Volltextsuche:go

Du hast es versprochen - Digital

Drama, Thriller (D 2012) - 102 min
Altersfreigabe: ab 0 (Tirol: ab 16)

Regie: Alex Schmidt
Produzent: Stefan Schubert, Ralph Schwingel, Yildiz Özcan
Darsteller: Mina Tander, Laura De Boer, Max Riemelt
Filmstart: Do, 20. Dezember

1 Userbewertung: Bewertungsbalken

Film bewertenProgramm anzeigen

Gruselfilme sind meist das Terrain von männlichen Regisseuren. Die deutsche Regisseurin Alex Schmidt zeigt jedoch, dass das nicht immer so sein muss. Sie legt mit "Du hast es versprochen" ihr Spielfilmdebüt vor. In dem Horrorfilm kommen zwei Freundinnen einem entsetzlichen Geheimnis auf die Spur.

Hanna (Mina Tander) und Clarissa (Laura de Boer) waren in ihrer Kindheit beste Freundinnen, die mit ihren Eltern ihre Ferien stets gemeinsam auf einer Ferieninsel verbrachten. Doch kurz nach Hannas neuntem Geburtstag verlieren sich die beiden Mädchen aus den Augen. Erst viele Jahre später treffen sie sich wieder. Hanna ist mittlerweile verheiratet, Mutter und ist als Ärztin tätig. Als Clarissa wegen einer Tabletten-Überdosis eingeliefert wird, beginnt die Freundschaft der beiden Frauen von neuem. Sie beschließen, zusammen nochmals die alte Ferieninsel zu besuchen. Gemeinsam mit Hannas Tochter Lea (Lina Köhlert) machen sie sich zu den Ort ihrer Kindheit auf. Dort erfahren sie vom Verschwinden eines Mädchens, das sie früher kannten. Hanna beginnt mit Nachforschungen und stößt auf ein schreckliches Geheimnis. Und schon bald befinden sich die drei Frauen in großer Gefahr.

Regisseurin Schmidt hat "Du hast es versprochen" mit klassischen Gruselelementen wie düsterer Musik, beobachtenden Blicken aus verborgenen Zimmerecken und mysteriösen Schreien aus der Entfernung inszeniert. In den Hauptrollen sind Mina Tander und Laura de Boer zu sehen. Außerdem konnte die Regisseurin für die Nebenrollen Schauspieler wie Katharina Thalbach, Max Riemelt und Clemens Schick gewinnen. Bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen Venedig lief das Werk im offiziellen Programm (außer Konkurrenz). (APA)

Programm anzeigen

Artikelbild
foto: apa (einhorn film/welan)