Schonfrist auf Wiener Nordbrücke beendet

30. Juni 2002, 14:59
posten

Vignettenpflicht gilt jetzt für alle

Wien - Am Sonntag Mitternacht endete die Schonfrist für Autofahrer, die über die Wiener Nordbrücke fahren, aber keine Mautvignette auf der Windschutzscheibe kleben haben. Die Mautpflicht gilt dort eigentlich schon seit 1. April, als der Streckenabschnitt offiziell zur Autobahn wurde.

Nach Meinung des ARBÖ Wien werden dadurch jene Kraftfahrer benachteiligt, welche die Nordbrücke zur Erreichung der Innenstadt benötigen und die vignettenpflichtigen Autobahnen nicht benützen wollen. Darüber hinaus sei mit der Verlagerung des Verkehrsaufkommens auf die Floridsdorfer-, Brigittenauer - und Reichsbrücke zu rechnen, auf denen keine Vignettenpflicht gilt.

Der ARBÖ Wien tritt dafür ein, dass auf städtischen Brücken generell in Österreich Mautfreiheit gewährt wird. Dies sollte von den zuständigen politischen Verantwortlichen umgehend mit einer Ausnahmebestimmung geregelt werden, verlangte der Autofahrerclub am Sonntag in einer Aussendung. Dies würde nicht nur der Verkehrs- sondern auch der Rechtssicherheit dienen. Die Mehreinnahmen aus der "Brückenmaut" würden aller Wahrscheinlichkeit nach nur marginal ausfallen. Außerdem stelle die Kontrolle der Vignettenverwendung gerade auf Brücken ein zusätzliches Stau- und Sicherheitsrisiko dar. (APA)

Share if you care.