel daran, dass die österreichischen Behörden das Exportverbot dazu benutzt haben, um Druck auszuüben

  • Wolf Frühauf

    Kein Raubgut, kein Fall für eine Restitution

    Kommentar der anderen | 8 Postings

    Von einem unter Zwang oder Druck erfolgten Verkauf des Beethovenfrieses in den 1970er-Jahren kann keine Rede sein

  • Ednan Aslan

    Ein Gesetz für die Zukunft der Muslime

    Kommentar der anderen | 92 Postings

    Die mediale Hetze gegen das neue Islamgesetz ist nicht von einer Sorge für die Muslime in Österreich getragen

  • Vedran Dzihic und Ulrike Lunacek

    Kosovo – noch immer nicht Herr im eigenen Haus

    Kommentar der anderen | 63 Postings

    Im Kosovo leiden die Menschen sicher auch unter hausgemachten Problemen, allerdings trägt auch die internationale Gemeinschaft durch die noch immer unvollständige Anerkennung zur Malaise bei

  • Manfred Rotter

    Minsk II: Mehr Kapitulation als Waffenstillstand

    Kommentar der anderen | 127 Postings

    Große Hoffnungen wurden in den Waffenstillstand in der Ukraine gesetzt. Mit einigem Abstand muss dessen Beurteilung allerdings nüchterner ausfallen. Einige Anmerkungen aus völkerrechtlicher Sicht

  • Karin Fleischanderl

    Eltern, wehren wir uns!

    Kommentar der anderen | 279 Postings

    Die neue Zentralmatura ist ein Angriff auf das Denken, den Intellekt und den Geist der Kinder, der akkurat von der Schule ausgeht

  • Thomas Nowotny

    Der Klimt-Fries ist kein Raubgut

    Kommentar der anderen | 117 Postings

    Es ist verwerflich, wenn man die Absichten des Kunstrückgabegesetzes ins Gegenteil verkehrt. Und es ist falsch, sich über den Willen von Eigentümer Erich Lederer hinwegzusetzen für Erben, denen es nur ums Geld geht

  • Emmerich Tálos

    Manipulative Darstellung

    Kommentar der anderen | 2 Postings

    Replik auf "Dollfuß: Mythos unter der Lupe" von Gerhard Botz

  • Peter Huemer

    Ö1 gehört gehört

    Kommentar der anderen | 158 Postings

    In der Debatte um die Absiedelung des Funkhauses und die Aufspaltung von Ö1 geht es nicht nur um Radioprogramme und Radioinformation

  • Barbara Steiner

    Syriza will ganz Europa reformieren

    Kommentar der anderen | 284 Postings

    Die neue Linke in Europa ist keine "Chimäre". Sie will vielmehr auf dem gesamten Kontinent eine politische Rolle spielen

  • Alexander Van der Bellen

    Auch Mahrer muss Klarheit schaffen

    Kommentar der anderen | 5 Postings

    Das österreichische Stiftungsrecht muss attraktiv werden für Zuwendungen an die Universitäten

  • Adem Ferizaj

    Die Kosovaren und der Weg ins Freie

    Kommentar der anderen | 23 Postings

    Seit 2008 sind die Kosovo-Albaner endlich Herren im eigenen Haus, tun sich aber noch immer schwer damit

  • Julia Timoschenko

    Ukraine: Es ist Zeit zu handeln

    Kommentar der anderen | 350 Postings

    Putin hat mit der Ukraine das perfekte Werkzeug gefunden, um den Westen zu spalten

  • Hans Göttel

    Pannonische Tröpfe am europäischen Tropf

    Kommentar der anderen | 36 Postings

    Das Burgenland wird massiv durch Geld aus Brüssel alimentiert

  • Walter Hoffmann

    Zwischen Auspuff und Kastrationsängsten

    Kommentar der anderen | 234 Postings

    Das städtische Leben droht langsam im Abgasdunst zu ersticken. Ein Plädoyer für den Triebverzicht

  • Ruth Wodak

    Über Newspeak und Integration

    Kommentar der anderen | 42 Postings

    Im Spannungsfeld von Neoliberalismus, Populismus und kritischer Öffentlichkeit tut sich Neues auf

  • Stephanie Merckens/Klaus Voget

    Beihilfe zum Suizid: Stimmen die Prämissen?

    Kommentar der anderen | 141 Postings

    Die Bioethik-Kommission hat sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, Beihilfe zum Suizid in Ausnahmefällen zu legalisieren

  • Gerhard Oberkofler

    Die neue EU-Linke ist eine Chimäre der Hoffnung

    Kommentar der anderen | 119 Postings

    Parteien wie Syriza versprechen den Massen ein Ende der Sparpolitik, rühren aber nicht an existierenden Klassenverhältnissen

  • Hermann Peyerl

    Steuerhoheit für Länder und Gemeinden wäre ein Fehler

    Kommentar der anderen | 42 Postings

    Dringend geboten sind aber eine Aktualisierung der Grundstückswerte und zeitgemäße Rechnungslegung