Volltextsuche:go

Contraband

Action, Krimi (USA/GB 2012) - 109 min
Altersfreigabe: ab 14

Regie: Baltasar Kormakur
Produzent: Tim Bevan, Baltasar Kormakur, Stephen Levinson
Darsteller: Mark Wahlberg, Kate Beckinsale, Ben Foster
Filmstart: Fr, 16. März

3 Userbewertungen: Bewertungsbalken

Film bewertenProgramm anzeigen

"Contraband" bedeutet so viel wie "verbotene Ware" - und das entsprechend betitelte US-Thriller-Remake des isländischen Kinohits "Reykjavik Rotterdam" führt das Publikum rasch ins raue Schmugglermilieu, aus dem sich der Ehemann und Vater Chris Farraday (Mark Wahlberg) eigentlich zurückgezogen hat, in das er nun aber wider Willen noch mal eintauchen muss.

Wahlberg überzeugt in Baltasar Kormakurs actiongeladenen Film mit smarter Coolness, wenn er als Farraday die alten Kontakte reaktiviert, um den kleinen Bruder seiner Frau zu retten. Gemeinsam heuern Sie auf einem alten Frachtschiff an, mit dem sie aus Panama im großen Stile Falschgeld nach New Orleans schmuggeln wollen. Alles wirkt perfekt geplant, die früheren Handgriffe sitzen noch, der alte Job weckt beinahe nostalgische Gefühle. Doch dann platzt der Deal, und gejagt von Polizei und Zollbehörden beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit - denn zu Hause ist Farradays Familie im Fadenkreuz der lokalen Drogenmafia. Zahlreiche Stunts und wilde Verfolgungsjagden folgen...

Wahlberg hat den Film, der von den Originalschauplätzen nach New Orleans und Panama versetzt wurde, auch produziert, in weiteren Hauptrollen sind Kate Beckinsale, Giovanni Ribisi und Ben Foster zu sehen. Eine klassische Kopie des Originals hatte aber niemand im Sinn. "Ich hatte am Anfang die Befürchtung, dass Baltasar vielleicht von mir erwartet, seine Performance einfach zu kopieren", sagte Wahlberg in einem Interview.

Neben dem geradezu irrwitzigen Tempo der Erzählung und den effektsicher arrangierten Action-Szenen sorgt vor allem die Präsenz von Wahlberg für Spannung. Das gelingt ihm insbesondere dadurch, dass er den Charakter der Hauptfigur lange Zeit raffiniert in der Schwebe zwischen Gut und Böse hält. Dabei zieht er die Zuschauer mit Charme und Witz auf seine Seite. Viele werden sich im Kino daher sicher selbst dabei überraschen, dass sie einem gemeinen Bösewicht die Daumen drücken. Ein ausgesprochenes Vergnügen. (APA)

Programm anzeigen

Trennlinie

http://www.contraband.athttp://www.contrabandmovie.net

Artikelbild
foto: apa (pr/upi)