New Yorker Polizei installiert Detektoren gegen "schmutzige Bomben"

30. Juni 2002, 10:02
2 Postings

Polizisten tragen Mini-Geigerzähler

New York - Die New Yorker Polizei rüstet die Millionenmetropole mit Spürgeräten gegen so genannte schmutzige Bomben auf. An bestimmten Gebäuden seien Detektoren installiert worden, sagte ein Sprecher am Samstag. Es sei eine reine Vorsichtsmaßnahme. Eines der umgerechnet rund 11.000 Euro teuren Geräte schütze die Polizeiwache in der Nähe der eingestürzten Zwillingstürme des World Trade Centers in Manhatten. In Kürze sollten an drei weiteren Gebäuden Detektoren angebracht werden. Genauere Angaben machte der Sprecher nicht. Seit kurzem werden auch New Yorker Polizisten mit Mini-Detektoren ausgerüstet, die wie Geigerzähler funktionieren.

Bei einer schmutzigen Bombe wird radioaktives Material mit konventionellem Sprengstoff vermischt. Eine solcher Sprengsatz hat zwar nicht die Kraft einer Atombombe, kann aber dennoch ganze Stadtteile radioaktiv verseuchen. In den USA war die Furcht vor einem solchen Anschlag zuletzt gewachsen, nachdem der mutmaßliche Terrorist Jose Padilla (auch Abdullah Mujahir) festgenommen worden war. Der zum Islam übergetretene US-Bürger wollte nach Angaben der Behörden eine "schmutzige" Bombe mit radioaktivem Material bauen. (APA)

Share if you care.